9 Euro Ticket - Wo hin? Reiseziele, Tipps und Tricks

Jack2

Lt. Junior Grade
Registriert
Sep. 2010
Beiträge
343
Hallo,

da ich die nächsten Monate untweg sein werde hoffentlich, dachte ich können wir uns etwas austauschen.
Falls du Stecke empfehlen kannst bzw. was wichtig ist mitzunehmen etc. könnten wir eine schöne Reiseliste machen für alle.

Strecken empfehlungen sollten folgendes behinhalten:

  1. von wo nach wo hin
  2. einfache Fahrzeit
  3. Umsteigen notwendig?
  4. welcher Zug eLok, Diesel ...
  5. wo übernachten falls länger als 6 Stunden Fahrzeit, wenn notwendig


Streckeempfehlungen für 1x Tag:

z.b. München hbf, Bayern - Salzburg hbf (Österreich) einfach 2 Stunden Fahrtzeit ohne Umsteigen mit dem wunderschönen leisen Meredian BRB (eZug)​
 
Öhm Bayern nach Österreich? Geht doch nicht mit dem Ticket oder?
Ich wollte evtl. ein paar mal von NRW in den Norden, Emden, Kiel, Norddeich etc. pp.
Zur not mit Ruck und Schlafsack einfach irgendwo unter freiem Himmel schlafen.
 
Bayern Österreich geht kostenlos, fahr ich schon Jahre lang mit dem Bayern Ticket
 
Eh, welche Züge haben heutzutage noch "spezifisches" Flair? Alles Einheitsbrei. Wenn eine 612er was Besonderes ist...weißt Bescheid 🤯 und die Ausnahmen, die es natürlich dennoch gibt, da fährt man nicht mit dem 9 Euro Ticket.

Strecken sind natürlich wieder was anderes.

Harz kannst knicken. Tote Hose. Oder eher, totes Holz. Schade, weil auch außerhalb der HSB konnte man "recht gut" unterwegs sein... aber inzwischen krempelt sich einem nur noch das Herz um.

Heute festgestellt, daß die Verbindung Mehltheuer nach Gera doch noch nicht tot ist. Da werde ich auf jeden Fall mal nachgucken. Allerdings scheint Mehltheuer mal wieder ziemlich umgekrempelt zu sein. Also der Bahnhof selber mag eine Enttäuschung sein... aber die Strecke hoffentlich nicht. :daumen:

Für mich immer ein bißchen "Geheimtipp" weil völlig unerwartet sind die Relationen Leipzig-Chemnitz und Zwickau-Hof. Wenns nicht Ausland wäre, würde ich natürlich auch Garmisch-Partenkirchen - Innsbruck und weiter nach Brennero anführen.

Das sind so die Strecken wo du als "Normalo" nix weiter erwarten würdest. Aber sie sind überraschend... anders... als man vielleicht annehmen könnte.

Schön "war" der südliche Außenring von Berlin, von Schönefeld unten rum in Richtung Wannsee und dann weiter nach Spandau rauf. Aber das ist eine Weile her und soweit ich informiert bin wurde auch da übermäßig modernisiert, plus ich weiß mindestens eine Brücke "gibts nicht mehr" weil buchstäblich nicht mehr befahrbar. Die war aber auch damals schon mit Aussteigen und Schieben... was natürlich überhaupt erstmal das Flair ausmacht.

Die Hauptstrecken im allgemeinen sind aber langweilig. Da lohnt sich das Einsteigen nicht, außer natürlich man will da hin.

Was ich davon abweichend aber interessant fand war die Strecke nach Interlaken. Da bist mit dem EC/ICE fast im Wasser und Interlaken ist auch eine Stadt, die man in seinem Leben mal erfahren haben muß... blöd natürlich dabei: da kommt man für 9 Euro nicht hin.

Wie's im Raum RVF aussieht... wissen sicherlich die Freiburger besser als ich, die wollen schon seit 2020 alles umbauen und haben aber kein Geld dafür eigentlich... die "alte" Konfiguration wäre erfahrenswert, auch wenn es einfach nur die üblichen nichtbundeseigenen Standarddiesel sind und da unten gibts hochmoderne Technik... aus den 60er Jahren oder so, mit buchstäblich kilometerlangen Seilzügen. Was aber davon noch über ist... 🤷‍♀️

Nordbayern ist bahnmäßig nicht minder langweilig wie die Hauptstrecken sonst. Alles Standardkost. Nix zu sehen. Wobei ich mich an die Gegend um den Starnberger See gerne erinnere, das hat Spaß gemacht dort langzugondeln. Also mit der Bahn, meine ich.
Südbayern fehlt mir bißchen außer zwischen München und Garmisch. Zu meiner Schande war ich noch nicht in Lindau. Das ändert sich aber hoffentlich noch.

Sachsen Anhalt wurde sehr viel umgeräumt. Eventuell aus Halle Richtung Könnern/Halberstadt und dann weiter Richtung Wernigerode/Goslar oder sogar in Richtung Berlin.
Aber das Saaletal ist ein Trauerspiel, schön modern ja, aber Flair nein, da kann man auch über Siegburg am Rhein lang und hat ähnlich viel davon.

Richtung Norden hab ich derzeit nur die Strecke von Hamburg über Rendsburg in Richtung Dänemark auf dem Schirm. Aber keine Ahnung wie weit man da mit den 9 Euro kommt. Wobei Rendsburg sicherlich sehenswert ist. Warnemünde wäre was, aber das ist nur ein vergleichsweise kurzes Stück. Wenn der Rasende Roland bei den 9 Euro dabei ist und/oder die Usedomer Bäderbahn (was ich nicht glaube) dann könnte man dort auch gucken.



Kurzum, wenn man irgendwo eine Nebenbahn erwischen kann und da sogar noch Züge fahren -- was leider nicht mal im Ansatz selbstverständlich ist --- dann kann man Glück haben.
Aber von Hamburg nach Freiburg ist nicht minder Käse wie von Berlin nach Erfurt oder von München über Rosenheim Richtung Kufstein. Da gibts einfach nichts.

Und ja, das Stück von Rosenheim nach Freilassing/Salzburg können wir da ausklammern, da is wieder schicker, vor allem wenn der Kollege Schaffner wieder was von "Rollschett" faselt. Das bleibt einem für 9 Euro zwar erspart, aber vielleicht erwischt man ja doch noch einen Zugbegleiter der nicht so stur auf seinen Teleprompter besteht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jack2
Jack2 schrieb:
  1. von wo nach wo hin
  2. einfache Fahrzeit
  3. Umsteigen notwendig?
  4. welcher Zug eLok, Diesel ...
  5. wo übernachten falls länger als 6 Stunden Fahrzeit, wenn notwendig

Wenn es um schöne Strecken geht, kann man von Köln bis Mainz/Frankfurt fahren, über Koblenz, auf der westlichen Seite vom Rhein. Schon eine Weile her, wo ich das gefahren bin, weil Auswärtsspiel, müsste so um die 3 Stunden gewesen sein, evl. gab es Umstieg in Koblenz. Fahrzeuge waren diese 1-Stock-Triebwagen, weiß nicht, wie die Modelle hießen. Diese fuhren auf einer Strecke mit Oberleitung und wurden von dieser besaftet. (Das, was hier im Kreis Aachen bei der Regionalbahn fährt, müsste Bombardier Talent 1 sein, als Diesel-Triebwagen.)

----------

Ich hoffe hingegen, dass ich im August/September* ein Auwärtsspiel reinbekomme und auch ein Heimspiel mit paar Übernachtungen, zumal ich da eh mit den Öffis fahren muss, um von der Behausung in die Stadt, zum Ostseestadion und nach Warnemünde komme. Verkehrsverband Warnow und RSAG sollte eigentlich im 9€-Ticket inkludiert sein.

Vermutlich wollen wir auch noch im Juli ins Saaland fahren, da wollte ich mal mein Fahrrad mitnehmen, aber das wollen die ja nun auch verbieten? :kotz:

*September nur, wenn es verlängert wird.

Ich hoffe, der Beitrag ist nicht ganz OT?!

Edit:

Wenn man in NRW rumgurkt, hat man auf den Regionalexpress-Linien moderne Siemens-Doppelstock-Triebwagen, die drinnen schön leise sind. Diese sind auf der RE1 und ersetzen seit ca. 2 Jahren diese roten Doppelstocker mit E-Lok.
 
Ich habe mir schon mal paar Städchen rausgesucht. Startbahnhof ist Stuttgart. Füssen wird mal angefahren, dazu Freiburg, Lindau (von dort per Schiff nach Bregenz). Konstanz und Friedrichshafen sind auch immer einen Besuch wert. Richtung Norden muss ich mal schauen. Paar schöne Städchen am Rhein und/oder Mosel besuchen. Falls wer hierfür Tipps hat, gerne raus damit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jack2
Gibt es eigentlich auch Verbindungen wie nach Salzburg wo man auch noch kostenlos mit dem Ticket hinfahren kannn... Frankreich Luxemburg Holland etc. da müsstest ja auch solche Verbindungen geben?

@Tharmur ich werde wahrscheinlich über Ulm nach Füssen runter fahren.
 
Das Ticket gilt ja nur innerhalb Deutschlands. Aber ein Anschlussticket sollte ja möglich sein. Einfach vom Endbahnhof in Deutschland nach zB Salzburg buchen. Wegen Füssen. Wie der RegioExpress dann fährt, weiß ich gar nicht. Ich will halt so wenig umsteigen wie möglich. Und alles über 4 Stunden fahrt will ich dann auch nicht.
 
Bist du dir sicher, wegen das Bayern Ticket gilt ja auch an vielen Ort in Österreich.
 
Tharamur schrieb:
Ich habe mir schon mal paar Städchen rausgesucht. Startbahnhof ist Stuttgart. Füssen wird mal angefahren, dazu Freiburg, Lindau (von dort per Schiff nach Bregenz). Konstanz und Friedrichshafen sind auch immer einen Besuch wert. Richtung Norden muss ich mal schauen. Paar schöne Städchen am Rhein und/oder Mosel besuchen. Falls wer hierfür Tipps hat, gerne raus damit.
lindau ist immer einen besuch wert. (bin gebürtiger lindauer).
musst dann nur schauen, dass der zug im inselbahnhof hält. manche halten auch in reutin, musst dann extra auf die insel zum hafen.
der inselbahnhof ist direkt am hafen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tharamur
Wenn ich die DB richtig verstehe, dann ist der Geltungsbereich entlang der Geltungsbereiche deutsche C-Klasse Tickets plus Bus und Bahn in den Verkehrsverbunden -- aber die nicht pauschal. Also explizit beispielsweise durchaus über Freilassing bis nach Salzburg -- da gilt der DB-Tarif, ergo gilt auch das 9 Euro Ticket.
Google hat paar Vorschläge, aber die sind vermutlich nicht 100% belastbar. Im Zweifel vorher fragen.

Mich irritiert allerdings der erwartete Run. Nach Lindau gerne, sofort, ausreichend Zeit mal vorausgesetzt. Aber nicht im Sardinenformat. Da fahr ich lieber erster Klasse und freu mich wie sie sich hinter mir alle tottreten. :pcangry:

Habe daher auch so ein bißchen Bedenken, daß die ganze Aktion nach hinten losgeht. Wenn die jetzt alle für 9 Euro durch Deutschland hirschen, dann sieht es in den teilweise jetzt schon überfüllten Zügen definitiv nicht besser aus und luststeigernd wirkt DAS jedenfalls nicht.

Ansonsten nur informationshalber: in Mitteldeutschland fahren dieser Tage hauptsächlich Talent 2 (in Abellio Grau) und diese lustigen klimatisierten Doppelstockwagen der DB (in DB Rot). Allerdings nicht das sächsische Modell (breite Türen, Einstieg über dem Radsatz) sondern das Modell mit den schmalen Türen und Einstieg auf der unteren Ebene, mit Sitzplätzen auf der mittleren Ebene. IIRC fahren die Dinger auch in Brandenburg/Berlin als RE160 rum.

Standardkram halt. Aber die Klimaanlagen da drin sind durchaus in der Lage, den ganzen Waggon frisch zu halten, auch wenn es draußen 30+°C sind... den Schock hast aber beim Ein- und Aussteigen.

Ein paar Silberlinge in weißrot fahren hier auch noch rum, hauptsächlich zwischen Halle und Eisenach, wobei die weniger geworden sind mit der Durchlegung Halle <> Jena. Da hast es im Sommer schön warm, kannst aber auch das Fenster auf Brusthöhe runterziehen und dich raushängen. Okay, nur bis zum nächsten Mast, aber der geübte Bahnfahrer zieht natürlich den Oberkörper rechtzeitig ein.... oder sagt, für neun Euro reicht das und aufwischen darf jemand anderes. 🤷‍♀️

Die Talent2 sind halt S-Bahnen. Kann man mögen. Muß man aber nicht.

Auf den Strecken der Erfurter (Industrie) Bahn fahren Regioshuttle RS1. Ich weiß nicht wie die es schaffen, sich je nach Farbgebung anders anzufühlen... aber irgendwie geht es und am Ende des Tages sind das halt die "modernen" Ferkeltaxen (wer kann, nimmt das originale Ferkeltaxi).

Teilweise(!) gibt es obendrauf noch Züge der B-Klasse hier (IC/EC, **kein ICE - das wäre A), tatsächlich die klassischen mit den Abteilwagen und den schaumgummimäßigen Großraumwagen, wo du in den Sitz zwar rein, aber nicht wieder raus kommst (da zu weich). Komplett mit Handbetrieb an der Türe, also keine Automatik oder sowas. Allerdings machen die Fez im Vergleich zu den moderneren kalten klimatisierten IC-Großraumwagen.

Die Dinger sind hier teilweise freigegeben für C-Tickets und damit möglicherweise auch für das 9 Euro Ticket. Das wäre aber definitiv vorher zu klären.
Sowas zu erwischen kann immer Spaß machen, ist sogar fast garantiert, und B kostet im Vergleich immer sehr wenig, auch außerhalb 9 Euro Zeiten. Man sollte es aber nicht eilig haben. Mehr als 80kmh Durchschnitt sollte man nicht erwarten und wenn die Verbindung im Kursbuch (kennt das noch wer? :daumen: ) suggeriert daß man schneller da sein sollte dann war's vermutlich ein moderner Zug und kein "richtiger".

"Echte" Züge gibt es leider nur noch im Ausland, zum Beispiel den Orient Express (wobei ich nicht informiert bin, was aus dem geworden ist seit Corona). Hier in DE mußt Glück haben oder ins Museum gehen. Die Gleise sind zwar teilweise scheiße - Berlin nach Ostsee 3 Stunden egal welche Zuggattung ---- aber heck wenn wir nicht in der Lage sind unsere modernen Züge auf dem alten Unterbau reihenweise kaputtzufahren.
 
RalphS schrieb:
Ein paar Silberlinge in weißrot fahren hier auch noch rum, hauptsächlich zwischen Halle und Eisenach, wobei die weniger geworden sind mit der Durchlegung Halle <> Jena. Da hast es im Sommer schön warm, kannst aber auch das Fenster auf Brusthöhe runterziehen und dich raushängen. Okay, nur bis zum nächsten Mast, aber der geübte Bahnfahrer zieht natürlich den Oberkörper rechtzeitig ein.... oder sagt, für neun Euro reicht das und aufwischen darf jemand anderes. 🤷‍♀️

Vor 5 Jahren konnte man zwischen Leipzig und Chemnitz oldschool Zug fahren. Diese Wagen waren so geschätzt 80er-Jahre und sie hatten auf einer Seite 6er-Abteile und auf der anderen Seite den Gang. in den Wagen konnte man auch die Fenster so halb runterschieben.

Eigentlich wäre das 9€-Ticket doch auch für die Schnellreise praktisch, würde nämlich die Erreichbarkeit für manche Auswärtsspiele verbessern, wenn man das Stück zwischen Köln und FFM mit teilweise 300km/h fährt. Naja, ist nicht, Machbarkeiten mit Bimmelbahn prüfen und mal sehen, ob nach Rostock fahren schneller geht als damals 12 Stunden mit Flixbus.
 
Und ich dachte, es gibt nur eine Richtung: Norden, Sylt! :smokin::evillol: Sorry, musste einfach sein, bei den vielen memes!

Ansonsten Vorrednern beipflichten, wer was sehen will, muss Nebenstrecke fahren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Banger und KitKat::new()
Blackland schrieb:
Und ich dachte, es gibt nur eine Richtung: Norden, Sylt! :smokin::evillol: Sorry, musste einfach sein, bei den vielen memes!

9€-Flug von Aachen-Merzbrück nach Rostock-Laage.

Leider geil.

+SCNR+

RalphS schrieb:
Die Talent2 sind halt S-Bahnen. Kann man mögen. Muß man aber nicht.

Vor 5 Jahren in der Gegend um Leipzig/Halle damit gefahren, neulich auch in Rostock, wo man vor paar Jahren Doppelstocker auf der S-Bahn durch Talent 2 ersetzt hat. Ist aber alles nicht spektakulär, was in den meisten Fällen auf S und RE fährt.
 
Ich erinner mich immer noch gerne an den einen Lokführer, der es offensichtlich eilig hatte und mit marginal höherer Geschwindigkeit durch die Kurven zwischen Leipzig und Chemnitz gefetzt ist.

Das hast leider nicht immer. Die Fahrweise macht manchmal den ganzen Unterschied zwischen einer interessanten und einer langweiligen Strecke.

Und dann hast halt solche Strecken, die mal so eben rechts ab in unwegsamem Gelände verschwinden und wo du die Hand raushalten und beim Fahren Blumen pflücken kannst, weil du buchstäblich mittendrin statt nur dabei bist. Da kann es dann nicht langsam genug gehen.
 
RalphS schrieb:
Ich erinner mich immer noch gerne an den einen Lokführer, der es offensichtlich eilig hatte und mit marginal höherer Geschwindigkeit durch die Kurven zwischen Leipzig und Chemnitz gefetzt ist.

Der musste wohl eine Verspätung wieder reinfahren?
 
Keine Ahnung, vermutlich… ist aber an der Stelle auch nebensächlich gewesen. Auf gerader Strecke merkst davon auch nichts. Aber je mehr Kurven desto spürbar wird der extra Kilometer in der Stunde. HGV merkst dann gar nix mehr, simpler Einheitsbrei, sehen tust immer dieselben Schallschutzwände und die Abwechslung kommt hauptsächlich vom Anhalten… was aber systembedingt sehr selten ist.

Einfach mal eine Rhein Seite rauf und die andere wieder runter. Oder mit ice von Oranienburg nach südkreuz und mit S zurück. Oder sogar mit ice vom Alex nach Spandau und mit U2 von ruhleben zurück zum Alex.

Da wird es offensichtlich.
 
Was ist HGV? Die Schnellfahrstrecke?

Bei der SFS zwischen Köln und FFM gab es damals so ein komisches Geschwindigkeitsgefühl, bis ich dann bei einer späteren Fahrt via Anzeige im Fahrgastraum gemerkt habe, dass dieser ICE3 ständig Tempo verlierte und wieder erhöhte. Das schwankte dann von 240 bis 300km/h. Entweder sind die sanften Steigungen und Kurven dem Fahrzeug zuviel oder man hat 300km/h durchgehend als Reserve, wenn man eine Verspätung reinfahren muss.

Freunde der Geschwindigkeit könnten mal die deutsche Magnetschwebebahn in Shanghai fahren. :D Da gibt es Videos auf Youtube, wo die auf ca. 430km/h beschleunigt und dann diese vielleicht 1 Minute hält und dann wieder abbremst, weil die Strecke bis zum Flughafen nur 40km sind und die in 7-8 Minuten zurückgelegt sind.

RalphS schrieb:
Oder mit ice von Oranienburg nach südkreuz und mit S zurück. Oder sogar mit ice vom Alex nach Spandau und mit U2 von ruhleben zurück zum Alex.

Den ICE kannste doch gar nicht benutzen mit dem 9€-Ticket.

Ich benutze die Bahn aber nur, wenn ich irgendwo hinfahren möchte. So rumfahren tu ich nicht und da habe ich auch kein Interesse. Die Strecke am Rhein ergab sich, weil ich damals zum Auswärtsspiel nach Mainz wollte. Auch die SFS musste ich wegen Auswärtsspiel nehmen, weil Bimmelbahn-Verbindungen zu dem Zeitpunkt unbrauchbar waren. Sonntags kommt man hier schlechter weg als samtags und Spielbeginn um 13 Uhr ist auch schlechter als 14 Uhr. (Nächste Saison wird dann in Liga 2 13:30 durch die Drecks-13-Uhr-Ansetzung ersetzt. -.-)
 
Zurück
Oben