Gigabyte Aorus 15G & 17G: High-End-Gaming-Laptops mit Mecha-Tastatur [Anzeige]

Gigabyte Aorus 57 Kommentare
Gigabyte Aorus 15G & 17G: High-End-Gaming-Laptops mit Mecha-Tastatur [Anzeige]
Bild: Gigabyte

tl;dr: Die Gaming-Notebooks Aorus 15G und 17G sind mit aktuellen Core-CPUs und GeForce RTX nicht nur schnell, sie bieten auch mechanische Taster, wie Spieler sie vom PC gewohnt sind. Bis zu 240 Hertz schnelle und kalibrierte Displays, das anschlussfreudige schlanke Chassis und die Kühlung runden die Systeme ab.

Gaming-Notebooks mit mechanischer Tastatur

Mechanische Tastaturen gehören am PC bereits seit Jahren zur Standardausrüstung eines PC-Spielers, doch obwohl aktuelle Gaming-Notebooks der Leistung klassischer PC-Systeme sehr nahekommen, lautet der Standard dort weiterhin „Gummiglocke“. Gigabytes Gaming-Modelle der Serien Aorus 15G und Aorus 17G machen eine Ausnahme. Sie setzen auf blaue, mechanische Gaming-Switches von Omron und bieten Spielern damit die Präzision, Geschwindigkeit und Langlebigkeit, die sie von PC-Gaming-Systemen gewohnt sind.

Blaue mechanische Taster aus Japan

Aorus 15G und 17G setzen auf blaue Omron-Switches, die nach 1,6 von insgesamt 2,5 mm Tastenweg mit einzigartig taktilem Feedback auslösen und eine Haltbarkeit von 15 Millionen Tastenbetätigungen aufweisen.

Die Charakteristik der blauen Omron-Taster
Die Charakteristik der blauen Omron-Taster (Bild: Gigabyte)

Weitere Vorteile sind das im Vergleich zu herkömmlichen blauen Tastern geringere Tippgeräusch und dass die Tastenkappen mit einem speziellen konzentrischen Design eine besonders gleichmäßige Beleuchtung ermöglichen, was der RGB-Beleuchtung noch mehr Leben einhaucht. Den nur in Aorus 15G und 17G eingesetzten Tastern hat Gigabyte eine eigene Informationsseite gewidmet.

Omron Blau
Charakteristik taktil (clicky)
Hubweg 2,5 mm
Position des Signalweges 1,6 mm
Widerstand am Anschlag 55 g
Lebensdauer (Anschläge) 15 Millionen

Topaktuelle Gaming-Hardware

Aorus 15G mit 15,6 Zoll großem und Aorus 17G mit 17,3 Zoll großem Bildschirm überzeugen aber nicht nur mit der Tastatur, deren RGB-LED-Beleuchtung über Gigabytes Control Center umfangreich angepasst werden kann. Auch die restliche Hardware ist State of the Art.

Intel Core 10th Gen mit 6 und 8 Kernen

Als CPUs kommen Intels neueste Comet-Lake-H-Prozessoren aus der 45-Watt-Klasse zum Einsatz, wobei Kunden zwischen dem Sechskern-Modell Core i7-10750H, der Basis-Achtkern-Variante Core i7-10875H und dem übertaktbaren Core i9-10980HK mit ebenfalls acht Kernen wählen können. Mit Taktraten von bis zu 5,3 GHz liegen diese CPUs im Extremfall mit den neuesten Desktop-CPUs von Intel (Comet Lake-S) gleichauf und liefern Gamern im mobilen Chassis die maximale Leistung.

Intel Comet Lake-H in Aorus 15G und 17G
Kerne/Threads Basistakt max. Turbotakt L3-Cache Speicher TDP
Core i9-10980HK 8K/16T 2,4 GHz 5,3 GHz 16 MByte DDR4-2933 45 W
Core i7-10875H 8K/16T 2,3 GHz 5,1 GHz 16 MByte DDR4-2933 45 W
Core i7-10750H 6K/12T 2,6 GHz 5,0 GHz 12 MByte DDR4-2933 45 W

Das Aorus Control Center erlaubt es Anwendern dabei, die CPU wahlweise mit 38, 45, 54, 58 oder gar 62 Watt Package-Power unter Dauerlast zu betreiben, ohne dass das Kühlsystem aus der Reserve gelockt wird. Alternativ kann der Nutzer der AI überlassen, für jedes Szenario die optimale Einstellung zu wählen.

In Multi-Core-Lasten erreicht das Aorus 17G so ein Leistungsniveau schneller Desktop-CPUs, in Single-Core-Lasten kann es sich gar in der absoluten Spitzengruppe positionieren.

Nvidia Turing von GTX bis RTX Super

Bei den GPUs haben Spieler eine noch breitere Auswahl: Von der mobilen GeForce GTX 1660 Ti über die mobile GeForce RTX 2060 und die GeForce RTX 2070 Max-Q bis hin zur GeForce RTX 2070 Super und RTX 2080 Super stehen Nvidias aktuelle Turing-GPUs zur Auswahl. Alle GeForce RTX beherrschen Raytracing in Echtzeit nach Microsoft DXR und die KI-Kantenglättung DLSS, die in Version 2.0 zuletzt einen deutlichen Sprung machen konnte. Ausgewählte Spiele laufen so deutlich schneller, weil sie intern mit niedrigerer Auflösung heruntergerechnet und dann mittels DLSS auf das Qualitätsniveau der nativen Auflösung gehoben werden. Zwei Leistungsstufen stehen im Control Center für die GPU zur Auswahl.

In Spielen erreicht das Aorus 17G in der Version mit Nvidia GeForce RTX 2070 Super Max-Q das Leistungsniveau eines Desktop-PCs mit GeForce RTX 2060 – genug, um alle aktuellen Titel im nativen Display-Format Full HD mit sehr hohen FPS bei vollen Details darstellen zu können. Und mit DLSS lässt sich die Leistung in kompatiblen Spielen weiter erhöhen. Gegen Aufpreis sind auch Konfigurationen mit Nvidia GeForce RTX 2080 Super verfügbar.

20 Einträge Bearbeiten
Performancerating (FPS) – Klassenübergreifend
Einheit: Prozent
    • RTX 2070 Super
      100,0
    • Radeon RX 5700 XT
      91,8
    • RTX 2060 Super
      89,1
    • GeForce GTX 1080
      86,4
    • Radeon VII
      85,0
    • Radeon RX 5700
      82,6
    • GeForce RTX 2060
      80,2
    • Aorus 17G (RTX 2070S Max-Q)
      78,8
    • Radeon RX Vega 64
      74,4
    • Radeon RX 5600 XT
      73,5
    • GeForce GTX 1070
      73,2
    • Radeon RX Vega 56
      67,0
    • GTX 1660 Super
      65,3
    • Radeon RX 5500 XT
      53,7
    • Radeon RX 590
      53,4
    • GTX 1650 Super
      52,8
    • GeForce GTX 1060
      52,7
    • Radeon RX 580
      48,0
    • GeForce GTX 970
      47,2
    • Radeon RX 570
      43,3
    • Radeon R9 390
      42,4
    • GeForce GTX 1650
      40,0
    • GeForce GTX 1050 Ti
      32,4
    • GeForce GTX 1050
      29,4
    • Radeon RX 560
      24,5
    • GeForce GT 1030 GDDR5
      16,9
    • Radeon RX 550
      16,5
    • Athlon 3000G + GT 1030
      15,5
    • Ryzen 5 3400G
      14,8
    • Athlon 3000G + RX 550
      14,1
    • Ryzen 3 2200G
      11,8
    • Athlon 3000G
      5,7
    • Intel Core i3-9100
      5,1
    • Intel Pentium Gold G5400
      2,9

Alle in Deutschland angebotenen Varianten bieten mindestens 2 × 8 GB DDR4 im Dual-Channel-Modus, bei 16 GB Gesamtvolumen sogar mit effektiv gegenüber Intels Spezifikationen angehobenen 3.200 MHz – RAM-OC im Notebook ab Werk.

Schnelle kalibrierte Displays

Hohe FPS in der nativen Display-Auflösung (Full HD) sind für die verbaute Hardware auch in aktuellen Titeln kein Problem. Damit die Ausgabe am Ende aber nicht am Bildschirm scheitert, haben Kunden lediglich die Wahl zwischen matten Varianten mit 144 oder sogar 240 Hertz Bildwiederholfrequenz. Und wie bei Gigabytes Notebook-Serie Aero für professionelle Anwender sind auch bei Aorus 15G und 17G die Displays alle ab Werk kalibriert.

Kühlsystem WindForce Infinity

Für eine stets ausreichende Kühlung ohne Krawall sorgt das Kühlsystem WindForce Infinity mit fünf Heatpipes und zwei 12-Volt-Lüftern mit je 71 schmalen Lüfterschaufeln. Ausreichend frische Luft wird über große flächige Öffnungen zwischen Tastatur und Display sowie insbesondere am Boden zugeführt. Über das Control Center lässt sich das Kühlsystem inklusive manuell gewählter Lüfterkurve einstellen.

thermal
thermal (Bild: Gigabyte)

Riesiger Akku und vielfältige Anschlüsse

Fast schon typisch groß für High-End-Notebooks von Gigabyte ist der mit 94 Wattstunden sehr groß bemessene Lithium-Polymer-Akku, der nicht nur lange Laufzeiten, sondern auch viel Leistung im Akkumodus garantiert. Dank Nvidia Optimus schaltet sich die GeForce für längere Akkulaufzeiten im 2D-Modus automatisch ab.

Das AORUS 15G ist der beste Reisebegleiter, den ich mir wünschen kann. Es ist sehr leicht und dünn, hat viel Leistung, einen 240-Hz-Bildschirm und eine erstaunliche mechanische Tastatur. Spielen unterwegs ist jetzt einfacher als je zuvor.

Kenny S, G2 Esports

Mit schnellen USB-Typ-A-Anschlüssen, Thunderbolt 3, HDMI, Mini DisplayPort, Ethernet und Kartenleser (SD, UHS-II) sind Aorus 15G und Aorus 17G nicht nur für die Zukunft, sondern auch für die Gegenwart bestens gerüstet. Und sollte einmal der RAM oder die SSD zu klein sein, darf der Käufer selbst aufrüsten. Solange er das Notebook dabei nicht beschädigt und die Originalteile behält, erlischt die Garantie dadurch nicht.

Technische Eckdaten im Überblick

Aorus 15G und 17G: Key Features
Aorus 15G und 17G: Key Features (Bild: Gigabyte)

Die nachfolgende Vergleichstabelle enthält alle Eckdaten der Modelle, die in Deutschland erhältlich sind. Mit dem Core i7-10875H können Kunden alle GeForce RTX kombinieren, den Core i7-10750H gibt es hingegen mit GeForce GTX 1660 Ti und GeForce RTX 2070 Super Max-Q.

Eckdaten der deutschen Modelle im Vergleich
Gigabyte Aorus 15G Gigabyte Aorus 17G
Display 15,6 Zoll (Sharp), FHD, 240 Hz, kalibriert
15,6 Zoll (LG), FHD, 144 Hz, kalibriert
17,3 Zoll (AUO), FHD, 240 Hz, kalibriert
17,3 Zoll (LG), FHD, 144 Hz, kalibriert
CPU Intel Core i9-10980HK (8K/16T, 2,3–5,3 GHz, 45 W)
Intel Core i7-10875H (8K/16T, 2,3–5,1 GHz, 45 Watt)
Intel Core i7-10750H (6K/12T, 2,6–5,0 GHz, 45 W)
Intel Core i7-10875H (8K/16T, 2,3–5,1 GHz, 45 Watt)
Intel Core i7-10750H (6K/12T, 2,6–5,0 GHz, 45 W)
RAM 16 GB DDR4-3200 (2×8)
32 GB DDR4-2666 (2×16)
16 GB DDR4-3200 (2×8)
GPU (diskret) Nvidia GeForce GTX 1660 Ti
Nvidia GeForce RTX 2060
Nvidia GeForce RTX 2070 Max-Q
Nvidia GeForce RTX 2070 Super Max-Q
Nvidia GeForce RTX 2080 Super Max-Q
Storage 512 GB (M.2, NVMe)
1 × M.2 NVMe/SATA frei
Funk WLAN 802.11ax (Wi-Fi 6, Intel AX1650)
Bluetooth 5.0 LE
Ports 3 × USB 3.2 Gen 2 Typ A
1 × Thunderbolt 3 (USB Typ C)
1 × HDMI 2.0
1 × Mini DisplayPort 1.4
1 × Gbit-Ethernet (Killer E2600)
SD-Kartenleser (UHS-II)
Audio-Combo-Port
Tastatur Mechanisch mit Omron-Gaming-Switches
2,5 mm Tastenweg
Aorus Fusion
Maße (B × T × H) 356 × 250 × 25 mm 405 × 276 × 26 mm
Gewicht ab 2,2 kg ab 2,7 kg
Akku 94 Wh

Preise und Verfügbarkeit

Aorus 15G und Aorus 17G sind ab sofort im Handel bestellbar. Das Aorus 15G startet bei 1.799 Euro, das Aorus 17G bei 1.899 Euro. Weiterführende Informationen zur Ausstattung und zu den Features bieten die offiziellen Produktseiten zu Aorus 15G und Aorus 17G. Unter dem Motto „Aorus Esports Leidenschaft für echte Enthusiasten“ stellt Gigabyte das komplette Aorus-Portfolio vor, das mit 15X und 17X auch zwei Modelle mit GPUs ohne Max-Q-Einstufung und damit nochmals höherer Leistung umfasst.

Aorus-Notebooks von Gigabyte
Aorus-Notebooks von Gigabyte (Bild: Gigabyte)

Interessenten auf der Suche nach der Leistung eines Aorus 15G oder 17G, aber mit dem Fokus auf professionelle Anwendungsfälle bietet Gigabyte mit den Aero-Serien die richtige Basis. Das aktuelle Aero 15 OLED sticht dabei ganz besonders mit seinem kontraststarken UHD-HDR-Bildschirm hervor.