Neuer CPU-Benchmark: Die Community testet Prozessoren in Cinebench R23

Sven Bauduin 1.601 Kommentare
Neuer CPU-Benchmark: Die Community testet Prozessoren in Cinebench R23

tl;dr: Wie schnell ist welcher Prozessor im brandneuen CPU-Benchmark Cinebench R23? Die Community ist aufgerufen, Modelle von AMD und Intel – sowie zukünftig auch Apple Silicon – zu testen. Das Ziel: Ein Benchmark-Vergleich mit alten und neuen CPUs und APUs von AMD und Intel sowie Systems-on-a-Chip von Apple.

Das ist neu am Cinebench R23

Auch Cinebench R23 (Download) basiert wie Cinebench R20 (Community-Benchmark) und ältere Versionen auf der Technik des bekannte Rendering-Tools Cinema 4D, jetzt aber auf Basis des Release 23. Damit kommt erneut eine stark überarbeitete Rendering-Engine zum Einsatz, die unter anderem auch den Befehlssatz AVX und erstmals auch den M1-Prozessor von Apple unterstützt. Die Mindestvoraussetzung ist dagegen weiterhin der SSE3-Befehlssatz.

Neue Features und weiterhin bis zu 256 Threads

Erneut gibt es einen Testlauf für die Single-Thread- und die Multi-Thread-Performance, beide können ab sofort einzeln ausgewählt werden. Maxon hält beim Cinebench R23 an der Ausrichtung auf die Skalierung mit vielen Threads fest: Weiterhin werden insgesamt bis zu 256 Threads unterstützt.

Zudem hat sich das Featureset des Benchmarks erweitert und sowohl Code als auch Compiler wurden angepasst, weshalb ältere Ergebnisse laut Hersteller nicht zum Vergleich herangezogen werden sollten.

  • Das neue Cinebench basiert auf dem Code des aktuellen Cinema 4D R23 und verwendet aktualisierte Compiler. Bei dieser Version ist standardmäßig eine Mindestlaufzeit aktiviert (zuvor in den Einstellungen verborgen).
  • Cinebench R23 liefert laut Maxon zuverlässigere und genauere Ergebnisse für Hochleistungssysteme und ermöglicht es den Anwendern zu überprüfen, ob ihre Hardware in der Lage ist, die Leistung konstant zu erbringen, ohne aufgrund thermischer Probleme zu drosseln.
  • Benutzer haben nun die Möglichkeit, die Single-Core-Leistung direkt zu testen, ohne die Option "Erweitertes Benchmarking" manuell zu aktivieren. Der erweiterte Benchmarking Modus erlaubt darüber hinaus die Einstellung beliebiger Laufzeiten, um die Hardware über noch längere Zeiträume zu testen.
  • Aufgrund der Code- und Compiler-Änderungen werden die Cinebench-Ergebniswerte auf einen neuen Wertebereich umgestellt, daher sollten sie nicht mit den Ergebnissen früherer Cinebench Versionen verglichen werden.

Die Community kann mit testen

Wie schnell Prozessoren in Cinebench R23 sind? Der Redaktion fehlt es derzeit schlichtweg an freien Kapazitäten, um einen breiten Überblick zu erstellen, also darf die Community nach Cinebench R20 (Community-Benchmark) auch dieses Mal zeigen, was sie kann, und fleißig eigene Ergebnisse liefern. Der Multi-Core- und Single-Core-Test müssen separat ausgeführt werden.

Hinweis: Die Option „Advanced Benchmark“ sollte unter „File“ aktiviert sein, die Option „Minimum Test Duration“, die für den neuen Stabilitätstest von Cinebench R23 genutzt werden kann, sollte hingegen auf „off“ gestellt sein.

Beide Benchmarks sind ab sofort direkt sichtbar, müssen aber separat ausgewählt werden
Beide Benchmarks sind ab sofort direkt sichtbar, müssen aber separat ausgewählt werden

Ergebnisse werden über das nachfolgende Formular eingereicht und nach Prüfung durch die Redaktion in die Diagramme übernommen. Wichtig sind beim Einreichen von Ergebnissen auch die weiteren Informationen wie der eingesetzte Prozessor und ob dieser im Werkszustand oder übertaktet (unter Angabe des Multi-Core-Turbos) oder beispielsweise in einem Eco-Modus getestet worden ist. Auf die korrekte Schreibweise von „Core i9-10900K” oder „Ryzen 5 5600X” ist zu achten – das erleichtert die Übernahme valider Ergebnisse enorm.

Hinweis: Bei mobilen CPUs und APUs sollte die gewählte TDP-Stufe mit übermittelt werden.

Beispiele:

  • Ryzen 5 5600X @ Stock (CPU läuft im Werkszustand)
  • Ryzen 5 5600X @ 4,7 GHz (CPU läuft mit 4,7 GHz All-Core-Turbo)
  • Ryzen 5 5600X @ Eco (CPU läuft im Eco-Modus mit reduzierter TDP)
  • Ryzen 7 4800H @ 45 Watt (APU läuft mit einer TDP-Einstufung von 45 Watt)
  • Core i7-10700K @ Stock (CPU läuft im Werkszustand)
  • Core i7-10700K @ 5,0 GHz (CPU läuft mit 5,0 GHz All-Core-Turbo)
  • Core i7-1185G7 @ 28 Watt (APU läuft mit einer TDP-Einstufung von 28 Watt)

Auf die Angabe weiterer Parameter wie zum RAM wird verzichtet, er ist in Cinebench bisher nie von Bedeutung gewesen.

Benchmark-Ergebnisse einreichen
Hinweis: Um Benchmark-Ergebnisse einzureichen, bitte einloggen!

Wie funktioniert das hier? Du veröffentlichst deine Ergebnisse als Forumbeitrag. Um uns die Arbeit zu erleichtern, müssen darin die für das Diagramm gedachten Daten ein bestimmtes Format haben. Dazu entwirft dieses Formular einen Forumbeitrag, den du um Screenshots und Details ergänzt abschickst (den generierten Part aber bitte nicht ändern!).

Nutze dieselbe Formatierung wie bereits vorhandene Diagramm-Einträge (und beachte ggf. die Hinweise im Text). Details kannst du in Freiform in deinen Forumbeitrag schreiben.

2. Deine Messwerte (ohne Einheit)

Die Ergebnisse

Die nachfolgenden Diagramme enthalten erste Benchmarks der Redaktion (fett) und werden sukzessiv um Benchmarks der Community erweitert werden. Systeme mit CPU von Intel sind blau, Systeme mit CPU von AMD rot markiert.

Was sich bereits zeigt: Die neue Engine kann mit mehr Kernen noch besser umgehen. Ein Ryzen 9 5950X mit 16 Kernen legt beispielsweise um 31 Prozent gegenüber dem Ryzen 9 5900X mit 12 Kernen zu, im Cinebench R20 sind es 22 Prozent – und auch zwischen anderen CPUs sind die Abstände im Multi-Core-Durchlauf größer.

Cinebench R23 – Multi-Core
Einheit: Punkte
Cinebench R23 – Single Core
Einheit: Punkte

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung durch ComputerBase Pro und deaktivierte Werbeblocker. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Downloads

  • Cinebench Download

    4,8 Sterne

    Cinebench von Maxon ist der bekannteste Multi-Core-Benchmark für CPUs.

    • Version R23 Deutsch
    • Version R20 Deutsch
    • +2 weitere