Boxed-Kühler für 12. Gen Core: Intel Alder Lake könnte weiter auf Push-Pins setzen

Jan-Frederik Timm
32 Kommentare
Boxed-Kühler für 12. Gen Core: Intel Alder Lake könnte weiter auf Push-Pins setzen
Bild: Intel

Twitter-Nutzer Ayxerious hat das Foto einer Präsentation veröffentlicht, die mutmaßlich Intels nächste Generation Boxed-Kühler für die 12. Generation Core auf Basis der Hybrid-Architektur Alder Lake (Details) zeigt. Demzufolge setzt Intel in Zukunft auch auf RGB-LEDs, bleibt aber beim Push-Pin-Installationsverfahren.

Ayxerious weist darauf hin, dass er sich selbst nicht sicher sei, ob das von ihm geteilte Foto authentisch ist. Es zeigt drei verschiedene Boxed-Lüfter mit im zylindrischen Kühlkörper versenkten Axiallüfter in drei Leistungsklassen: Für Core i9 (RH1), für Core i7, i5 und i3 (RM1) sowie für Pentium und Celeron (RS1).

Die größte Ausbaustufe RH1 setzt demzufolge auf eine den ganzen Kühler auskleidende RGB-LED-Beleuchtung, das mittlere Modell RM1 wie der Wraith Spire von AMD nur auf einen RGB-LED-Ring. Die kleinste Variante RS1 für Pentium und Celeron verzichtet auf eine Beleuchtung.

Alle drei Kühler nutzen zur Montage das von Intel bekannte Push-Pin-System und verzichten auf eine Halterung zur Befestigung an einem Retention-Modul auf dem Mainboard. AMD setzt beim größten Boxed-Kühler Wraith Max/Prism auf die Montage über das AM4-Retention-Modul, die einen höheren Anpressdruck des Kühlers möglich macht, die kleineren Kühler werden hingegen anstelle des Rentention-Moduls mit der mit jedem Mainboard mitgelieferten Backplate verschraubt.

Update 14.09.2021 10:14 Uhr

Die Meldung hatte ursprünglich davon gesprochen, dass AMDs kleinere Ryzen-Boxed-Kühler ebenfalls auf Push Pins setzen. Das war falsch. Während die beiden großen Kühler über ein Bügelsystem mit dem Retention-Modul verbunden werden, werden die kleineren mit dessen Backplate verschraubt.