1000 bis 1200 Gaming PC

Chris1988er

Newbie
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming, bissl Office

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Spiele kann ich jetzt nicht direkt nennen da ich mit dem neuen PC erst wieder anfange überhaupt irgendwas zu zocken.
Wahrscheinlich: Cities: Skyline, Aktuelles Battlefield, in Zukunft dann vielleicht Cyberpunk oder ähnliches.
2560 x 1440
Mittel bis Hoch
FPS keine Ahnung, so hoch wie nötig?

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
AutoCad fürs Studium

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
OC egal, etwas leiser darf er gerne sein

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Dell U2515H ist mein aktueller Monitor.
2560 x 1440, 60 Hertz
Könnte natürlich sein das er für Schooter arg ungeeignet ist und ich einen neuen irgendwann beschaffen muss. Ich denke das würde dann auch auf WQHD hinauslaufen in 27" oder ähnliches.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): i2500K
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8GB
  • Mainboard: ka
  • Netzteil: ka
  • Gehäuse: Coolermaster 690
  • Grafikkarte: 6870
  • HDD / SSD: 1 TB HDD
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000 bis 1200

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Upgraden: 3 bis 5

5. Wann soll gekauft werden?
demnächst

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Hab Bock das selber zu machen, letzte mal ist ja schon 9 Jahre her :D
Mein alter PC wird natürlich im Garten begraben. Denke mal da ist ungefähr gar nichts brauchbar.


Hab mir natürlich schon paar Gedanken gemacht und mir auch die FAQ's angeschaut. Paar Fragen hab ich natürlich trotzdem noch :).
Meine jetzige Lösung:


Bei einigen Komponenten bin ich aber noch unschlüssig.
Die Grafikkarte ist grad nicht lieferbar und ja von den customs ja noch rel. teuer. Kennt jemand die Gigabyte RX 5700XT Gaming OC ? Ist grad für 410 Euronen zu haben, hab aber nichts gefunden was mir hilft um sie mit den anderen Customs zu vergleichen.

Desweiteren schwanke ich noch zwischen dem 3600 und dem 3700x. Da trifft Vernunft auf "Will ich trotzdem haben".
Jemand noch schlaghaltige Argumente für den einen oder anderen?

Am meisten wird ja das be quiet! Straight Power 11 550W empfohlen, lohnt sich der geringe Aufpreis? Lautstärke oder Effizienz vielleicht?

Als letztes bin ich mir noch beim Kühler unsicher. Reicht denn der Boxed Kühler sogar aus oder ist der zu laut wenn man es tendentiell eher leiser haben möchte.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen zu erwähnen.
Vielen Dank schonmal im vorraus!

Chris
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
39.933
die Gigabyte Gaming sollte zumindest passabel sein. die Red Devil wäre für 480€ bei NBB lieferbar. edit: nicht richtig hingeschaut, sorry.

der 3700X ist halt "zukunftssicherer" als der 3600, aber eben auch deutlich teurer. stand jetzt bist du mit dem 3600 gut bedient. kann man ja in ein paar jahren immer noch (dann deutlich günstiger) ersetzen.

das SP11 ist etwas effizienter und hat den besseren lüfter. aus den meisten luftgekühlten systemen wird man aber keinen unterschied hören. gibt zu beiden geräten nen test hier auf CB.

gerade der Wraith Stealth reißt echt keine bäume aus, da sollte man schon nen besseren kühler nehmen wenn es leise sein soll. der Freezer 34 eSports ist schon ne gute wahl.

wenn es ins budget passt würde ich gleich 32GB RAM nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

iXoDeZz

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
802
Da gibt es wirklich 0,0 auszusetzen, das ist eine Top-Config.

Wenn der Fokus auf Gaming liegt und nur ein klein wenig CAD gemacht wird, ist der 3600 aus meiner Sicht die bessere Wahl. Insbesondere wenn man die zwei zusätzlichen Kerne nicht unbedingt braucht, hält sich der Vorteil des 3700X doch in Grenzen.

Das Straight Power 11 dürfte noch ein klein wenig besser sein als das Seasonic, aus Sicht der Preis/Leistung ist das Seasonic aber schon die richtige Wahl.

Zum Kühler: der Boxed-Kühler ist auf jeden Fall "ausreichend", gewinnt aber gerade in puncto Lautstärke wirklich keine Preise. Der von dir gewählte Arctic ist in der Preisklasse um 30€ schon eine super Wahl.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
17.946
Bei oder Cyberport wäre die "PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil" verfügbar. Kostet halt ein paar € mehr als bei MF.
Bei NBB kann die diese GPU nur vorbestellt werden.

Hm, die R5 3600 CPU ist durchaus ausreichend, die R7 3700X wäre halt das Sahnehäubchen.

Ich habe die "Seasonic Focus Plus Gold" PSU schon mehrfach verbaut - immer alles gut.

Wenn es eher leise sein soll, würde ich einen extra CPU Kühler, entweder den von dir vorgeschlagenen "Arctic Freezer 34 eSports DUO" oder noch besser den Scythe Fuma 2 (SCFM-2000) nehmen.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.720
Der Ryzen 1800 der ersten Generation ist von über 500€ auf 200€ Neupreis gefallen. So drastisch wird das mit seinen großen Brüdern wohl nicht geschehen. Dennoch macht man mit dem Kauf eines R5 3600 vieles richtig:

In 3 Jahren kannst du dir dann aussuchen, ob du auf 8, 12 oder 16 Kerne aufrüstest.

Allerdings würde ich schon heute 2x16GiB Ram kaufen, um einer späteren Vollbestückung, einem Mischbetrieb oder ähnlichem vorzubeugen.

Scythe Fuma II :)

Dell U2515H ist mein aktueller Monitor.
2560 x 1440, 60 Hertz
Ich meine, der ließe sich auf 75Hz übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:

N30PHY73

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.445
Nur zur Vollständigkeit: Wenn man auf einen längeren Produkt-/BIOS-Support setzen will und ggf. mit PCIE 4 etwas anfangen kann, sollte man auch über x570-Boards nachgedacht haben.
Ja, ich weiß, die sind aktuell (noch) überteuert. Man muss den frühen Vögeln das Geld aus der Tasche ziehen.
Je nach Board könnte außerdem auch noch eine bessere Stromversorgung für einen 12-Kerner als Aufrüstoption in Zukunft relevant sein.
 

Chris1988er

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6
Ich danke euch schonmal für den großen Input eurerseits :)
Eure Hinweise und Anmerkungen hab ich mal in meine config einfließen lassen.

Ich glaub ich bleib zumindest bei der CPU beim 3600, ist halt doch schon ein kleiner Unterschied vom Preis her und erstmal ausreichend.
Wenn ich mir die Gigabyte für 410 mal bestelle und sie mal "ausprobiere", darf ich sowas zurückschicken, auch wenn sie schon im PC eingebaut und "benutzt" wurde?

Zwecks RAM: ist es ungünstig irgendwann von 2x8 auf 4x8 GB zu upgraden und deshalb gleich vorteilhaft 2x16 zu nehmen oder war die Anmerkung nur darauf bezogen, das der gleiche Speicher vielleicht dann nicht mehr verfügbar ist. Muss Vollbesetzung aus Performance Sicht vermieden werden und nur um noch weitere eventuelle Upgrademöglichkeiten nicht zu verbauen?

Ich meine, der ließe sich auf 75Hz übertakten.
Wie finde ich sowas raus und wo geht das :)?
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
17.946

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
39.933
@Chris1988er:
deine wunschliste ist nicht öffentlich einsehbar.

zwei RAM-riegel sind bei den mainstreamplattformen auf den meisten MBs besser als 4.
 

Chris1988er

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6
Hey Leute ich danke euch nochmal für eure Anmerkungen,
ich hab das System jetzt grade bestellt wie ich es im Warenkorb hatte.

Hab noch ne Frage: Was macht man am besten mit sonen alten PC? Gibts für sowas noch nen Markt oder muss der aufn "Schrott"?
 

googol87

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
18
@Chris1988er Ich habe quasi die gleich Zusammenstellung, wie du in Planung (tendiere zu einer Sapphire 5700 XT ^^). Wäre super dankbar, wenn du hier noch ein Feedback zum fertigen System und dem Zusammenbau geben könntest. :)

Gerade das Gehäuse interessiert mich da.
 

Chris1988er

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6

Chris1988er

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
6
Ich muss nochmal kurz stören :)
hab grad festgestellt das ich in meinem alten PC noch ne Samsung SSD 840 EVO 250 GB verbaut habe.

Macht es Sinn die mit in den neuen PC zu nehmen (als Systemplatte zb.) oder ist die nicht mehr zu gebrauchen vom Speed oder ähnlichem her?
 
Top