Mi 10T Pro, Mi 10T & Mi 10T Lite: Xiaomi setzt auf bis zu 108 Megapixel und 144 Hz

Nicolas La Rocco 108 Kommentare
Mi 10T Pro, Mi 10T & Mi 10T Lite: Xiaomi setzt auf bis zu 108 Megapixel und 144 Hz
Bild: Xiaomi

Xiaomi bringt drei neue Smartphones der Oberklasse auf den deutschen Markt. Die neue Mi-10T-Familie positioniert Xiaomi knapp unterhalb der Mi-10-Familie und legt den Fokus besonders auf die Kamera mit neuen Funktionen und Filtern. Auch die Displays spielen eine übergeordnete Rollte, da sie je nach Modell bis zu 144 Hz bieten.

Das Portfolio von Xiaomi wird mit der heutigen Vorstellung um das Mi 10T Pro, Mi 10T und Mi 10T Lite erweitert, wobei Mi 10T Pro und Mi 10T annähernd baugleich sind und das Mi 10T Lite eine reduzierte Ausstattung mit dem neuen Snapdragon 750G bietet.

Mi 10T Pro und Mi 10T unterscheiden sich einzig über den Sensor der Hauptkamera, der beim Pro-Modell von Samsung stammt und 108 Megapixel auf 1/1,33 Zoll bietet und bei der normalen Variante von Sony beigesteuert wird und mit 64 Megapixeln auf kleineren 1/1,7 Zoll arbeitet.

Effekte und Filter für die Kamera

Für die Kamera wirbt Xiaomi mit zahlreichen neuen Funktionen, Effekten und Filtern. Dazu zählt unter anderem eine Klon-Funktion für Fotoaufnahmen und Videos, mit deren Hilfe dieselbe Person mehrfach an verschiedenen Positionen im Foto oder Video platziert werden kann. Das Smartphone führt dabei die korrekte, laut Xiaomi nicht sichtbare Überlagerung der verschiedenen Aufnahmen durch, sodass sich dieselbe Person im selben Foto zum Beispiel mehrfach an denselben Tisch setzen kann.

Die Filter hat Xiaomi für Fotoaufnahmen mit langer Belichtungszeit entwickelt. Dabei stehen verschiedene Voreinstellungen mit Parametern für die Belichtungszeit, Anzahl der Aufnahmen und Farben zur Auswahl. Anwender können zum Beispiel die Skyline einer Stadt mit Neoneffekten im Cyberpunkt-Stil versehen oder laufende Menschenmassen im Hintergrund verschwimmen lassen. Mit Hilfe der langen Belichtungszeiten und mit Unterstützung durch ein Stativ können auch Fotos von Sternenspuren erstellt werden.

Display mit bis zu 144 Hz

Abgesehen vom Sensor der Hauptkamera ist die weitere Ausstattung der Smartphones identisch. Dazu zählt das 6,67 Zoll große Display mit LCD-Panel, das eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz bietet. Auf 1.080 × 2.240 Pixeln im 20:9-Format kommt je nach Inhalt eine abweichende Frequenz von 30 Hz bis 144 Hz zum Einsatz. Für Filme mit 24 FPS nutzt Xiaomi 48 Hz, bei TV-Serien mit 25 FPS oder 50 FPS sind es 50 Hz, bei eigenen Videoaufnahmen mit 30 FPS oder 60 FPS nutzt Xiaomi 60 Hz und bei Spielen stehen Stufen mit 60, 90, 120 und 144 Hz zur Auswahl. Auch bei der alltäglichen Bedienung des Smartphones stehen die vollen 144 Hz zur Verfügung.

Snapdragon 865 und 750G

Angetrieben wird das Gesamtpaket von Mi 10T Pro und Mi 10T jeweils von einem Qualcomm Snapdragon 865, der mit dem Snapdragon-X55-Modem auch für die 5G-Konnektivität auf den Sub-6-GHz-Bändern n1, n3, n7, n8, n20, n38, n41, n77 und n78 zuständig ist. Den Prozessor kombiniert Xiaomi je nach Modell und Variante mit 6 GB oder 8 GB LPDDR5 und 128 GB oder 256 GB UFS 3.1, der nicht erweitert werden kann.

Xiaomi Mi 10T Lite

Eine Speichererweiterung ist allerdings beim Mi 10T Lite vorgesehen, dessen Display die gleiche Abmessung und Auflösung aufweist, aber auf 120 Hz reduziert wurde. Außerdem kommt mit dem Snapdragon 750G ein schwächerer Prozessor zum Einsatz, wenngleich auch hier 5G geboten wird. Weitere Unterschiede gibt es bei der Kamera, die ohne OIS auskommt und bei der Ultra-Weitwinkel- und Makro-Objektiv eine niedrigere Auflösung bieten. Darüber hinaus fällt der Akku mit 4.820 mAh zu 5.000 mAh etwas kleiner aus. Allen Varianten liegt aber ein Schnellladegerät mit 33 Watt bei.

Marktstart und Preise

Alle drei Modelle der neuen Smartphone-Familie können ab heute über die Webseite von Xiaomi vorbestellt werden, der reguläre Verkaufsstart ist für den 23. Oktober und dann auch im freien Handel angesetzt. Das Mi 10T Pro startet bei 600 Euro mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher, mit 256 GB sind es 650 Euro. Für das Mi 10T, das ausschließlich mit 6/128 GB angeboten wird, ruft Xiaomi 500 Euro auf. Das Mi 10T Lite startet bei 280 Euro und kostet mit mehr Speicher 350 Euro.

Für Vorbesteller eines Mi 10T Pro und Mi 10T gibt es den heute ebenfalls vorgestellten Mi Vacuum Cleaner Mini im Wert von 49,99 Euro gratis dazu, solange der Vorrat reicht und die Registrierung bis 30. November erfolgt ist.

Mi Vacuum Cleaner Mini
Mi Vacuum Cleaner Mini (Bild: Xiaomi)
Xiaomi Mi 10T Pro Xiaomi Mi 10T (6 GB/128 GB) Xiaomi Mi 10T Lite
Software:
(bei Erscheinen)
Android 10.0
Display: 6,67 Zoll
1.080 × 2.240, 373 ppi
LCD, HDR, Gorilla Glass 5
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner
SoC: Qualcomm Snapdragon 865
1 × Kryo 585 Gold, 2,84 GHz
3 × Kryo 585 Gold, 2,42 GHz
4 × Kryo 585 Silver, 1,80 GHz
7 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 750G
2 × Kryo 570 Gold, 2,20 GHz
6 × Kryo 570 Silver, 1,80 GHz
8 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 650
587 MHz
Adreno 619
RAM: 8.192 MB
LPDDR5
6.144 MB
LPDDR5
6.144 MB
LPDDR4X
Speicher: 128 / 256 GB 128 GB 64 / 128 GB (erweiterbar)
1. Kamera: 108,0 MP, 4320p
LED, f/1,9, AF, OIS
64,0 MP, 4320p
LED, f/1,9, AF, OIS
64,0 MP, 2160p
LED, f/1,9, AF
2. Kamera: 13,0 MP, f/2,4 8,0 MP, f/2,2
3. Kamera: 5,0 MP, f/2,4, AF 2,0 MP, f/2,4
4. Kamera: Nein 2,0 MP, f/2,4
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 20,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,2
16,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,5
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
5G: NSA/SA
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, NFC, Infrarot
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 5.000 mAh
fest verbaut
4.820 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 76,4 × 165,1 × 9,33 mm 76,8 × 165,4 × 9,00 mm
Schutzart:
Gewicht: 218 g 214 g
Preis: 599,90 € / 649,90 € 499,90 € 279,90 € / 349,90 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Xiaomi unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.