Apex 3 und Apex 5: SteelSeries bietet Gummi-Auslösung für 130 Euro an

Fabian Vecellio del Monego 25 Kommentare
Apex 3 und Apex 5: SteelSeries bietet Gummi-Auslösung für 130 Euro an
Bild: SteelSeries

Apex 5 und Apex 3 ergänzen SteelSeries Tastatur-Portfolio nach unten hin. Dabei setzt der Hersteller auf klassische Rubberdome-Schalter und neu vorgestellte, klickende Hybridtaster in das Chassis der Apex Pro (Test), wenngleich bei der Apex 5 der USB-Hub und bei der Apex 3 weitere Funktionen entfallen.

Bekanntes Design in Metall und Plastik

Beide Tastaturen teilen zumindest annähernd das Design der Apex Pro und Apex 7, grenzen sich aber vor allem bei den Tastern klar ab. So erhält die Apex 5 zwar das gleiche Aluminium-Gehäuse mit OLED-Bildschirm, wie es auch die beiden teureren Varianten bieten, muss aber auf den USB-Hub verzichten. Die Apex 3 hingegen bietet ein optisch ähnliches Kunststoff-Chassis und verzichtet abseits des Hubs auch auf das Display. Eine abnehmbare, magnetisch an Ort und Stelle gehaltene Handballenauflage bieten jedoch alle Apex-Tastaturen.

Hybride Taster und Rubberdome-Schalter

Doch während die Apex Pro mit SteelSeries' OmniPoint-Schaltern ausgestattet ist und Kunden bei der Apex 7 aus Cherry-MX-Switches wählen können, verbaut SteelSeries in Apex 5 und 3 im Grunde genommen lediglich Membran-Schalter – auch, wenn die Hybrid Mechanical RGB Switches der Apex 5 mit einer Metallfeder daherkommen: SteelSeries verspricht die Haptik und Akustik eines klickenden mechanischen Tasters, die Basis bildet aber eine Gummiglocke. Damit bieten sich Parallelen zu Razers Mecha-Membrane-Schaltern an, die SteelSeries auch selbst zieht, aber auf die haptische Überlegenheit der eigenen Lösung pocht.

SteelSeries Hybrid Mechanical Razer Mecha Membrane Cherry Viola
Charakteristik: taktil („clicky“) taktil cross-linear
Hubweg: 4,0 mm 3,5 mm 4,0 mm
Position des Signalpunktes: 2,0 mm 3,5 mm 2,0 mm
Widerstand am Signalpunkt: 50 g ? 45 g
Lebensdauer (Anschläge): 20 Mio. ?

Angesichts der mit 130 Euro dennoch nicht niedrigen unverbindlichen Preisempfehlung erscheinen Gummi-Taster im Jahr 2020 trotzdem unverhältnismäßig. Einen anderen Weg geht beispielsweise Cherry mit den zur CES vorgestellten Viola-Schaltern. Die SteelSeries Hybrid Mechanical Switches bieten derweil zumindest eine klassische Kreuzaufnahme. Die Apex 3 hingegen setzt unverblümt auf Gummi-Taster. Die Basis beider Tastaturen ist mutmaßlich dieselbe, da beide ein – für Membran­schalter hohes – 24-Key-Rollover und eine Lebenszeit von 20 Millionen Tastenanschlägen bieten.

Unterschiede bei der RGB-Beleuchtung

Beide Tastaturen bieten indes ein erweitertes ISO-DE-Layout mit 105 Standardtasten sowie einer Zusatztaste und einem Drehrad. Die Apex 3 ist überdies nach IP32 spritzwasser­geschützt. Gemein ist den Keyboards zudem eine vollständige Programmierbarkeit und die im Segment obligatorische RGB-Beleuchtung. Diese kann bei der Apex 5 auf einzelne Tasten differenziert und bei der Apex 3 in insgesamt 10 Zonen konfiguriert werden.

Ab sofort erhältlich

Laut SteelSeries sind sowohl Apex 3 als auch Apex 5 ab sofort erhältlich. Als unverbindliche Preisempfehlung werden rund 80 Euro respektive 130 Euro aufgerufen.

SteelSeries Apex 3 SteelSeries Apex 5 SteelSeries Apex Pro
Größe (L × B × H): 44,5 × 14,0 (20,8) × 4,0 cm
Handballenauflage
44,3 × 13,9 (20,8) × 4,1 (5,3) cm
Handballenauflage
43,7 × 13,9 (20,8) × 4,0 (5,3) cm
Handballenauflage
Layout: 105 ISO (erweitert) 105 ISO (erweitert)
Display
Gewicht: 816 g 925 g 970 g
Kabel: 1,90 m, USB 2.0
Hub-Funktion: 1 × USB 2.0
Key-Rollover: 24-KRO N-KRO
Schalter: Rubberdome SteelSeries Hybrid Mechanical SteelSeries OmniPoint
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Zusatztasten: 1 × Medien
1 × Extra
Scrollrad (Lautstärke)
Medienfunktionen: Stumm, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus, Makroaufnahme
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: 5 Profile, Hardware-Wiedergabe?
?, softwarelos? programmierbar
5 Profile, Hardware-Wiedergabe
vollständig, softwarelos programmierbar
Preis: 80 € 130 € ab 218 €

ComputerBase hat Informationen zu dieser News von SteelSeries unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungs­zeitpunkt.