News 3,5-Zoll-Festplatten: Glasplatter für 20 TB und mehr mit HAMR

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.141
#1

Cr4y

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.972
#2
Mit der hohen Datendichte dürften HDDS zu SATA-SSDs aufschließen, was seq. Schreib- und Leseraten angeht.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.849
#3
Alles schön und gutaber man muss auch endlich mal mehr Speed in die Bude bringen. Was bringen 20 TB wenn man mit ~250 MB/s schreiben und lesen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#4
Übertragungsgeschwindigkeit ist reine Grundschulmathematik von Datendichte x Umdrehungsgeschwindigkeit. Mehr Scheiben im Gehäuse helfen da überhaupt nicht.
Was ich ja nicht verstehen kann: wieso kann man nicht von jeder Scheibe parallel lesen/schreiben? Derzeit hat ja jede von den 8, 10 oder 12 Scheiben 2 Lese/Schreibköpfe: obere und untere Oberfläche jeder Scheibe. Aber von den bis zu 24 Köpfen liest nur einer. Wieso?
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.849
#5
@HominiLupus

Ich würde mal spontan sagen es gibt mögliche drei Gründe:

1. Wegen der Fragmentierung
2. Wegen dem Controller
3. SATA unterstützt es nicht
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.452
#6
Vielleicht können die Controller nur sequentiell arbeiten?

€: Cool Master war schneller :p

€2: Die Begründung ist anscheinend folgende:

Obwohl jede Platte jeweils 1-2 Lese-/Schreibköpfe besitzt, sind alle Köpfe an einem Getriebe bzw. Aufhängung angebracht. Würde sie parallel arbeiten können, wäre die Feinmechanik deutlich komplizierter und dementsprechend deutlich teurer, energiehungriger, wärmer und fehleranfälliger. Die Nachteile würden die Vorteile deutlich überwiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.081
#7
Mehr Platter bedeutet das nicht höhere Anfälligkeit und mehr Stromverbrauch? Kann sein das die Technik an die Grenzen kommen ist wenn man nur noch über mehr Platter jetzt die Kapazität erhöhen lässt? :(
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.452
#8
Dass die HDD-Kapazität pro Platte quasi nicht mehr ansteigt ist doch schon seit Ewigkeiten so. Lies dir mal die News der letzten Jahre bzgl HDD-Innovationen durch. Immer nur Erhöhung der Plattenzahl im Gehäuse, mit Helium oder mit anderem Material wie hier Glas.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.262
#9
Warum ist eigentlich immer die Geschwindigkeit so ein Thema bei HDDs? Realistisch betrachtet sind HDDs heutzutage lediglich noch Massenspeicher... also VIIEEEEL Speicher für möglichst wenig Geld. Was speichert der Durchschnittsbürger denn dann auf solchen Datenträgern? Bei den meisten werden es Filme, Fotos, Backups oder Spiele sein. Und dafür reicht die Geschwindigkeit allemal. Natürlich ist die Installation auf einer SSD schneller und es mag sogar 1 oder 2 Spiele geben, die von einer SSD profitieren, aber das Gros tut es eben nicht. Mit mehr Geschwindigkeit gehen auch höhere Kosten einher und das würde die Platten nun mal obsolet machen, denn in diesem Jagdgebiet kann keine HDD auch nur ansatzweise mit einer SSD konkurrieren...
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.849
#10
@Tekpoint

Nein, dank Helium wird der Stromverbrauch sogar gesenkt (auf die Kapazität bezogen). Aber ja, in der Theorie steigt auch die Anfälligkeit da mehr Teile bewegt werden und koordiniert werden müssen.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.236
#12
Die zusammengehörenden Datenteile könnten radial auf gleicher Position liegen, dann braucht es nicht mehrere Antriebe.

Im Endeffekt würden jedoch nur die sequentiellen Leistungen steigen, die Zugriffszeiten wären nicht besser. Bei ganz kleinen Daten wäre die Parallelisierung ebenfalls problematisch, sollten diese zu klein sein um auf alle Platten aufgeteilt werden zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
255
#13
Hm... von Zuverlässigkeit wird wiedereinmal überhaupt nicht gesprochen. Was nutzen mir steigende Speicherkapazität je Einheit (also je Festplatte), wenn ein physischer Schaden oder das Pech eines "Montagsgeräts" der Verlust von immer mehr Daten einhergeht?

So ist es mir lieber, ein RAID Z2 o.ä mit "kleinen" Platten (3 oder 4 GB) zu fahren.
 

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
290
#14
Dann wird ja ganz klar Zeit für eine neue Schnitstelle+Protokoll^+Controller, bei dem alle Platter und Köpfe gleichzeitig R/W können ^^
Hatte gedacht das sei längst so :freak: Naja alte eingessesene Industire, die wollen nicht mehr :evillol:
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
708
#15
Das ganze gepaart mit einem SSD Cache von 128-256GB.

So eine Art SHDD mit 20,2TB - der Wahnsinn!
 

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
290
#16
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat des unmittelbar vorangestellten Beitrags entfernt)
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.382
#17
So fern die Produkte nicht wieder die Quantitat der IBM Festplatten mit Glasscheiben erreichen und sich etwas bei der Haltbarkeit positiv getan hat.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
830
#18
Warum ist eigentlich immer die Geschwindigkeit so ein Thema bei HDDs? Realistisch betrachtet sind HDDs heutzutage lediglich noch Massenspeicher...
Ganz einfach - wer eine 10-20TB grosse HDD kauft will sie auch benutzen.
Man gibt doch nicht etliche Hundert Euro für eine HDD aus,nur weil man vielleicht 1-2 TB an Daten draufschreiben will.
Demjenigen täte es dann auch ein dementsprechendes kleineres Model,wo das Verhältnis zwischen Schreib und Leserate zur Gesammtkapazität nicht ganz so schlecht abschneidet.
Ansonsten wären das Perlen für die Säue.
So und wer den Speicher wirklich braucht/nutzt ,der muss/möchte auch mal ein Backup machen bzw. vielleicht auch Daten von verschiedenene HDDs zusammenlegen.
Kannst ja mal selber ausrechnen,wie lange es dauert von einer 10-20TB grossen HDD ein Backup zu machen bei max. 250mb/s., wobei die tatsächliche Schreibrate dann in der Praxis ja sogar je nach Art der Dateien noch deutlich drunter liegt.

Das Problem ist eben, dass die Geschwindigkeit sich nicht proportional mit der Kapazität erhöht hat bzw teilweiße gar nicht oder nur marginal.

So macht ein Massenspeicher keinen Spaß bzw keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
767
#20
Nix neues...
Die IBM-HDD Platter aus den 2000er Jahren waren auch aus Glas - aber sicher ned so dünn, wie die sich das "jetzt" vorstellen.
Das wird lustig, wenn da mal eine runterfällt... :evillol:
 
Top