Preiserhöhung in Deutschland: Netflix erhöht die Preise ab 6. Juni auch für Bestandskunden

Michael Schäfer
771 Kommentare
Preiserhöhung in Deutschland: Netflix erhöht die Preise ab 6. Juni auch für Bestandskunden
Bild: afra32 | CC0 1.0

Lange hat es sich angekündigt, jetzt ist offiziell, was sich im Oktober 2020 abgezeichnet hatte: Die monatlichen Preise für ein Abonnement bei Netflix haben jetzt auch in Deutschland bei zwei von drei Abos erhöht. Damit vollführt der Streaming-Dienst die vierte Preiserhöhung seit 2015.

Bei der neuen Preisgestaltung bleibt der Basispreis mit 7,99 Euro unverändert, der Standard-Zugang hat sich dagegen von 11,99 Euro auf 12,99 Euro erhöht, der Premium-Tarif sogar um 2 Euro auf 17,99 Euro. Der Leistungsumfang soll dabei identisch bleiben. Die neue Preisgestaltung gilt für Neukunden ab sofort, Bestandskunden werden wie in den letzten Jahren üblich 30 Tage vor der eigentlichen Erhöhung von Netflix in Kenntnis gesetzt. Nach Aussage des Unternehmens wird dies in den nächsten Monaten geschehen. Bei einem Tarifwechsel gelten jedoch sofort die neuen Preise.

Leistung Tarif
Basis Standard Premium
Preis alt 7,99 Euro 11,99 Euro 15,99 Euro
Preis neu 7,99 Euro 12,99 Euro 17,99 Euro
Anzahl der Geräte 1 2 4
Anzahl Smartphones oder Tablets mit Download-Funktion 1 2 4
Unbegrenzter Zugang zu Inhalten
Ansehen auf dem Laptop, Fernseher, Smartphone oder Tablet
HD verfügbar
Ultra-HD verfügbar

Kontinuierliche Erhöhungen, mehr Inhalte

Nach 2015, 2017 und 2019 stellt dies die vierte Preiserhöhung der letzten Jahre dar, womit Netflix alle zwei Jahre die Preise zu erhöhen scheint. Ob der jetzige Anstieg mit der höheren Frequenz an eigens produzierten Inhalten zu tun hat, kann nicht ausgeschlossen werden. Erst vor zwei Tagen hatte Netflix eine Content-Offensive angekündigt: In diesem Jahr sollen trotz weltweit angespannter Situation über 70 Filme auf dem Dienst Premiere feiern, mindestens einer jede Woche.

In anderen Ländern bereits teurer

In den USA ist Netflix dagegen bereits im Oktober des letzten Jahres teurer geworden. Erst im Dezember 2020 hat der direkte Konkurrent Disney+ ebenfalls angekündigt, seine Gebühren zu erhöhen: So soll sich ein Abonnement in Deutschland ab dem 23. Februar von 6,99 Euro auf 8,99 Euro erhöhen, dann wird jedoch der zusätzliche Content-Hub „Disney Star“ zum Angebot gehören, über den auch Inhalte für das erwachsene Publikum angeboten werden. Dieser soll das Inhaltsangebot von Disney+ nahezu verdoppeln.

Update 06.05.2021 10:03 Uhr

Netflix hat Bestandskunden heute darüber informiert, dass sich ihre Monatsgebühr ab dem 6. Juni 2021 auf das für Neukunden bereits seit Februar gültige Niveau ändern wird. Die in Aussicht gestellte „Vorwarnzeit“ von mindestens 30 Tagen wurde damit genau erfüllt.

Netflix informiert Bestandskunden über Preiserhöhung
Netflix informiert Bestandskunden über Preiserhöhung