Motorola: Moto G100 wandelt sich zum PC mit Snapdragon 870

Nicolas La Rocco
23 Kommentare
Motorola: Moto G100 wandelt sich zum PC mit Snapdragon 870
Bild: Motorola

Motorola erweitert die G-Serie um das neue Topmodell Moto G100, das mit Snapdragon 870 in neue Dimensionen für die „Mittelklasse“ vorstößt. Mit einem Preis von 500 Euro inklusive Zubehör nähert sich Motorola aber eher der Oberklasse. Das Zubehör ermöglicht die Nutzung am großen Bildschirm mit angepasster Android-Oberfläche.

Zehn Jahre Moto-G-Serie feiert Motorola heute mit dem Moto G100, das der Hersteller klar oberhalb des Anfang des Jahres vorgestellten Moto G10 und Moto G30 positioniert. Selbst das eigentliche Flaggschiff Edge+ überflügelt Motorola teils, aber nicht in jedem Bereich in puncto Ausstattung, während die unverbindliche Preisempfehlung mit 499,99 Euro statt 1.199,99 Euro bei deutlich weniger als der Hälfte liegt.

Mit dem Snapdragon 870 hat das Moto G100 in jedem Fall den leicht stärkeren Chip in petto, wenngleich gegenüber dem Snapdragon 865 nur leicht am Takt von CPU und GPU geschraubt wurde. Beim RAM (8 GB LPDDR5) hält das Moto G100 nicht ganz mit dem Edge+ (12 GB) mit und beim erweiterbaren Speicher gibt es mit 128 statt 256 GB nur die Hälfte. Ausreichend für den Alltag dürfte diese Ausstattung dennoch für die meisten Anwender sein. Für eine Laufzeit von rund 40 Stunden soll ein Akku mit 5.000 mAh sorgen, der sich mittels „TurboPower 20“ relativ schnell laden lässt.

Desktop-Modus über Dockingstation

Wozu aber das deutliche Plus an Leistung gegenüber Moto G10 oder Moto G30? Motorola sieht das Moto G100 als potenziellen Ersatz für einen Desktop-PC. Das dafür benötigte Zubehör liegt mit einer Dockingstation zum Teil bei, benötigt werden Monitor sowie Bluetooth-Maus und Tastatur. Über das Dock ist die Bildausgabe in bis zu 4K mit 30 Hz mittels HDMI möglich, wobei auch das dafür benötigte Kabel zum Lieferumfang gehört. Auf das Dock gesteckt, lässt sich das Smartphone parallel laden und wird von einem Lüfter gekühlt. Die Bildausgabe ist grundsätzlich aber auch ohne externe Energieversorgung möglich, nur dann ohne Lüfter und LED-Indikator am Dock.

Mit einem großen Bildschirm verbunden, wechselt Android zu einer für den Desktop optimierten Oberfläche, die ein Startmenü aufweist und Apps in Fenstern ähnlich wie bei Windows 10 darstellt. Samsung bietet mit DeX eine vergleichbare Lösung an. Beim Anschluss an einen Monitor bietet das Smartphone auch drei alternative Modi an, die nur Spiele, nur Videos oder nur Video-Chat-Apps auf den großen Bildschirm übertragen. Motorola versammelt all diese Fähigkeiten unter der „Ready For“ Bezeichnung.

6,7-Zoll-Display mit 90 Hz und zwei Kameras

Abseits des produktiven Einsatzes am Dock ist das Moto G100 ein Smartphone mit 6,7 Zoll großem LC- statt AMOLED-Display, das mit 2.520 × 1.080 Pixeln bei 90 Hz arbeitet und zwei Selfie-Kameras für den Nahbereich und Ultraweitwinkelaufnahmen integriert. Die Rückseite zieren zwei klassische Kameras, eine für Tiefeninformationen und ein Time-of-Flight-Sensor in Kombination mit Laser-Autofokus für bessere Porträtaufnahmen vor allem im Nahbereich und bei schlechten Lichtbedingungen. Die zwei eigentlichen Kameras arbeiten einmal mit 64 Megapixeln und bis zu 6K-Videoauflösung sowie 16 Megapixeln für Ultraweitwinkelfotos und Videos mit bis zu 4K-Auflösung.

Motorola will das Moto G100 noch im März samt Android 11 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 499,99 Euro inklusive Zubehör auf den Markt bringen. Von den drei abgebildeten Farben sollen zunächst Weiß und Blau in Deutschland erhältlich sein.

Motorola Moto G100
Software:
(bei Erscheinen)
Android 11.0
Display: 6,70 Zoll
1.080 × 2.520, 409 ppi
LCD, HDR
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner
SoC: Qualcomm Snapdragon 870
1 × Kryo 585 Gold, 3,20 GHz
3 × Kryo 585 Gold, 2,42 GHz
4 × Kryo 585 Silver, 1,80 GHz
7 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 650
670 MHz
RAM: 8.192 MB
LPDDR5
Speicher: 128 GB (erweiterbar)
1. Kamera: 64,0 MP
Dual-LED, f/1,7, AF
2. Kamera: 16,0 MP, f/2,2
3. Kamera: 2,0 MP, f/2,4
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 16,0 MP
Display-Blitz, f/2,2
2. Frontkamera: 8,0 MP, f/2,4
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
5G: NSA/SA
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 5.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 5.000 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 74,0 × 168,4 × 9,69 mm
Schutzart:
Gewicht: 207 g
Preis: 499,99 €

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Motorola unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.