1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    652

    Post Das Ende von 3dfx: Rückblick zum 15. Todestag des 3D-Grafik-Pioniers

    tl;dr: Vor genau 15 Jahren wurde die Grafikschmiede 3dfx für bankrott erklärt. Dem Pionier im Grafikkarten-Markt ist unter anderem SLI und vor allem die erste bezahlbare 3D-Grafikkarte zu verdanken. Mit Glide führte der Hersteller auch ein eigenes Grafik-API ein, das weite Verbreitung fand. Ein Rückblick.

    Zum Bericht: Das Ende von 3dfx: Rückblick zum 15. Todestag des 3D-Grafik-Pioniers
    Mich im Neuland kontaktieren: E-Mail | Twitter
    Es fehlen wichtige Inhalte auf ComputerBase? Der Redaktion einen Tipp senden.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    53

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Bischen OT aber :
    Mit einem voraussichtlichen Preis von 600 US-Dollar, was etwa 860 US-Dollar heutzutage entspricht, wäre sie zudem extrem teuer geworden.
    Gibt es ein Rechner wo man das schnell umrechen kann?
    Also 200$ im Jahre 1980 wären heute...

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    557

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Schöner Artikel, ich selbst hatte nie eine Voodoo Graka,
    da ich zu der Zeit noch einen PC hatte mit OnBoard RivaTNT
    und deswegen der AGP wegviel :-(

    Hatte lange Zeit mit der kaum verfügbaren PCI Version
    der 5500 geliebäugelt, aber dann doch zu teuer,
    in OpenGL Spielen (Quake 3 Engine) recht langsam und kein T&L
    (Sacrifice und Black&White ahoi)

    Kurze Zeit später tauschte ich das Mainboard mit nem Duron 750
    und Bleistifttrick auf 900Mhz und einer Übergangs Rage 128,
    bis dann eine GeForce 3 kam.

    Hach beschte Zeiten waren des damals...

  5. #4
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    652

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    @Mazrim_Taim Ich habe diesen Rechner benutzt.
    Mich im Neuland kontaktieren: E-Mail | Twitter
    Es fehlen wichtige Inhalte auf ComputerBase? Der Redaktion einen Tipp senden.

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2009
    Beiträge
    1.933

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Ach ja die Voodoo. Beste GPU damals mit der Matrox Millenium (oder war es die Mystik?) zusammen. In Erinnerung schwelg...
    Geändert von Neronomicon (15.10.2017 um 12:22 Uhr)

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    3.267

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Zitat Zitat von Robert Beitrag anzeigen
    @Mazrim_Taim Ich habe diesen Rechner benutzt.
    Das geht so nicht, weil die Löhne genauso gestiegen sind.

    Ich würde den 2. Preis im Artikel wieder entfernen, so ist die Aussage falsch.
    Geändert von HaZweiOh (15.10.2017 um 12:41 Uhr)

  8. #7
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Okt 2013
    Beiträge
    80

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Die Voodoo 1 sorgte bei mir damals für ein weit offenen Mund des Staunes. Zusammen mit einer Matrox Mystique (2D) die absolute Traumkombination. Später dann die Voodoo 2, erst eine dann SLI... und irgendwann die Voodoo 3, welche jahrelang meine UT Leidenschaft befeuerte... auf einer großen LAN gewann ich damals die erste Geforce, aber die war für UT weit weniger gut als die Voodoo 3, also wurde sie noch vor Ort für 500 DM verkauft... die Quaker haben sich quasi drum gestritte lol

    Nur gute Erinnerungen an 3dfx, aber Glide war halt nicht zukunftsfähig.

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2012
    Ort
    bei FFM
    Beiträge
    1.855

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Hehe, ja so ne Voodoo hatte ich in meinem 486er drinne. Musste lange Zeit mit dem Ding leben und war in Zeiten von Pentium2, Voodoo2 und TNT immer der mit dem langsamsten Rechner auf LAN. Für Halflife1 hat es trotzdem so gerade gereicht. Hach das waren Zeiten, HL1 in 320x240 Pixeln, gerade so an der Grenze des Spielbaren

  10. #9
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    71

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Schade dass der hersteller verschwunden ist. Wäre heute bestimmt mehr bewegung im gpu markt wenn es drei hersteller gäbe. Intel mal außrn vor.

  11. #10
    Newbie
    Dabei seit
    Jul 2007
    Beiträge
    7

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Zitat Zitat von HaZweiOh Beitrag anzeigen
    Das geht aber so nicht, weil die Löhne genauso gestiegen sind.
    Ich würde den 2. Preis im Artikel wieder entfernen, das verzerrt das Bild.
    Ehm, doch das geht genau so.

  12. #11
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Okt 2007
    Beiträge
    8

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Ach ja, mein erster selbst zusammengebastelter Rechner mit einer Voodoo Banshee 16 Mb und AMD K6-2 400 MHz.

  13. #12
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    3.267

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Zitat Zitat von schluuuri Beitrag anzeigen
    Ehm, doch das geht genau so.
    Nein, der Autor möchte sagen, wie viel die Grafikkarte in Bezug auf heutige Verhältnisse gekostet hat.

    Dafür muss er aber beide Seiten berücksichtigen: die Entwicklung der Preise und der Löhne, sonst verfälscht er die Aussage.

    Mit diesem lustigen Rechner hätte ein Liter Milch 1940 auch 17 $ gekostet, demnach hätte sich kaum jemand Milch leisten können.
    Geändert von HaZweiOh (15.10.2017 um 12:42 Uhr)

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    934

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Voodo 2 mit amd K6-2 NFS 2se hat so bock gemacht und auch NFS 3

  15. #14
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    3.696

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Zitat Zitat von Neronomicon Beitrag anzeigen
    Beste GPU damals mit der Matrox Millenium (oder war es die Mystik?) zusammen.
    Matrox Millenium war die "gute" mit WRAM und unübertroffener 2D Ausgabequalität!

    Matrox Mystique war nur der Billigableger, später auch mit eingeschränkter 3D Unterstützung.

  16. #15
    Commander
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    2.147

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Da kommen Erinnerungen hoch.

    Voodoo Banshee im Bundle mit Descent 3. Das war damals eine Grafikpracht....
    CPU: Intel Xeon 1231v3 + EKL Alpenföhn Brocken ECO
    Mainboard & RAM : ASUS H97-Plus + 2x4GB Crucial Ballistix Sport 1600
    GPU: MSI GTX 970 Gaming-4G
    PSU: be quiet! Straig Power E10-CM 500W
    Gehäuse: Fractal Design Define R5
    Festplatten: 256GB Sandisk Ultra Plus SSD + 80GB Intel Postville X25-M + 1TB Western Digital WD Green
    Sound: Xonar DGX + Beyerdynamic 990 Pro

  17. #16
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    5.299

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Zitat Zitat von kost4 Beitrag anzeigen
    Hatte lange Zeit mit der kaum verfügbaren PCI Version
    der 5500 geliebäugelt, aber dann doch zu teuer,

    in OpenGL Spielen (Quake 3 Engine) recht langsam und kein T&L
    (Sacrifice und Black&White ahoi)
    Für die hatte ich knapp 300 Mark hingelegt, sie verkauft und nach 2 Jahren wieder zurückgekauft und sie läuft heute noch.
    Das BIOS musste geflashed werden, um den DVI-Ausgang zu aktiveren.

    3dfx Voodoo 5 5500 PCI
    VoodooMAC 5500 mit PC-BIOS 1.18 DVI

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	aIe64040.jpg 
Hits:	1705 
Größe:	172,5 KB 
ID:	646888
    Hier gibt es nichts zu sehen.

  18. #17
    Captain
    Dabei seit
    Nov 2002
    Beiträge
    3.349

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    @Robert vielleicht solltest du noch erwähnen das die Voodoo 5 5500 eine über Jahre von der Konkurrenz unerreichte Bildqualität bot und mit Antialiasing durchaus schneller war als die Konkurrenz.

    Ich selber habe auch noch eine funktionierende Voodoo 5 5500 hier rum liegen aber leider kein funktionierendes Board mehr wo sie noch drauf passt.

  19. #18
    Commander
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    2.316

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Zitat Zitat von Mazrim_Taim
    Gibt es ein Rechner wo man das schnell umrechen kann?
    Also 200$ im Jahre 1980 wären heute...
    WolframAlpha ist da ganz nett, da kann man viele Sachen mit machen.

    ---

    Ich fand meine Voodoo 3 3500TV klasse. Perfekt für UT, gab dann nur leider anfangs Probleme mit Windows ME.

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    3.267

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    WolframAlpha hat das gleiche Prolbem: nur Preisentwicklung, die Lohnsteigerungen fehlen.

  21. #20
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    268

    AW: Das Ende von 3dfx: 15 Jahre nach dem endgültigen Aus des 3D-Grafik-Pioniers

    Kann mich noch daran erinnern wie ein guter Freund, der in einem großen PC-Fachhandel arbeitete, mir eine 3dfx Voodoo über's Wochenende zum Ausprobieren mitgegeben hat und ich ihn ungläubig fragte, was das denn soll? Habe dann am WE Quake gespielt und neu erlebt und ihm am Montag direkt die Kohle für die Voodoo auf den Tisch gelegt. :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite