Samsung PM9A1 SSD: OEM-Geschwisterchen der 980 Pro mit PCIe 4.0

Michael Günsch 49 Kommentare
Samsung PM9A1 SSD: OEM-Geschwisterchen der 980 Pro mit PCIe 4.0

Die Samsung PM9A1 ist eine M.2-SSD mit PCIe 4.0 und praktisch das OEM-Pendant zur 980 Pro. Während bisher nur der Name hier und dort, etwa in der neuen ThinkStation P620 von Lenovo, aufgetaucht war, liefert der chinesische Online-Handel weitere Details.

Demnach sind Varianten mit 256 GB, 512 GB und 1 TB zu erwarten, die in der Spitze über 6.000 MB/s erreichen sollen, wobei dies dem größten Modell vorbehalten sein könnte. Die Samsung 980 Pro für den Endkundenmarkt ist mit bis zu 7.000 MB/s noch etwas schneller unterwegs und soll in Kürze erscheinen.

Die PM9A1 ist hingegen für Hersteller von Komplettsystemen wie Notebooks bestimmt und tritt in die Fußstapfen der PM981 respektive PM981a als bisher schnellstes OEM-Modell von Samsung, das bis zu 3.500 MB/s über PCIe 3.0 erreicht. Das Titelbild dieser Meldung zeigt die ältere Samsung SM961 (Test).

Samsung PM9A1 mit PCIe 4.0 für OEM-Systeme
Samsung PM9A1 mit PCIe 4.0 für OEM-Systeme (Bild: IT Home)

Es ist gut möglich, dass auch die PM9A1 ihren Weg in den hiesigen Retail-Markt findet wie es bei der PM981a und diversen Vorgängern der Fall gewesen ist. Oftmals sind die OEM-SSDs von Samsung vergleichsweise preisgünstig, doch besteht als OEM-Produkt keinerlei Herstellergarantie und auch kein Support gegenüber Privatkunden, was beim Kauf bedacht werden sollte.