Nvidia „GA102-250“: Gerücht zu Big-Navi-Konter zwischen RTX 3080 und 3090

Volker Rißka 380 Kommentare
Nvidia „GA102-250“: Gerücht zu Big-Navi-Konter zwischen RTX 3080 und 3090

Nvidias Reaktion auf Big Navi wird offenbar ausgeweitet: Mit dem GA102-250 soll auch eine Variante zwischen RTX 3080 und 3090 in Arbeit sein. Parallel wird Gerüchten zufolge eine Variante aufgelegt, die zwischen RTX 3070 und 3080 liegen würde. Beides würde bedeuten, dass Nvidia ernsthafte Konkurrenz erwartet.

Oft lag Nvidia früh richtig

In den letzten Jahren war Nvidias Spürnase für das, was AMD in Sachen Leistung zu bieten haben wird, stets extrem gut, sodass der Hersteller AMD immer wieder – und teils schon im Vorfeld – in die Parade fahren konnte. Doch in diesem Jahr scheint sich Nvidia verschätzt zu haben. Nicht nur muss der große Chip GA102 schon jetzt für zwei Modelle an der Spitze herhalten, er wird – sofern die Gerüchte zutreffen – in Zukunft gar als Allzweckwaffe bis hinab zur Mittelklasse genutzt. Der Grund: Die Lücke zum GA104 ist groß und die kleineren Radeon-RX-6000-Grafikkarten dürften genau dort landen, die schnelleren Modelle sogar deutlich darüber.

Auf die schnelleren Modelle scheint nun eine nochmalige Anpassung im Portfolio zu zielen. Mit dem GA102-250 legt Nvidia nun anscheinend einen Chip auf, der in Sachen Rohleistung unterhalb des Flaggschiffes angesiedelt wird, jedoch nicht deren Speicher aufbieten kann. Immerhin aber nutzt der Chip das gleiche Speicherinterface wie bei der RTX 3090 und damit wohl 12 GB GDDR6X.

GeForce-RTX-3000-Serie auf Basis von Ampere
GPU SKU CUDA-Kerne Speicher
GeForce RTX 3090 24 GB GA102-300 PG136/132 SKU 10 10.496 24 GB GDDR6X
GeForce RTX 3080 Ti 12 GB* GA102-250 ? 9.984 12 GB GDDR6X
GeForce RTX 3080 20 GB GA102-200 PG133/132 SKU 20 8.704 20 GB GDDR6X
GeForce RTX 3080 10 GB GA102-200 PG133/132 SKU 30 8.704 10 GB GDDR6X
GeForce RTX 3070 Ti 10 GB* GA102-150 PG132 SKU 35 7.424 10 GB GDDR6X
GeForce RTX 3070 Ti 16 GB GA104-400 PG142/141 SKU 0 6.144 16 GB GDDR6
GeForce RTX 3070 16 GB GA104-300 PG142/141 SKU 5 5.888 16 GB GDDR6
GeForce RTX 3070 8 GB GA104-300 PG142/141 SKU 10 5.888 8 GB GDDR6
GeForce RTX 3060 Ti 8 GB* GA104-200 PG190 SKU 10 4.864 8 GB GDDR6
GeForce RTX 3060 6 GB* GA106-300 TBA TBA 6 GB GDDR6
*noch nicht offiziell bestätigt

Unterstützung erhalten die Gerüchte über die Kennungen von Testmodelle von Nvidia, die in unterschiedlichster Form gesichtet wurden. Nicht immer werden diese auch so erscheinen, Nvidia hat demzufolge aber in der Tat bereits mit einer RTX 3080 mit 11 sowie 12 GByte experimentiert.

GeForce RTX 3070 Ti und RTX 3080 Ti wären damit wieder voll im Rennen – nur nicht mehr so, wie einmal gedacht. Die RTX 3080 Ti mit dem größeren Speicherinterface könnte nun 12 GByte GDDR6X statt 20 GB am kleinen Interface ansprechen, die Leistung dieses GA102 mit 9.984 ALUs würde über der RTX 3080 rangieren. Allerdings ist die Lücke zwischen RTX 3080 und 3090 klein, unter UHD trennen die Karten elf Prozent. Viel Platz ist da nur bei Speicher und Preis.

Unterhalb der GeForce RTX 3080 sieht es genau anders herum aus: Offiziell trennt sie zur RTX 3070 nur 200 US-Dollar/Euro, allerdings ist der Leistungsunterschied gewaltig. Eine RTX 3070 Ti könnte gegenüber der RTX 3070 deutlich zulegen, ohne viel teurer auszufallen. Am Ende hängt es in diesem Fall wohl wirklich an AMD und den am Mittwoch in Aussicht gestellten Leistungsversprechen und Preisen bzw. dem, was Nvidia schon jetzt darüber weiß.