Gnome 41.1 erschienen: Freier Desktop für Linux und BSD erhält eine Produktpflege

Sven Bauduin
31 Kommentare
Gnome 41.1 erschienen: Freier Desktop für Linux und BSD erhält eine Produktpflege
Bild: Gnome

Gnome, der freie Desktop für Linux und BSD, ist jetzt in der neuesten Version 41.1 erschienen und erhält eine große Produktpflege mit zahlreichen Optimierungen und Fehlerkorrekturen sowie neuen Paketen. In das erste Point-Release von Gnome 41 mit verbessertem Software-Store fließen Verbesserungen in allen Bereichen ein.

Erste Produktpflege für die neue Gnome Shell UX

Wie der Entwickler Abderrahim Kitouni aus dem Team des Gnome Projects bekannt gegeben hat, wurde die mit Gnome 40 runderneuerte und mit 41 optimierte Shell UX jetzt einer ersten großen Produktpflege unterzogen.

Das neue Multitasking-Paneel in GNOME 41
Das neue Multitasking-Paneel in GNOME 41 (Bild: The GNOME Project)
Überarbeitete Energieeinstellungen in GNOME 41
Überarbeitete Energieeinstellungen in GNOME 41 (Bild: The GNOME Project)

Neben dem freien Dateimanager Nautilus für unixoide Systeme, der jetzt bestimmte Menüs wie „Skripte“ und „Neue Dokumente“ in den Cache laden kann und damit Verzögerungen vermeidet, wurde auch die Unterstützung von Metadaten in Anwendungen verbessert, die auf die Paketverwaltung Snap setzen.

Neben den Flathub-Repositorien der gerade erst erschienenen Distribution Fedora 35 und noch mehr Optionen für Flatpak wurden unter anderem auch die beiden Softwarepakete Gnome Control Center und Gnome Builder aktualisiert.

Insgesamt wurden 36 Softwarepakete in Gnome 41.1 aktualisiert und um diverse Fehler bereinigt.

  • calls (41.0 => 41.1)
  • devhelp (41.1 => 41.2)
  • evince (41.alpha => 41.2)
  • evolution-data-server (3.42.0 => 3.42.1)
  • gcr (3.40.0 => 3.41.0)
  • gfbgraph (0.2.4 => 0.2.5)
  • glib (2.70.0 => 2.70.1)
  • glibmm (2.66.1 => 2.66.2)
  • gnome-autoar (0.4.0 => 0.4.1)
  • gnome-builder (41.0 => 41.1)
  • gnome-clocks (40.0 => 41.0)
  • gnome-connections (41.0 => 41.1)
  • gnome-contacts (41.beta => 41.0) (*)
  • gnome-control-center (41.0 => 41.1)
  • gnome-desktop (41.0 => 41.1)
  • gnome-maps (41.0 => 41.1)
  • gnome-online-accounts (3.40.0 => 3.40.1)
  • gnome-remote-desktop (41.0 => 41.1) (*)
  • gnome-shell (41.0 => 41.1)
  • gnome-software (41.0 => 41.1)
  • gnome-terminal (3.41.0 => 3.42.1) (*)
  • grilo (0.3.13 => 0.3.14)
  • grilo-plugins (0.3.13 => 0.3.14)
  • gtk (4.4.0 => 4.4.1)
  • librsvg (2.52.0 => 2.52.3)
  • libsoup (2.74.0 => 2.74.1)
  • mutter (41.0 => 41.1)
  • nautilus (41.0 => 41.1)
  • simple-scan (40.1 => 40.6)
  • sysprof (3.40.1 => 3.42.1)
  • totem (3.38.1 => 3.38.2)
  • tracker (3.2.0.rc => 3.2.1)
  • tracker-miners (3.2.0.rc => 3.2.1)
  • vala (0.54.1 => 0.54.3)
  • vte (0.64.2 => 0.66.0) (*)
  • yelp (41.0 => 41.1)
Gnome 41.1 – Release Notes

Auch in den freien Fenstermanager Mutter, der sehr tief in die Shell integriert ist und vergleichbar mit KWin als Compositor für das Display-Server-Protokoll Wayland fungiert, flossen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen ein.

Bald in den offiziellen Repositorien

Gnome 41.1 soll zeitnah in die offiziellen Repositorien vieler bekannter Distribution aufgenommen werden und kann bereits jetzt über die offizielle Website der Entwickler heruntergeladen werden. Auch der Quellcode kann jederzeit eingesehen werden.

Weitere Informationen liefert die offizielle Projektseite auf der Entwicklerplattform GitHub.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.