16 GB Ram wird nicht erkannt

lgm

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
55
Bei einer verbauten und aktivierten Onboard-Grafikkarte (IGP) wird vom Ram auch etwas beansprucht und steht nicht weiter zur Verfügung. Bei meinen exPC mit Intel i5 3570K /HD 4000 waren das z.b. 512MB, siehe Bild 4.



Verträgt die Hardware überhaupt die verbaute Menge Arbeitsspeicher (Größe/Anzahl der Module)? Die Bedienungsanleitung lesen und die Kompatibilitätsliste bei Hersteller überprüfen!

JA HX430C15PB3K2/16 ist auch auf der Kompatibilitätsliste



Ist der Arbeitsspeicher richtig verbaut (eingerastet und die Klammern sitzen korrekt?) und wird mit den vom Hersteller vorgegebenen Einstellungen/Spannungen versorgt? Eingerastet Ja Einstellungen sind auf Automatik


Wird er im BIOS/UEFI überall korrekt erkannt und was wird beim Booten angezeigt? Wie das aussieht zeigt dieses Beispiel oder Bild 1. So lange hier nicht die korrekte Menge angezeigt wird, braucht ihr nicht zu Punkt 4 übergehen. NEIN BIOS ZEIGT NUR 8 GB AN!


Bei einigen (sehr alten) Bords muss im BIOS Memory Remapping aktiviert sein, bei DDR4 gibt es diesen Punkt nicht. NEIN DDR4 RAM

Was wird unter Windows angezeigt? U.a. mit dxdiag oder den Task Manager, CPU-Z. dxdiag zeigt 16 gb an CPU Z auch siehe Bilder

Wurden Einstellungen unter msconfig geändert (Bild 2 und 3)? Zu finden unter: Start -> Ausführen -> msconfig -> Enter -> Start und da ganz besonders unter Erweiterte Startoptionen,
---unter Maximaler Speicher hat hat normalerweise eine 0 zu stehen oder das Häkchen ist nicht gesetzt. Wie das auszusehen hat zeigen die Bilder. Sollte es nicht so sein, bitte ändern und neu starten. Msconfig ist auf 0 siehe Bilder

Wurden die Riegel schon mit Memtest86+ oder in einen anderen PC geprüft? Eine Anleitung zum benutzen von Memtest86+ gibt es hier. Die Riegel auch mal einzeln prüfen ob diese korrekt erkannt werden. Memtest jeden Ram Riegel einzel getestest ist in Ordnung siehe auch hier Bilder


Sollte das alles nicht der Fall sein, dann erst einen neuen Thread mit allen benötigten Infos erstellen und detailliert aufführen was alles unternommen/geprüft wurde.



Ich hoffe Ihr habt genug angaben einem Laien wie mir der zum erstenmal auf AMD ist zu helfen
Liebe Grüsse LGM

 

Anhänge

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.259
Was ganz klar fehlt: welches Board, wo stecken die RAM Riegel drin und hast du überhaupt 64Bit Betriebssystem?
 

lgm

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
55
Die Ram sind im Slot B2 und A2
Es ist ein Windows 10 pro 64 bit
Mainboard Asus X470F Gaming
 

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.259
Das sieht seltsam aus ... gibts ein neueres BIOS/UEFI?
 

sultans_cross

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
969
Sein System listet den RAM ja korrekt.

Hast du mal versucht unter Windows den RAM voll zu machen? Z.B. mit einem Stresstest oder per RAMDisk den Speicher belegt?

Könnte sein, dass dein BIOS das lediglich falsch anzeigt.

Im Zweifel mal die RAM Slots A1 und B1 verwenden und gucken ob dieser dann korrekt erkannt wird.
Ggf. BIOS Update machen.

edit:
sry, habe übersehen, dass dxdiag zwar 16GB angibt, aber deutlich weniger als verwendet/verfügbar zusammen.
Versuche es mal bitte in den anderen RAM Slots.

edit2:
es gibt ein BIOS Update auf Version 4204 vom 04/12/2018, vllt. kann dir das auch Abhilfe schaffen.
Dein Mainboard wird von Windows zumindest nicht erkannt.

siehe dxdiag -> Systemhersteller und Systemmodell
 
Zuletzt bearbeitet: (edit)

lgm

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
55
Bios update soeben auf 4204 upgedatet Danke Sultans_cross für den Tip.

PC startet nun nicht mehr Bildschirm bleibt dunkel.

CMOS Reset erfolglos Bildschirm bleibt dunkel
Mainboard zeigt Fehler LED RAM

Ram Riegel umgesteckt A1 und A2 PC bootet
Bios und auch Windows zeigen 16gb an.
Ob dies jetzt immer noch Dual Channel ist weis ich nicht.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.567
Nein ist kein DC.
Vermutlich geht der ganze B Kanal nicht.
CPU ausbauen, Sockelkontakte checken ob alle gerade (mit den Augen, nicht mit den Fingern!), beim wieder zusammenbauen den CPU Kühler nicht zu fest anziehen.

und zu deinem ursprünglichen Problem:
Wird er im BIOS/UEFI überall korrekt erkannt und was wird beim Booten angezeigt? Wie das aussieht zeigt dieses Beispiel oder Bild 1. So lange hier nicht die korrekte Menge angezeigt wird, braucht ihr nicht zu Punkt 4 übergehen.
Lese und verstehe den fett markierten Satz!
Alles was du unter Windows/Memtest usw. machst ist völlige Zeitverschwendung wenn im UEFI nicht die volle RAM Kapazität angezeigt wird. Es ist unmöglich dass Windows mehr RAM nutzen kann als das UEFI als nutzbar anzeigt.
 

lgm

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
55
Ich habe den Prozessor nochmals ausgebaut. Die Pins sehen alle in Ordnung aus.
Der Prozessor fällt fast von alleine rein. Den Prozessorlüfter kann ich nicht zu fest anziehen.
Dieser wird per Klammer montiert, dort ist der Anpressdruck vorgegeben.
Sieht so aus als ob die CPU oder das Mainboard defekt ist.
 
Top