Microsoft Defender: Virenschutz auch für Android, iOS und Linux

Sven Bauduin
80 Kommentare
Microsoft Defender: Virenschutz auch für Android, iOS und Linux
Bild: Microsoft

Der Microsoft Defender ist bereits für Windows 10 und als Malware-Schutz für macOS verfügbar, nun plant Microsoft auch Versionen für Android, iOS und Linux. Wie das Unternehmen in seinem hauseigenen Security Blog bekanntgab, plane es unter anderem eine Enterprise-Lösung der Advanced Threat Protection für Linux.

Bei der Microsoft Defender ATP für Linux handelt es sich um eine kostenpflichtige Anwendung, die gewisse Teilbereiche der Sicherheitssoftware in die Azure Cloud von Microsoft auslagert. Auch Microsoft Defender für mobile Endgeräte mit Android und iOS sollen sich primär an Businesskunden richten und nur gegen Bezahlung nutzbar sein, wie The Verge berichtet.

Microsoft wird seine Lösungen auf Basis der Defender ATP für Android, iOS und Linux auf der RSA-Konferenz Ende Februar vorstellen:

Next week at the RSA Conference, we’ll provide a preview of our investments in mobile threat defense with the work we’re doing to bring our solutions to Android and iOS.

Microsoft

Der Defender ist in Form der Sicherheitserweiterung „Application Guard“ neben Windows 10 und macOS auch für Firefox und Chrome erhältlich und bietet einen ausreichenden Schutz – und das sogar kostenlos.

MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!