AGESA ComboAM4v2 1.2.0.6b: Asus und Gigabyte mit neuer Firmware für Ryzen 5800X3D

Sven Bauduin
85 Kommentare
AGESA ComboAM4v2 1.2.0.6b: Asus und Gigabyte mit neuer Firmware für Ryzen 5800X3D
Bild: AMD

Asus und Gigabyte haben als erste Mainboardhersteller die neue Firmware AGESA ComboAM4v2 1.2.0.6b für den Ryzen 7 5800X3D und dessen Begleiter Ryzen 7 5700X, Ryzen 5600 und Ryzen 5500 freigegeben. Auch der Ryzen 5 4600G und die „neuen“ Renoir-X-Modelle Ryzen 5 4500 und Ryzen 3 4100 werden damit unterstützt.

Vor AGESA 1.2.0.7 kommt AGESA 1.2.0.6b

Noch bevor AMD und die Mainboardhersteller voraussichtlich ab April alle Chipsätze für die AM4-Plattform bis hinab zu den fünfeinhalb Jahre alten A320 und B350 mit der Firmware AGESA ComboAM4 v2 1.2.0.7 zu Zen 3 kompatibel machen wollen, werden die Hauptplatinen mit AGESA ComboAM4 v2 1.2.0.6b auf den aktuellsten Stand gebracht, um AMDs ersten Prozessor mit 3D V-Cache und weitere neue CPUs zu unterstützen.

Neue CPUs vom Typ Vermeer, Vermeer-X, Renoir, Renoir-X und Cezanne müssen eingepflegt werden:

Vermeer-X, Zen 3
  • AMD Ryzen 7 5800X3D
Vermeer, Zen 3
  • AMD Ryzen 7 5700X
  • AMD Ryzen 5 5600
Cezanne, Zen 3
  • AMD Ryzen 5 5500
Renoir-X, Zen 2
  • AMD Ryzen 5 4600G
Renoir, Zen 2
  • AMD Ryzen 5 4500
  • AMD Ryzen 3 4100

Wie der BIOS-Roadmap von Asus zu entnehmen ist, wird der Hersteller ab sofort die Chipsätze X570, B550 (Test) und A520 sowie X470 und B450 (Test) versorgen und am 25. März auch die 300er-Chipsätze entsprechend aktualisieren.

Übersicht der BIOS-Updates von Asus
Übersicht der BIOS-Updates von Asus (Bild: Asus)

Ob es sich beim Update am 25. März für den A320, B350 und X370 bereits um AGESA ComboAM4 v2 1.2.0.7 handelt, geht aus der Ankündigung indes nicht hervor. Während Gigabyte angibt, dass der Ryzen 5 5500 („Cezanne“) aufgrund von Limitierungen des BIOS-Codes von AMD nicht mit dem A320 kompatibel sei, verzichtet Asus auf einen entsprechenden Hinweis.

MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!