16GB -> 32GB Upgrade - lohnt es sich ?

soundman

Cadet 1st Year
Registriert
Aug. 2020
Beiträge
11
Hallo,

da z.Z die RAM Preise ziemlich niedrig liegen spiele ich mit dem Gedanken meinen RAM aufzustocken .
Ich spiele eigentlich nur 2-3 Games (COD,R6S) und da reicht 16GB momentan noch aus aber wie sieht es in 1-2 Jahren aus ?
Sollte ich zugreifen oder abwarten ?

Lg
 
Wenn du weisst, dass du deine Plattform noch länger behalten willst greif zu.
Ansonsten müsste ja "irgendwann" auch mal DDR5 kommen. ^^
 
"lohnen" ist so ein leeres wort. was hast denn aktuell? wenn du in zwei jahren ne neue plattform kaufen willst läuft DDR4 darauf evtl nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Hi,

Hardware sollte immer dann aufgerüstet werden wenn das aktuelle System nicht mehr langt.
Zudem wirst du in 1-2 Jahren für den Preis von 80€ wahrscheinlich 64GB+ RAM bekommen.

Installiere dir MSI Afterburner oder HWinfo und schau wieviel RAM derzeit gebraucht wird, denke die 16GB werden noch langen.
 
In 1-2 Jahren ist DDR5 da :D

Aber generell kommt es halt drauf an was du jetzt und in Zukunft mit deinem System machen möchtest.

Wenn aktuell 16 GB reichen werden für die selben Spiele in Zukunft auch 16 GB reichen. Aber die Frage ist wie das zukünftig ist. Starten werden die spiele mit 16 GB auch weiterhin aber ob man Performance verschenkt.. gut möglich. Bedenke: Bei 16 GB wird ab 13 GB ausgelagert und dann wird's unangenehm für Anwendungen.

Ich würd, wenn das System noch lange halten willst auf 32 GB gehen. Ist Spott billig und du hast Ruhe
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Wenn du einen Ryzen 1xxx oder 2xxx hast und dann in Vollbestückung kommst, kann es auch von Nachteil sein, falls der Speicher dann nicht in vollem Takt laufen kann...

Generell lohnt es sich dann zu kaufen, wenn man etwas braucht.
Also ist die Frage: Brauchst du mehr RAM?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Abwarten!

Wer fragen muss ob es sich lohnt, braucht es nicht.
Wer Fragen muss warum er Bluescreens und Abstürze bekommt, weil der Speicher ständig voll wird, der braucht es.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Creeed und piepenkorn
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du merkst, dass irgendetwas was du nutzt deinen Ram auf 80% füllt lohnt es sich vermutlich, ansonsten wohl nicht.
Für mich hat es sich gelohnt, aber damit dürfte ich noch eine Ausnahme sein :)
 
Warte 2-3 Jahre und kauf dann direkt DDR5.
Wenn du nichts hast, was von mehr RAM profitiert macht das keinen Sinn
 
soundman schrieb:
Sollte ich zugreifen oder abwarten ?
nach meinen Erfahrungen lohnt es sich nur extrem selten, sich HW "auf Vorrat" zu kaufen, außer man kennt irgendwelche Preissteigerungen.

wenn ich mich recht entsinne, dann habe ich aber gerade irgendwo gelesen, dass die Preise für DDR4 und Flash Memory zum Jahresende noch fallen sollen.

falls das stimmen sollte, wäre es natürlich ziemlich dumm sich JETZT Speicher zu kaufen, den man JETZT noch gar nicht braucht.
 
Anno 1800 mit DLCs, Warzone und der neue Flugsimulator sind jetzt die einzigen Spiele, die mir einfallen, wo sich das System mehr als 16GB genehmigt.... Aber die laufen auch alle mit 16GB.

Die Vorteile von mehr RAM sind nur dann deutlich, wenn es wirklich viel zu wenig ist... Anno lategame mit 8GB z.B.

Aber ob 16 oder 32 ist schwer zu quantifizieren.... In der Regel leiden nicht etwa die FPS, sondern es verbessern sich Kleinigkeiten, wie das Wechseln zwischen den Welten in Anno..... Das ist aber nur schwer zuverlässig zu messen.

Und ohne belastbare Zahlen ist es vor allem eine Glaubensfrage. :(

Ich bin beim Team "mehr RAM kann helfen".... Aber wenn man schon 16 hat, braucht man nicht wirklich aufrüsten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: o_dosed.log, AMDbase und Looniversity
Hast du die Kohle übrig, kaufen.
 
Besser haben als brauchen, vor allem, wenn du die Maschine noch lange nutzen willst. Wenn nicht, oder wenn du bessere Verwendung für das Geld hast, dann lass es besser sein oder stecke es in ein zukünftiges Upgrade. Ich hab hier einen i5 760, weil ich dem damals eine Extraportion Ram spendiert habe schafft der noch was ich von ihm brauche (ja, die Kiste ist fast 10 Jahre alt). In Anno 1800 schlägt er sich noch okay, pfeift aber doch auf dem letzten Loch.

Baal Netbeck schrieb:
Anno 1800 mit DLCs, Warzone und der neue Flugsimulator sind jetzt die einzigen Spiele, die mir einfallen, wo sich das System mehr als 16GB genehmigt.... Aber die laufen auch alle mit 16GB.

DCS im Multiplayer macht die 32GB voll, da sind fast 64GB angesagt. Das ist aber auch eher ein Spezialfall und der Ram-Verbrauch von DCS ist einigermaßen unchristlich. Mit 166 oder 32GB läuft es aber auch, wenn auch nicht so dolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Ab 80% Füllung fängt Windows an auszulagern, ab dann würde ich spätesten zuschlagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Beim Spielen hab ich auch längst nicht die 16 GB voll bekommen, obwohl sich das System es erlauben könnte. 32GB vorhanden.
 
HisN schrieb:
Ab 80% Füllung fängt Windows an auszulagern, ab dann würde ich spätesten zuschlagen.
das ist doch kompletter Blödsinn oder hast du dafür vernünftige(!!!) Belege?
selbst Windows nutzt Speicher auch als Cache, d.h. es ist quasi immer alles belegt und es wird bei Bedarf "weggeworfen" was gerade am wenigsten/seltensten/längsten_nicht/... benötigt wurde.

ich kenne die Windows Algorithmen nicht genau. Bei einem Linux Rechner kann es dir sogar passieren, dass bei 512GB RAM und weniger als 10% Auslastung auf Swap ausgelagert wird, weil diese Daten eben absolut nicht benötigt werden und das System das RAM lieber für sinnvolle Dinge frei hält.

eine Taktik ganz pauschal bei 80% Auslastung (was auch immer das ist, bitte definieren) auszulagern, ist so blöd, das macht nichtmal Windows ;)
 
Zurück
Oben