Adapter DP und USB auf USB-C

Renegade334

Lt. Commander
Registriert
Okt. 2016
Beiträge
1.427
Hallo,

da es durch die Suchbegriffe schwierig ist Adapter von USB-C auf DP wegzufiltern mal hier die Frage:
Gibt es einen Adapter der ein DP Signal und ein USB Signal in ein USB Signal mit DP Alt Mode kombinieren kann?

Hintegrund:
Ähnlich wie in diesem Thread: Dockingstation Dell WD19S mit Eingang USB oder HDMI verbinden
Ich habe 2 Laptops (Firma, Freelancer) und meinen privaten PC.
Die Laptops haben Thunderbolt (USB-C Dock ist da also kein Problem), der PC hat aber nur normales USB-C (3.2 Gen2) und weder eine neue AMD GPU, noch eine 2000er NVidia mit Virtual Link.
Ziel wäre für mich nicht mehr an den Monitoren den Eingang wechseln oder mehrere Kabel umstecken zu müssen.

Früher für z.B. Onboard Audio zu DVI/HDMI wurde das Audio Signal auch per Toslink zusätzlich zugeführt. So etwas suche ich um DP mit dem USB Signal zu bündeln.
Ich meine ich hätte so etwas vor einiger Zeit als VR Adapter von 2 Firmen gefunden, aber aktuell finde ich das nicht wieder. Meine Suchen finden nur das Gegenteil, also Aufsplitten in USB und DP.

//edit:
https://www.bizlinktech.com/de/products/detail/1332/VirtualLink™+Schnittstellenadapter
So etwas in der Art, nur nicht für 350USD :/
 
Renegade334 schrieb:
Ziel wäre für mich nicht mehr an den Monitoren den Eingang wechseln oder mehrere Kabel umstecken zu müssen.
Das wird nicht gehen, weil du am PC aus USB kein Bild bekommen kannst, ist halt nicht dafür gemacht so ehrlich muss man sein

Vielleicht mit einem DP/HDMI Switch der das Signal erkennt und automatisch umschaltet
 
Ziel wäre für mich nicht mehr an den Monitoren den Eingang wechseln oder mehrere Kabel umstecken zu müssen.

Kannst du das Problem nicht mit einem KVM Switch lösen?

Die Dispalyport zu Thunderbold Adapter-Karten sind völlig überteuert.
https://www.amazon.de/ASUS-90MC09P0-M0EAY0-ThunderboltEX-4-Controller/dp/B08CVCWL2Q/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=37RV4EN0KZH5K&keywords=pcie+displayport+thunderbolt+adapter&qid=1654066807&sprefix=pcie+displayport+thunderbold+adapter,aps,82&sr=8-4
 
eventuell geht das mit dem Lenovo thunderbolt 3 dock gen 2, die können auch an USB-C Port der Laptops externe Bildschirme übertragen.

Ob die Laptops dort dafür nun extra dafür gebaut wurden oder das die Funktion des Docks ist, kann ich dir leider nicht beantworten.
 
Nicht exakt was du suchts, eine USB Erweiterungskarte mit DP-Eingang und USB/DP-alt Ausgang : Delock 89582.
Reine Kabeladapter sind mir leider auch nicht bekannt.
Thunderbolt AIC brauchen einen passenden Thunderbolt-Header auf dem Motherboard.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Renegade334
Sebbi schrieb:
eventuell geht das mit dem Lenovo thunderbolt 3 dock gen 2, die können auch an USB-C der Laptops externe Bildschirme übertragen.
So ist es

Sebbi schrieb:
Ob die Laptops dort dafür nun extra dafür gebaut wurden oder das die die Funktion des Docks ist, kann ich dir leider nicht beantworten.
Nein kommt von der Docking Station

Da steckt angeblich DisplayLink dahinter
 
Danke schonmal für die vielen Antworten :)
unins002 schrieb:
Das wird nicht gehen, weil du am PC aus USB kein Bild bekommen kannst, ist halt nicht dafür gemacht so ehrlich muss man sein
Deswegen suche ich ja nach einer Lösung die das zusätzliche Signal einspeist.
x.treme schrieb:
Kannst du das Problem nicht mit einem KVM Switch lösen?

Die Dispalyport zu Thunderbold Adapter-Karten sind völlig überteuert.
Ja, aber dann müsste ich für 3 Geräte jeweils 3 Monitore und mindestens ein USB Kabel umstecken. Der PC steht immer fest da, aber die Laptops wechseln leider, da müsste ich also ständig umstecken.
Die Thunderbolt Karten habe ich mir auch angeschaut, aber mangels Header sind die keine Alternative. Ich habe zwar herausgefunden, dass einige Karten eingeschränkt auch ohne Header funktionieren, aber dann fehlt z.B. Hotplug, was nicht ideal wäre.
Sebbi schrieb:
eventuell geht das mit dem Lenovo thunderbolt 3 dock gen 2, die können auch an USB-C Port der Laptops externe Bildschirme übertragen.
Dann wäre leider die Leitung der GPU ungenutzt. Das fällt definitiv raus.
mkossmann schrieb:
Nicht exakt was du suchts, eine USB Erweiterungskarte mit DP-Eingang und USB/DP-alt Ausgang : Delock 89582.
Reine Kabeladapter sind mir leider auch nicht bekannt.
Die Karte ist interessant. Die hatte ich noch nicht am Schirm. So etwas als Kabeladapter wäre quasi genau was ich suche. Preislich wäre das noch vertretbar, wobei es ärgerlich ist, dass man bei anderen für den Preis Thunderbolt bekommt, was flexibler wäre. Aber mein X570 Board hat leider keinen Header.
Die behalte ich aber im Hinterkopf, danke.
 
Renegade334 schrieb:
Deswegen suche ich ja nach einer Lösung die das zusätzliche Signal einspeist.
Das ist aber ein (unnötiger) Umweg und je nach dem was für ein Signal da rauskommen soll gibt es solche "Adapter" gar nicht oder die sind schweineteuer
Ergänzung ()

Renegade334 schrieb:
Dann wäre leider die Leitung der GPU ungenutzt.
Hä?
 
Renegade334 schrieb:
Ja, aber dann müsste ich für 3 Geräte jeweils 3 Monitore und mindestens ein USB Kabel umstecken. Der PC steht immer fest da, aber die Laptops wechseln leider, da müsste ich also ständig umstecken.

Kannst es dann nur so machen wie ich im Homeoffice:

USB-C Dock für meine MacBooks (welches das USB-C Signal dann auf Displayport, USB 3 und LAN splittet). Und dann ein KVM, wo sowohl PC als auch USB-C Dock angeschlossen ist. Monitor dann auch via Displayport angesteuert. Umgeschaltet wird via Keyboard-Shortcut den der KVM verarbeitet.

Aber günstig ist das ganze auch nicht wirklich, und viele Kabel zum verstecken, nutze ich aber so nun seit 2 Jahren :D
Ergänzung ()

unins002 schrieb:
DisplayLink (und die entsprechenden Docks) nutzen halt einfach ne USB-GPU, da wird die dedizierte GPU des PCs umgangen, mit entsprechend limitierter Grafikleistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Renegade334
x.treme schrieb:
Kannst es dann nur so machen wie ich im Homeoffice:

USB-C Dock für meine MacBooks (welches das USB-C Signal dann auf Displayport, USB 3 und LAN splittet). Und dann ein KVM, wo sowohl PC als auch USB-C Dock angeschlossen ist. Monitor dann auch via Displayport angesteuert. Umgeschaltet wird via Keyboard-Shortcut den der KVM verarbeitet.
Ok auf die Idee bin ich bisher nicht gekommen einen KVM so zu nutzen. Das würde mir den internen Slot sparen, was auf jeden Fall von Vorteil wäre.
Preislich muss ich mal schauen, was mich der KVM kosten wird, aber wenigstens kann ich das steuerlich absetzen, das senkt den Preis etwas.

Bei weiterer Suche habe ich auch noch einen Thread hier im Forum gefunden, aber da gab es auch nur die Lösung mit Thunderbolt Karte oder Switch.
Tower PC und Laptop via Dockingstation/Monitor USB-C
Zumindest dürfte der nächste der nach so etwas sucht mit hoher Wahrscheinlichkeit über den Thread hier stolpern ;)
 
Renegade334 schrieb:
Ok auf die Idee bin ich bisher nicht gekommen einen KVM so zu nutzen. Das würde mir den internen Slot sparen, was auf jeden Fall von Vorteil wäre.
Preislich muss ich mal schauen, was mich der KVM kosten wird, aber wenigstens kann ich das steuerlich absetzen, das senkt den Preis etwas.

Gerade bei Amazon.it günstig gefunden:
https://www.amazon.it/dp/B09G733KQY?psc=1

Da ersparst du dir sogar den USB-C Dock. An den KVM kann ein PC via USB-C und ein anderer via USB-A + HDMI angeschlossen werden. 4k 60hz unterstützt er auch als Output!

(Leider kein USB 3 Hub mit dabei, geht also nur wenn du neben Maus/Tastatur keine weitere Peripherie switchen willst)

Edit: Okay, du willst vmtl. auch Power Delivery via USB-C für deine Notebooks? Dann vlt. doch nicht das richtige.
Habe auch ewig gebraucht einen günstigen KVM zu finden, der gleich zwei Monitore via 4k 60hz umschalten kann. Meistens haben sie irgendeinen Haken ^^
 
Puh die Suche nach einem KVM mit 2 Monitoren (und davon 1 DP 1.4 oder HDMI 2.0) ist fast genauso schwer wie die Suche nach einem passenden Adapter...
Und Preislich kann ich dann vermutlich Board austauschen und Thunderbolt nachrüsten :)

Gerade bin ich über eine sehr gute Übersicht gestolpert:
https://dancharblog.wordpress.com/2020/07/20/add-usb-c-with-dp-alt-mode-to-your-desktop-pc/
Gerade der Punkt EXTERNAL DP+USB -> USB-C MULTIPLEXERS ist interessant (das war ja mein ursprünglicher Wunsch).
Das Belkin Kabel ist außerhalb von China wohl nur schwer zu bekommen:
https://www.belkin.com/us/support-article?articleNum=316883

Aber der Wacom Adapter hört sich vielversprechend an:
https://www.amazon.de/Wacom-Link-2-DONGLE-ACK42819/dp/B07F67JQQG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: x.treme
Zurück
Oben