Porsche Design Ultra One: Lüfterloses Designer-Notebook mit Amber Lake-Y

Sven Bauduin 55 Kommentare
Porsche Design Ultra One: Lüfterloses Designer-Notebook mit Amber Lake-Y
Bild: Porsche Design

Mit dem Ultra One präsentiert Porsche Design ein leichtes Notebook mit Amber Lake-Y und Sound von Harman/Kardon in einem maßgeschneiderten Designeranzug. Zu den weiteren Zutaten der zwei 15-Zoll-Modelle gehören Oberflächen aus gebürstetem Magnesium sowie ein lüfterloses Kühlkonzept für einen lautlosen Betrieb.

Core i7 und Core i5 vom Typ Amber Lake-Y

Das Ultra One i7 von Porsche Design setzt, wie der Namen bereits vermuten lässt, auf einen sparsamen Mobile-Prozessor der 8. Core-Generation vom Typ Core i7-8500Y. Der Prozessor auf Basis von Amber Lake-Y und dem verbesserten 14-nm-Prozess (14++) feierte bereits auf der IFA 2018 sein Debüt. Y-CPUs aus 10-nm-Fertigung gibt es noch nicht.

Noch unterhalb von Whiskey Lake-U positioniert und zudem noch einmal deutlich sparsamer geht der Core i7-8500Y mit einer TDP von 5 Watt und einem Basistakt von 1,5 GHz ins Rennen, welcher per Turbo auf bis zu 4,2 GHz beschleunigt werden kann. Dem Ultra One i5 hingegen steht ein Core i5-8200Y mit 1,3 GHz bis 3,9 GHz zur Verfügung. Beide CPUs verfügen über zwei physische Kerne und können mittels SMT bis zu vier Threads gleichzeitig bearbeiten, zudem steht beiden Prozessoren eine integrierte Grafikeinheit vom Typ UHD 615 mit bis zu 1.000 MHz Takt zur Verfügung.

Die äußerst sparsamen Prozessoren der 5-Watt-TDP-Klasse erlauben es Porsche Design, wie auch anderen Herstellern, mit Amber Lake-Y ein vollständig lüfterloses Kühlkonzept für seine maximal 13,8 mm hohen und 1,5 Kilogramm schweren Notebooks zu realisieren. Die vollständigen Abmessungen der beiden 15-Zoll-Notebooks betragen 359 × 249,5 × 13,8 mm (B × T × H).

Bis zu 16 GB DDR3 und 1 TB Flash-Speicher

Das Gehäuse aus gebürstetem Magnesium beherbergt 8 GB (Ultra One i5) respektive 16 GB (Ultra One i7) nicht näher spezifizierten DDR3-Arbeitsspeicher und bis zu 1 TB Flash-Speicher in Form einer SSD. Das kleinere Modell hingegen muss mit etwas mehr als der Hälfte an Festspeicher auskommen und besitzt eine SSD mit 512 GB Speicherplatz. Auch hier macht der Hersteller keinerlei Angaben zu den verbauten Modellen oder deren Leistungsdaten.

Das 15,6 Zoll große Multi-Touch-Display löst bei beiden Modellen in Full HD auf und wird von Porsche Design als „15.6″ Full HD Multi-Point Touch-Screen Display“ bezeichnet, mehr Informationen lässt sich der Hersteller auch hier nicht entlocken. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehört jeweils ein Fingerabdruckscanner, um die Designer-Notebooks zu entsperren und ein Soundsystem, das Porsche Design in Zusammenarbeit mit dem Audiospezialisten Harman/Kardon entwickelt hat. In Sachen Anschlüsse runden jeweils zweimal USB Typ-C 3.1 und USB-A 3.0 sowie ein HDMI-Anschluss und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss die Ausstattung ab. Einzig ein Ladegerät mit USB Typ-C befindet sich im ansonsten sehr übersichtlichen Lieferumfang.

Verfügbarkeit und Preis

Das Ultra One i5 (4046901225193) mit Core i5-8200Y, 8 GB DDR3 und 512 GB SSD und das Ultra One i7 (4046901225742) mit Core i7-8500Y, 16 GB DDR3 und 1 TB SSD sind ab sofort zum Preis von 1.495 Euro respektive 1.995 Euro über den Online-Shop von Porsche Design erhältlich.