CPU-Jubiläum: Heute vor 35 Jahren hat Intel den i386DX vorgestellt

Sven Bauduin
130 Kommentare
CPU-Jubiläum: Heute vor 35 Jahren hat Intel den i386DX vorgestellt
Bild: Pauli Rautakorpi

Heute vor exakt 35 Jahren, am 17. Oktober 1985, hat Intel den 80386 unter dem Markennamen i386DX als Nachfolger des 80286 vorgestellt. Im damals fortschrittlichen Fertigungsprozess vom Typ CMOS und in 1.500 bis 1.000 nm respektive 1,5 bis 1,0 µm hergestellt, bot der Intel 80386 später eine Taktfrequenz von bis zu 40 MHz.

Intels erste 32-Bit-CPU setzt bis heute Standards

Mit dem 80386, der oft kopiert und deshalb von Intel unter dem Markennamen i386 geführt wurde, vollzog das Unternehmen den Wechsel zur 32-Bit-Architektur (IA-32), deren Funktionen auch in allen x86-Nachfolgemodellen bis zum Core i9-10900K (Test) immer noch vorhanden sind und die gleichzeitig anderen Herstellern als Vorlage für eigene Prozessoren auf Basis des 80386 dienten.

Intel i386DX-25
Intel i386DX-25 (Bild: Pauli Rautakorpi)
Intel i386DX-33
Intel i386DX-33 (Bild: Pauli Rautakorpi)

So kam seinerzeit der Am386 von AMD auf den Markt, der anders als der Anfang der 1990er erschienene Am486 noch eine vollständige Kopie des i386 war. Der Am386 beinhaltete keinerlei Entwicklungsleistung seitens AMD und führte zu einem äußerst langjährigen Gerichtsstreit mit Intel, weshalb der Am386 erst fünf Jahre nach dem originalen i386 erschien.

AMD Am386DX-25
AMD Am386DX-25 (Bild: Wikipedia)
Intel i386DX-25
Intel i386DX-25 (Bild: Wikipedia)

Der i386 und dessen Derivate waren zudem sehr langlebig und wurden noch bis ins Jahr 2007 produziert, um vor allem in Kassensystemen und Bankautomaten zum Einsatz zu kommen. Hier eine Übersicht der bekanntesten Modelle:

Modell Taktfrequenz Die-Größe Transistoren L1-Cache L2-Cache
80386DX Intel i386DX-12 12 MHz 104 mm² 275.000 –*
Intel i386DX-16 16 MHz
Intel i386DX-20 20 MHz
Intel i386DX-25 25 MHz
Intel i386DX-33 33 MHz
80386SX Intel i386SX-16 16 MHz 104 mm² 275.000
Intel i386SX-20 20 MHz
Intel i386SX-25 25 MHz
Intel i386SX-33 33 MHz
80386SL Intel i386SL-20 20 MHz ??? 855.000 16 – 64 kB**
Intel i386SL-25 25 MHz
80386CXSA Intel i386CXSA-25 25 MHz ??? ???
Intel i386CXSA-33 33 MHz
Intel i386CXSA-40 40 MHz
*abhängig vom Mainboard / **extern
Intel i386CXSA war eine Embedded-CPU mit integrierter MMU
Intel i386CXSA war eine Embedded-CPU mit integrierter MMU (Bild: Konstantin Lanzet)