GeForce RTX 3090, 3080 & 3070: Palit präsentiert Custom Designs der Serie Gaming Pro

Sven Bauduin 31 Kommentare
GeForce RTX 3090, 3080 & 3070: Palit präsentiert Custom Designs der Serie Gaming Pro
Bild: Palit

Palit hat sein komplettes Portfolio an Custom Designs aus der Serie Gaming Pro vorgestellt und präsentiert als erster Hersteller überhaupt eine GeForce RTX 3070 auf Basis des GA104-Grafikprozessor mit 5.888 CUDA-Kernen sowie 8 GB GDDR6. Zudem liefert der Hersteller auf seiner Website bereits alle Spezifikationen zu den Modellen.

Erstes offizielles Custom Design der GeForce RTX 3070

Wenn heute um 15 Uhr die Verkaufsfreigabe für die GeForce RTX 3080 FE (Test) sowie die bereits ab 699 Euro verfügbaren Custom Designs erfolgt, wird sich auch Palit noch mit zwei Eigenkreationen auf Basis des GA102-Grafikprozessors in den Reigen der Hersteller einreihen und vermutlich die GeForce RTX 3080 Gaming Pro sowie die übertaktete GeForce RTX 3080 Gaming Pro OC in die Shops bringen.

Neben den noch einmal höher eingestuften GeForce RTX 3090 Gaming Pro und Gaming Pro OC, die am 24. September um 15 Uhr ihre Verkaufsfreigabe erhalten, fällt in erster Linie die Palit GeForce RTX 3070 Gaming Pro ins Auge, denn die kleinste aller bisher vorgestellten Ampere-GPUs startet erst am 15. Oktober in den Verkauf.

Palit listet dennoch bereits alle seine Custom Designs der Serie Gaming Pro (OC) auf Basis der GeForce RTX 3090, 3080 und 3070 auf seiner offiziellen Website und das inklusive aller Spezifikationen.

GeForce RTX 3070 ohne Werks-OC

Anders als die GeForce RTX 3090 Gaming Pro OC (+ 25 MHz) sowie die GeForce RTX 3080 Gaming Pro OC (+ 30 MHz), legt Palit den GA104-Chip nur als GeForce RTX 3070 Gaming Pro ohne Overclocking auf und belässt den Boost-Takt bei den vorgesehenen 1.730 MHz, die Nvidia auch der GeForce RTX 3070 FE mit auf den Weg gibt.

Auch der 8 GB große und mit 256-Bit angebundene VRAM vom Typ GDDR6 arbeitet unangetastet mit 7.000 MHz und effektiv 14 Gbps, was ebenfalls den Spezifikationen der Founders Edition (FE) entspricht. Während die Modelle Gaming Pro von Palit also 1:1 die Spezifikationen von Nvidia übernehmen, besitzen die Modelle Gaming Pro OC hingegen ein dezentes Werks-OC.

Alle fünf Modelle kommen mit einem 2,7 Slot hohen Kühler mit drei Lüftern vom Typ TurboFan 3.0 mit zwei Kugellagern und IP5X-Zertifizierung sowie einer dezenten ARGB-Beleuchtung, die mit der RGB-Software Palit ThunderMaster gesteuert werden kann. Auch bei Palit arbeitet die Kühllösung bis zu einer Temperatur von 60 Grad Celsius passiv.

Bildvergleich: RGB Off (Bild: Palit) RGB On (Bild: Palit)

Neben einer Druckguss-Backplate mit Aluminiumlegierung, die die 294 × 112 × 60 mm (L×B×H) messenden Grafikkarten nicht nur stabilisieren, sondern durch Öffnungen im Stil von Bienenwaben auch besser kühlen soll, liefert Palit seine Custom Designs mit einem Grafikkartenhalter („Sag Holder“) im GeForce-RTX-Design aus, der ein Durchhängen der Grafikbeschleuniger vermeiden soll.

Dreimal DisplayPort 1.4a und einmal HDMI 2.1

Auf Seiten der Konnektivität bieten die Grafikkarten insgesamt dreimal DisplayPort 1.4a und einmal HDMI 2.1. Die Stromversorgung realisiert Palit über zwei 8-Pin-PCIe-Stromanschlüsse.

Zu den Preisen der Modelle GeForce RTX 3090 Gaming Pro OC, GeForce RTX 3090 Gaming Pro, GeForce RTX 3080 Gaming Pro OC, GeForce RTX 3080 Gaming Pro sowie GeForce RTX 3070 Gaming Pro macht der Hersteller noch keinerlei Angaben.