Google Stadia: Streaming-Dienst startet mit 12 Spielen

Max Doll 279 Kommentare
Google Stadia: Streaming-Dienst startet mit 12 Spielen
Bild: Google

Zum Start wird Googles Streaming-Angebot Stadia zwölf Spiele zum Kauf bereithalten. Um welche es sich handelt, hat das Unternehmen nun verraten. Im Angebot sind zunächst eine Mischung aus Indie-Spielen und älteren Blockbustern. Weitere Titel sollen noch in diesem Jahr folgen.

Am neuesten sind aus dem Startangebot mit Ausnahme des erst jüngst auf den PC portierten Red Dead Redemption 2 noch Assassin's Creed Odyssey und Shadow of the Tomb Raider. Im Laufe des Jahres wird die Triple-A-Liste unter anderem um Borderlands 3, Ghost Recon Breakpoint und Grid ausgebaut.

Spielen dürfen ab dem 19. November 2019 aber nur Vorbesteller der Founder's Edition von Stadia. Voraussetzung für die Nutzung ist zudem ein Stadia-Pro-Abo, das in den ersten drei Monaten kostenlos ist und danach zehn Euro im Monat kostet. Spiele müssen dennoch separat gekauft werden, sie sind nicht im Kaufpreis von Stadia enthalten.

Zum Start von Stadia verfügbare Spiele:

  • Assassin's Creed Odyssey
  • Destiny 2
  • GYLT
  • Just Dance 2020
  • Kine
  • Mortal Kombat 11
  • Red Dead Redemption 2
  • Rise of the Tomb Raider
  • Samurai Shodown
  • Shadow of the Tomb Raider: Definitive Edition
  • Thumper
  • Tomb Raider: Definitive Edition

Für 2019 geplante Spiele:

  • Attack on Titan 2: Final Battle
  • Borderlands 3
  • Darksiders Genesis
  • Dragon Ball Xenoverse 2
  • Farming Simulator 19
  • Final Fantasy 15
  • Football Manager 2020
  • Ghost Recon Breakpoint
  • Grid
  • Metro Exodus
  • NBA 2K20
  • Rage 2
  • Trials Rising
  • Wolfenstein: Youngblood
Update 14.11.2019 12:34 Uhr

Wie Google über Reddit mitteilt, werden die zuletzt verkauften Chromecast Ultra zum Start von Stadia noch nicht auf die Plattform zugreifen können, nur das Modell im vorbestellbaren Founders's-Edition-Bundle verfügt über die entsprechend angepasste Firmware. Ein Update für die „alten“ Chromecast Ultra will Google „kurz nach dem Start von Stadia“ veröffentlichen.

Besonders hart trifft das ausgerechnet einige Vorbesteller der Founder's Edition, die von Google zuletzt darüber informiert wurden, dass die Zustellung nicht rechtzeitig zum Start von Stadia erfolgen wird. ComputerBase-Leser Felix hat die Redaktion zum Beispiel darauf aufmerksam gemacht, dass sein Bundle erst am 27. oder 28. November eintreffen soll, obwohl er Stadia bereits am 6. Juni und damit nur drei Tage nach dem Anlauf der Vorbestellungen bestellt hat.