Mobilfunknetze: Messungen bescheinigen Telekom das beste LTE-Netz

Sven Bauduin 60 Kommentare
Mobilfunknetze: Messungen bescheinigen Telekom das beste LTE-Netz
Bild: Opensignal

Die Deutsche Telekom hat das beste Mobilfunknetz Deutschlands und ist Vodafone und Telefónica Deutschland vor allem bei LTE und in ländlichen Gegenden weit voraus, sollen Messungen des Mobile-Analytics-Unternehmens Opensignal, welches sich auf die Quantifizierung der Mobilfunkabdeckung spezialisiert hat, ergeben haben.

Eine Milliarde Messungen in 90 Tagen

Die veröffentlichten Erhebungen basieren auf Messungen vom 1. Oktober 2019 bis zum 29. Dezember des letzten Jahres. Laut dem letzten Bericht von Opensignal zur Mobilfunkabdeckung in Deutschland für den Monat November 2019, basiert der Test auf insgesamt mehr als 680.000 mobilen Geräten und mehr als einer Milliarde Messungen.

Wie die Mobilfunk-Analysten bekanntgaben, lag der Fokus der neusten Messungen aus dem Oktober und Dezember 2019 vor allem auf der Kluft zwischen ländlichen und urbanen Gegenden.

Our latest analysis of Germany’s mobile experience looks at the connectivity divide between urban and rural areas. Opensignal analyzed 4G Availability and Download Speed Experience by German state and operator for both urban and rural areas, over a 90-day period.

Opensignal

Die Telekom dominiert auf dem Land

Vor allem in den ländlichen Gegenden dominiert die Deutsche Telekom, was sich insbesondere bei den Bandbreiten und Downloads bemerkbar macht. Während die Telekom auf dem Land durchschnittlich 27 bis 38,5 Mbit/s zur Verfügung stellen kann, erreichen Vodafone und O2 (Telefónica Deutschland) mit höchstens 25,9 respektive 24,8 Mbit/s nicht einmal maximal die Mindestgeschwindigkeit der Telekom. Die minimalen Datenraten liegen laut den Messungen bei 14,7 (Vodafone) respektive 10,1 Mbit/s (O2).

Auch in Sachen LTE-Verfügbarkeit liegt die Telekom auf dem Land weit vorne und setzt sich mit einer LTE-Netzabdeckung von 84,4 bis 90,9 Prozent an die Spitze, gefolgt von Vodafone mit 76,4 bis 87,5 Prozent. Auch hier deutlich abgeschlagen O2 mit 49,8 bis 81,4 Prozent auf dem dritten Rang.

LTE-Netzabdeckung
LTE-Netzabdeckung (Bild: Opensignal)
Bandbreite (Downloads)
Bandbreite (Downloads) (Bild: Opensignal)

Auch in der Stadt liegt die Telekom vorne

In urbanen Gegenden ergeben die Messungen von Opensignal ein ähnliches Bild. Während die Deutsche Telekom mit durchschnittlich 39,5 bis 66,2 Mbit/s die höchste Bandbreite bietet und den ersten Rang belegt, erreicht Vodafone mit 17,3 bis 50,5 Mbit den zweiten Rang bereits mit einem nicht unwesentlichen Rückstand auf den Klassenprimus.

Schlusslicht auch in dieser Kategorie ist erneut O2, das mit durchschnittlich 15,9 bis 27 Mbit in der Stadt maximal ein Ergebnis erzielt, welches die Telekom im Worst-Case-Szenario auf dem Land einfahren konnte.

Zumindest bei der LTE-Netzabdeckung in der Stadt kann O2 ein wenig zur Telekom und Vodafone aufschließen und kommt auf durchschnittlich 72,6 bis 89,7 Prozent und kann zumindest in der Spitze mit der Telekom (93,5 Prozent) und Vodafone (94,9 Prozent), dem Sieger in der Kategorie LTE-Verfügbarkeit in der Stadt, mithalten.

Bandbreite (Downloads)
Bandbreite (Downloads) (Bild: Opensignal)
LTE-Netzabdeckung
LTE-Netzabdeckung (Bild: Opensignal)

Jeder kann Daten zu den nächsten Studien beitragen

Opensignal erfasst die Daten von Freiwilligen über die Opensignal-App, welche es sowohl für Android (4.1 oder höher) im Google Play Store als auch für iOS (9 oder höher) im App Store von Apple als kostenlosen Download gibt. Auf diese Art kann jeder Daten zu kommenden Studien beitragen und dabei helfen, diese noch genauer zu machen.