7730m (?zu) Schwache Leistung

Wafer_sil

Lt. Junior Grade
Registriert
Feb. 2009
Beiträge
394
Hallo Liebe Community,

in einem anderen Thread war ich bereits auf der Suche nach einem neuen Notebook allerdings hat mich ein User auf die Idee gebracht sich nochmals mit der Grafikkarte zu beschäftigen. Ich habe einen Dell Inspiron 15r Se-7520 mit den Spezifikationen aus der Signatur. Konkret geht es um die Grafikkarte, die 7730m.
Ich weiß dass es nicht mehr die neueste Karte ist, allerdings bin ich doch sehr enttäuscht von der Leistung in dem eigentlich anspruchlosen "League of Legends". Vor dem Mapupdate hatte ich eigentlich sehr zufriedenstellende FPS Zahlen. Seit dem Update (im Herbst 2014) kann ich aber wenn überhaupt nur noch auf LOW in Full-HD spielen.

Zur Lösung habe ich eigentlich schon so ziemlich alles Versucht: Angefangen mit Treiber Update, über komplette Neuinstallation, ausprobieren von leshcatlabs Treibern bis hin zum Aufschrauben vorgestern um den Heatsink auszusaugen. Leider hat alles bisher nicht zu Erfolg geführt (zugegeben, den letzten leshcatlabs Treiber habe ich vor 5 oder 6 Monaten probiert, und noch unter W8. Jetzt habe ich W10).

Weiß einer von euch noch eine letzte Lösung ?


Liebe Grüße und besten Dank im vorraus :)
 
Die Leistung der Karte ist halt sehr, sehr Schwach. Du solltest aber auch besser die Originalen AMD Treiber nehmen bzw. mal mit diesen testen
 
Da die Karte über GDDR3 verfügt dürfte dieser sehr stark skalieren. Würde versuchen den Speicher soweit es geht zu übertakten, damit sollte man einiges rausholen können. Ansonsten, sollte dies temp Bedingt oder wegen zu viel Risiko nicht gehen, Auflösung etwas verringern.
 
DDR3 ist für GPUs der langsamste Speicher, den man heute verbauen kann.

Übertakten wird nichts bringen. Bringt, wenn es gut läuft, 10 % mehr Leistung. Und damit ist Dir auch nicht geholfen.

Die GPU ist einfach keine GPU für Spiele.
 
naja doch schon je nach dem. Bei meiner 850m waren das immerhin 10 bis ca. 15 fps mehr in Far cry 3 auf Mittel Settings in Full HD. Wenn das Game grade so zwischen ruckeln und läuft flüssig steht, können 100 MHZ mehr Speichertakt einiges bringen. Grade GDDR3 Speicher profitiert mehr von erhöhtem Takt, bzw. man merkt es eher als bei GDDR5 der ohnehin schon schnell genug meistens ist.

Aber ja, extrem viel wird das wohl auch nicht bringen, ich würde versuchen mit 1600 x 900er Auflösung zu spielen. Sieht kaum schlechter als Full HD aus und man hat noch mal deutlich mehr FPS.
 
Ist die Aufösung wirklich so eine entscheidende Determinante ? Ich dachte das AA und Settings viel mehr ausmachen würden. Aber der Speicher wurde ja auch nicht jetzt eingebaut, sondern 2012 :D

Welches Program würdet ihr mir denn empfehlen um da an der Grafikkarte zu werkeln ?

Grüße
 
MSI Afterburner. Teste aber vorher mit niedriger Auflösung. Und ja klar ist die Auflösung mit unter ausschlaggebend. Kannst ja mal rechnen, unter Full HD muss der 2073600 Pixel berechnen, unter 1600 x 900 sind es nur 1440000 Pixel. Dementsprechend steigen auch ungefähr die FPS.
 
Übertakten halte ich bei der schwachen Grafikkarte nicht für sinnvoll. Das gibt ihm vielleicht 10% Leistung. Wenn er jetzt z.b. 30 FPS hat, hat er danach 33... Juhu!

Zumal ich es sehr gewagt finde jemanden, der anscheinend nicht so viel Ahnung hat, das übertakten eines Notebooks zu empfehlen. Da kann gerne mal der Hitzetod eintreten. Wer bezahlt ihm dann das Notebook, Du O-Saft-Killer??
 
Ich sage Ihm ja nicht was er machen soll, sondern was er machen kann. Wie gesagt, je nach Spiel sind es gerne mal 10 FPS + X mehr. Und einlesen zu dem Thema ist jetzt auch nicht die Welt, so kann auch nichts einfach mal dem Hitzetod sterben, die Risiken wurden ja schließlich auch benannt.

Aber wie gesagt, Auflösung senken bring allgemein am meisten. 1600 x 900 halte ich persönlich unter Full HD für eine relative gute Alternative um mehr FPS rausholen zu können, die nicht mal viel schlechter aussieht.
 
Zurück
Oben