Virtuozzo VzLinux 8.4: Das Red Hat Enterprise Linux aus der Schweiz

Sven Bauduin
24 Kommentare
Virtuozzo VzLinux 8.4: Das Red Hat Enterprise Linux aus der Schweiz
Bild: Virtuozzo

Mit VzLinux 8.4 schickt sich die nächste Enterprise-Distribution an, der beste Klon von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) zu sein. Das kostenlose Betriebssystem ist eine zu 100 Prozent kompatibel Abspaltung („Fork“) von Red Hat Enterprise Linux 8.4 und versteht sich als Nachfolger von und Ersatz für das äußerst populäre CentOS.

Der nächste Erbe von CentOS

Mit der an den Enterprise-Bereich adressierten Linux-Distribution VzLinux 8.4 möchte das in der Schweiz beheimatete Softwareunternehmen Virtuozzo, das sich neben Enterprise-Betriebssystemen auch auf Cloud-Services sowie Virtualisierung spezialisiert hat, das sehr erfolgreiche CentOS ablösen und beerben.

Virtuozzo VzLinux 8.4 mit Gnome 3.32
Virtuozzo VzLinux 8.4 mit Gnome 3.32 (Bild: Virtuozzo)

Wie Rocky Linux und AlmaLinux OS versucht auch VzLinux in große Fußstapfen zu treten, denn CentOS ist laut W³Techs hinter Ubuntu und Debian GNU/Linux mit rund zehn Prozent Marktanteil die am dritthäufigsten verwendete Linux-Distribution für Web-Server und Cloud-Services im Jahr 2021. Die Virtuozzo International GmbH konzipiert ihr Profi-Betriebssystem dabei 100 Prozent binär-kompatibel zur Enterprise-Distribution Red Hat Enterprise Linux sowie CentOS 8.4.

Die folgenden neuen Module fließen analog zum Release von Red Hat Linux 8.4 in VzLinux 8.4 mit ein:

Neue Module
  • Python 3.9
  • SWIG 4.0
  • Subversion 1.14
  • Redis 6
  • PostgreSQL 13
  • MariaDB 10.5

Außerdem wurden die folgenden Tools und Compiler für Administratoren und Entwickler auf den neuesten Stand gebracht:

Neue Compiler und Tools
  • GCC Toolset 10
  • LLVM Toolset 11.0.0
  • Rust Toolset 1.49.0
  • Go Toolset 1.15.7

Darüber hinaus haben die Entwickler laut den offiziellen Release Notes Fehler im Subscription-Manager sowie dessen Plugins und den zugrunde liegenden Abhängigkeiten behoben. Noch weiterführende Informationen liefern die ausführlichen Release Notes von RHEL 8.4.

Cloud, Container und virtuelle Maschinen

Das umfangreiche und rund 4,7 Gigabyte große Systemabbild von VzLinux 8.4 (ISO) setzt werkseitig auf den quelloffenen Desktop Gnome 3.32 und wird sowohl von der wachsenden Community als auch von Virtuozzo selbst gepflegt.

Die Entwickler selbst sehen den prädestinierten Einsatzort ihr freies Enterprise-Betriebssystem in der Cloud, auf Containern sowie virtuellen Maschinen und Servern. Als Basis dient wie bei RHEL 8.4 der Betriebssystem-Kernel Linux 4.18. Die rund 1,6 Gigabyte große Minimal Installation (ISO) lässt Administratoren darüber hinaus die Wahlfreiheit über die zu installierenden Softwarepakete.

Weitere Informationen liefern die offizielle Website und Dokumentation sowie die Projektseite auf der Entwicklerplattform GitHub. Der YouTube-Channel „Zatiel“ demonstriert die Installation und Inbetriebnahme des Betriebssystems.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.