QNAP TS-x53D: Neue NAS-Serie mit Intel-CPU, 2× 2,5 GbE, PCIe und HDMI

Frank Hüber 53 Kommentare
QNAP TS-x53D: Neue NAS-Serie mit Intel-CPU, 2× 2,5 GbE, PCIe und HDMI
Bild: QNAP

Mit den neuen NAS-Modellen der TS-x53D-Serie stellt QNAP NAS-Systeme mit Intel Celeron J4125 Quad-Core-Prozessor mit 2,0 GHz Basis- und bis zu 2,7 GHz Turbotakt vor. Sie bieten zwei 2,5-GbE-Schnittstellen über je einen RJ-45-Port und einen PCIe-Steckplatz, um 10 GbE oder einen M.2-SSD-Cache per Erweiterungskarte hinzuzufügen.

Die neue Serie bietet mit der TS-253D, TS-453D und TS-653D zunächst drei Modelle für bis zu zwei, vier und sechs 3,5-Zoll-Festplatten. QNAP selbst sieht die neue NAS-Serie nicht nur für Unternehmen bestens gerüstet, sondern will auch Spieler ansprechen, die ihre immer umfangreichere Spielesammlung darauf speichern wollen. Für die Virtualisierung und Video-Ausgabe der Multimedia-Sammlung bieten die NAS-Systeme einen HDMI-Ausgang, der 4.096 × 2.160 Bildpunkte mit bis zu 60 Hz ausgeben kann. Darüber hinaus unterstützen die TS-x53D auch 4K-Videotranskodierung zur Konvertierung von Videos in universelle Dateiformate sowie Videostreaming über DLNA, Plex und Chromecast.

Dank 2.5GBase-T können nicht nur vorhandene CAT5e-Kabel weiter genutzt werden, sondern die Anschlüsse lassen sich auch in langsameren Netzwerkwerken problemlos mit einem Gigabit ansprechen. Über Link Aggregation können die beiden Ports gebündelt werden, um beim Zugriff mehrerer Clients theoretisch bis zu 5 Gbit/s bereitzustellen.

Die TS-253D ist ausschließlich als TS-253D-4G mit 4 Gigabyte DDR4-RAM verfügbar, wobei dieser auf maximal 8 GB erweitert werden kann. Die TS-453D gibt es wahlweise als TS-453D-4G oder TS-453D-8G mit 4 oder 8 GB RAM ab Werk. Auch das 6-Bay-Modell ist als TS-653D-4G und TS-653D-8G mit 4 und 8 Gigabyte erhältlich. Unabhängig von der Anzahl der Festplatten-Einschübe setzen alle Modelle auf den Intel Celeron J4125, der auch in der neuen Synology DS720+ (Test) zum Einsatz kommt. Nur die TS-253D setzt auf einen PCIe-2.0-x4-Steckplatz, die anderen Modelle hingegen auf einen PCIe-2.0-x2-Port. Neben drei USB-3.2-Gen1-Anschlüssen stehen auch zwei USB-2.0-Ports zum Verbinden externer Speichermedien oder von Maus und Tastatur zur Verfügung.

QNAP TS-253D QNAP TS-453D QNAP TS-653D Synology DS720+
SoC: Intel Celeron J4125
x86
2,00 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
RAM: 4.096 MB
4.096 MB
Variante
8.192 MB
2.048 MB
Festplatteneinschübe: 2 4 6 2
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1 Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
RAID 5, RAID 5 + Hot Spare, RAID 6, RAID 10
Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
M.2-Ports für SSD-Cache: 2
I/O-Ports: 2 × LAN
2 × USB 2.0, 3 × USB 3.0
HDMI, Infrarot, PCIe-Slot
2 × LAN
2 × USB 3.0, 1 × eSATA
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordner- und laufwerksbasiert)
Lüfter: 1 × 70 × 70 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
1 × 120 × 120 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
2 × 92 × 92 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
1 × 92 × 92 × 25 mm
(nicht entkoppelt)
Netzteil: 65 Watt (extern) 90 Watt (extern) 120 Watt (extern) 65 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 168,0 × 105,0 × 226,0 mm 168,0 × 170,0 × 226,0 mm 168,0 × 235,0 × 226,0 mm 166,0 × 106,0 × 223,0 mm
Leergewicht: 1,48 kg 2,37 kg 2,87 kg 1,51 kg
Preis: ab 487 € ab 604 € / ab 711 € ab 717 € / ab 857 € 458,20 €

Alle Modelle der TS-x53D-Serie bieten eine 3-jährige Garantie, die mit einer kostenpflichtigen Garantieverlängerung auf bis zu 5 Jahre verlängert werden kann. Die TS-253D wird bei ersten Händlern ab 500 Euro, die TS-453D ab 620 Euro und die TS-653D ab 780 Euro gelistet. QNAP selbst hat zur Produktankündigung folgende unverbindliche Preisempfehlungen genannt: 439 Euro für die TS-253D-4G, 459 Euro für die TS-453D-4G, 649 Euro für die TS-453D-8G, 679 Euro für die TS-653D-4G und 779 Euro für die TS-653D-8G – jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Ein Test der TS-253D mit bis zu 10 GbE über eine Erweiterungskarte wird in Kürze auf ComputerBase erscheinen.