Neue Grafiktreiber von Intel: Comet Lake und älter werden erstmals als Legacy eingestuft

Sven Bauduin
31 Kommentare
Neue Grafiktreiber von Intel: Comet Lake und älter werden erstmals als Legacy eingestuft

Intel hat zwei aktualisierte Versionen seines Grafiktreibers veröffentlicht und stuft damit jetzt Comet Lake und ältere Generationen als Legacy ein. Der Hersteller kündigt zudem an, dass die 6. bis 10. Core-Generation ab sofort nur noch bei schwerwiegenden Sicherheitslücken ein entsprechendes Update des Treibers erhalten soll.

Die 10. Core-Generation und älter sind jetzt Legacy

Intel hat die Grafiktreiber v101.3222 (PDF) und v101.2111 (PFD) veröffentlicht und fährt ab sofort zweigleisig. Während die integrierten Grafikeinheiten vom Typ Intel HD, UHD, Iris Xe und Arc aus den CPUs der 11. und 12. Generation auch weiterhin mit Updates versorgt werden, ist die 6. bis 10. Generation jetzt offiziell als „Legacy“ eingestuft.

Software-Updates für diese Produkte werden in einem vierteljährlichen Rhythmus oder mit Software-Releases nach Bedarf veröffentlicht.

Intel

Von dieser Maßnahme betroffen sind die folgenden Architekturen, die nur noch im Ausnahmefall einen neuen Grafiktreiber erhalten werden:

  • Intel Core Prozessoren der 10. Generation mit Intel Iris Plus-Grafik („Ice Lake“)
  • Intel Core Prozessoren der 10. Generation mit Intel UHD-Grafik („Comet Lake“)
  • Intel Core Prozessoren der 9. Generation, verwandte Pentium/Celeron Prozessoren und Intel Xeon Prozessoren, mit Intel UHD-Grafik 630 (Coffee Lake-R)
  • Intel Core Prozessoren der 8. Generation, verwandte Pentium/Celeron Prozessoren und Intel Xeon Prozessoren, mit Intel Iris Plus Grafik 655 und – – Intel UHD Grafik 610, 620, 630, P630 („Kaby Lake-R“ & „Coffee Lake“)
  • Intel Pentium und Celeron Prozessoren („Gemini Lake“)
  • Intel Core Prozessoren der 7. Generation, verwandte Pentium/Celeron Prozessoren und Intel Xeon Prozessoren, mit Intel Iris Plus Grafik 640, 650 und Intel HD Grafik 610, 615, 620, 630, P630 („Kaby Lake“)
  • Intel Core, Intel Core M und verwandte Pentium Prozessoren der 6. Generation mit Intel Iris Grafik 540, Intel Iris Grafik 550, Intel Iris Pro Grafik 580 und Intel HD Grafik 510, 515, 520, 530 („Skylake“)
  • Intel Pentium Prozessoren und Intel Celeron Prozessorfamilie („Jasper Lake“)
  • Intel Atom, Pentium und Celeron Prozessoren („Elkhart Lake“)
  • Intel Core-Prozessor mit Intel Hybridtechnik („Lakefield“)

Die integrierten Grafikeinheiten der Core-CPUs aus der 6. bis 10. Generation werden in der Regel nur noch vierteljährlich mit Bugfix-Releases gepflegt, erhalten darüber hinaus jedoch keinerlei Features oder Optimierungen für Spiele mehr.

Erst im November des vergangenen Jahres hatte Intel seine UHD Graphics Driver für die 6. bis 12. Generation der Core-Prozessoren zusammengeführt.

Download auf ComputerBase

Die beiden aktualisierten Grafiktreiber mit den Versionsnummern 101.3222 und 101.2111 können wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Downloads

  • Intel Arc & Xe Grafiktreiber Download

    4,1 Sterne

    Grafiktreiber für Intel-CPUs, dedizierte Grafikkarten und ältere Mainboards mit integrierter Grafik.

    • Version 31.0.101.5444 Deutsch
    • Version 31.0.101.5382 WHQL Deutsch
    • +6 weitere