Standard-RAM mit Aufkleber: Auf Vulcan-DDR4-RAM folgt bei Team Group „T-Force Zeus“

Frank Meyer 18 Kommentare
Standard-RAM mit Aufkleber: Auf Vulcan-DDR4-RAM folgt bei Team Group „T-Force Zeus“
Bild: Team Group

Bei DDR4-RAM legt Team Group eine neue Produktlinie für Desktop-PC und Notebook auf. Eingegliedert in die Gaming-Marke T-Force firmieren die Standard-Module mit bis zu 32 GB als „T-Force Zeus“. Auch für Notebooks sollen die bei der Optik dezenter als üblich konzipierten Arbeitsspeicher mit DDR4-3200 erscheinen.

Bei den neuen Speichermodulen der Familie „T-Force Zeus“ verzichtet Team Group auf nahezu alle optischen Finessen, wie sie zuletzt bei T-Force Xtreem ARGB sowie T-Force Xcalibur ARGB den Auftritt des Herstellers geprägt haben und setzt stattdessen auf einen einfachen Aufkleber beziehungsweise Folie anstelle des sonst typisch, leuchtenden Wärmeleitbleches, um die RAM-Chips zu bedecken.

Team Group T-Force Zeus
Team Group T-Force Zeus (Bild: Team Group)

Die kosteneffiziente Ausrichtung ist auch an anderer Stelle ersichtlich, denn die „T-Force Zeus“-Linie wird gleichermaßen für Desktop-PC im U-DIMM- und für Notebooks im SO-DIMM-Formfaktor maximal lediglich bis DDR4-3200 angeboten. Entgegengesetzt sollen nach derzeitiger Planung Module mit DDR4-2666 den Einstieg markieren. Alle Varianten der Zeus-DIMMs respektive SO-DIMMs will der Hersteller hingegen mit Kapazitäten von bis zu 32 GB je Einzelmodul anbieten.

Team Group T-Force Zeus – U-DIMM
Team Group T-Force Zeus – U-DIMM (Bild: Team Group)
Team Group T-Force Zeus – SO-DIMM
Team Group T-Force Zeus – SO-DIMM (Bild: Team Group)

Wann erste Produkte den Handel erreichen sollen, lässt Team Group bislang noch offen. Auch konkrete Preise hat der Hersteller bislang noch nicht genannt.