Notiz Adrenalin 2020 Edition 20.11.3: AMD optimiert Grafiktreiber für Vulkan Raytracing

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.211

LyGhT

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.296
Ist das Vulkan raytracing dann nur auf rdna 2 nutzbar oder gibt's da auch was für Vega etc.
 

ChrFr

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
689
Ich habe immer noch das Problem, das mir der Installer die Radeon Pro, anstatt der Radeon Adrenalin Software installiert, bei der 20.11.1 war das noch nicht, keine Ahnung was da los ist.🤷‍♂️
(Lenovo B50-45, AMD A6-6310 APU mit Radeon R4, 16GB Ram, Windows 10 Education x64 20H2)

Daher wage ich das Update auf meiner RX550 derzeit nicht.
Hat irgendjemand eine Idee wo dran das liegen könnte? Hab schon den Treiber deinstalliert, DDU hab ich jetzt noch nicht probiert...

Ansonsten läuft der Treiber wie er soll.

MfG
Christian
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.513
Irgendwie lese ich in letzter Zeit nichts mehr zu den Vegas...
In den bekannten Problemen ;)
Oculus Link users might experience crashes on Polaris and Vega series graphics products.
Aber keine Sorge. Vega ist noch nicht abgeschrieben. Sieh dir nur den Test zu Squadrons an.

Und es werden ja mit Cezanne und Lucienne noch weitere Produkte mit Vega vorgestellt. Also wird es weiterhin Support für Vega ISA geben :)
 

{Sardaukar}

Ensign
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
129
Mal schauen ob das einen Performance boost bei DXVK auf Windows 10 bringt
 

Colindo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.036

LyGhT

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.296
@Colindo Ich würd Software Raytracing nicht komplett abschreiben, da es wenn es gut implementiert ist sowohl auch über software Ray Tracing gut laufen kann, dass zusammen mit dem bald kommenden DLSS von AMD und schwups haste wieder playable performance (und je nach title ist es dann denke ich auch wirklich playable). Klar sonst verstehe ich wohl, dass du weniger performance als mit den RDNA 2 karten haben wirst, aber die RDNA 1 und Vega 1 / 2 Karten sind ja auch noch relativ stark und sollten dies dann zumindest in 1080P schaffen können.
 

Colindo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.036
@LyGhT Wenn du bei RDNA2 ohne Hardware 1/10 der Performance hast, hast du bei Vega64 durch weniger Shader und deutlich weniger Takt sicher 1/20 der Performance.

Wo RDNA2 bei Raytracing gerade auf komfortable 40fps in 1440p kommt, hättest du mit einer Vega in Software 2 ganze fps. Da hilft weder Super Resolution noch 1080p irgendetwas.

Von Software-Raytracing, abseits vielleicht von der Lösung im Crytek Noir Benchmark, würde ich mich ganz schnell verabschieden.
 

Gordon-1979

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
521
So mach wider die Änderung, Verbesserungen und offene Fehler (Herausforderungen von AMD) in Deutsch:
Danke wieder an Deskmodder.de :


  • Eine geringere Leistung als erwartet kann bei den Grafikprodukten der Serie RX 6000 von Radeon in Watchdogs: Legion und Dirt™´5 auftreten.
  • Die Leistung der Grafikprodukte der Serie RX 5000/500/400 von Radeon™ in Godfall kann niedriger als erwartet ausfallen.
  • Crysis Remastered kann bei Grafikprodukten der Serie RX 6800 unter Radeon zu Verfälschungen der Charakter-Modelle führen.
  • Einige zeitweilige Abstürze wurden behoben, die in Total War Saga: Troy und World of Warcraft: Shadowlands auftraten.
  • World of Warcraft: Shadowlands Der Start von Shadowlands kann fehlschlagen, wenn die DirectX 12-API auf Windows 7-Systemkonfigurationen ausgewählt wird.
  • Einige zeitweilige Abstürze in Call of Duty: Black Ops Cold War mit aktiviertem DirectX Raytracing wurden behoben.
  • HDR auf unterstützten Windows 10-Desktops wird möglicherweise deaktiviert, wenn DOOM Eternal mit dem Rendern im HDR-Modus beginnt.
  • Es wurden Probleme behoben, die auf Adobe Illustrator, Adobe Premier und FinalWire AIDA64 gefunden wurden.
  • Korruptions-Probleme in Red Dead Redemption 2 in 1080p-Auflösung auf Radeon™ RX 6800 Series Grafikprodukte wurden behoben.
Bekannte Probleme:
  • Helligkeitsflackern kann in einigen Spielen zeitweise auftreten, wenn Radeon FreeSync aktiviert ist und das Spiel auf die Verwendung des Vollbildmodus eingestellt ist.
  • Metro Exodus, Shadow of the Tomb Raider, Battlefield V und Call of Duty: In Modern Warfare kann es bei aktiviertem DirectX® Raytracing zu zeitweiligen Anwendungsabstürzen kommen.
  • Die anisotrope Filterung in Radeon Software-Grafikeinstellungen werden in DirectX®9-Anwendungen auf RDNA-Grafikprodukten nicht wirksam.
  • Bei einigen Spielen kann es zu Aussetzern kommen, wenn sie auf randlosen Vollbildschirm eingestellt sind und eine erweiterte Anzeige angeschlossen ist, wenn die App Netflix aus dem Windows Store auf RDNA-Grafikprodukten ausgeführt wird.
  • Radeon Aufzeichnungs- und Streaming-Funktionen können bei AMD Radeon HD 7800-Grafikprodukten möglicherweise nicht aktiviert werden.
  • Eine Änderung des Schiebereglers für die HDMI-Skalierung kann dazu führen, dass FPS auf 30 festgesetzt wird.
  • Performance Metrics Overlay und die Registerkarte Performance Tuning melden fälschlicherweise höhere als erwartete Leerlauf-Taktgeschwindigkeiten auf Radeon RX 5700-Grafikprodukten. Leistung und Stromverbrauch werden durch diese falsche Meldung nicht beeinflusst.
  • Enhanced Sync kann zu einem schwarzen Bildschirm führen, wenn es bei einigen Spielen und Systemkonfigurationen aktiviert ist. Alle Benutzer, bei denen möglicherweise Probleme mit aktivierter Enhanced Sync-Funktion auftreten, sollten diese als vorübergehende Abhilfe deaktivieren.
  • Benutzer von Oculus Link können bei Grafikprodukten der Polaris- und Vega-Serie Abstürze erleben.
  • Ein Flackern kann auftreten, wenn das Radeon Software Overlay aufgerufen wird, während Immortals: Fenyx Rising auf einem erweiterten Display ausgeführt wird.
  • Bei Tom Clancy’s Rainbow Six Siege kann es zu Beschädigungen in Hybridgrafik-Szenarien kommen, wenn die Vulkan-API auf einem erweiterten Bildschirm verwendet wird.
  • Bei der Verwendung von MSI Afterburner ist möglicherweise Bildschirmflackern zu beobachten.
 

BMWTuner2020

Newbie
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
7
Achtung, Treiber immer noch Schrott - System friert nach einiger Zeit komplett ein.

Das Problem hatten ja auch andere bereits mit dem letzten Treiber.
 

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.614
Bis zur 68/6900XT werdens wohl noch mind. 2 Monate. Los los AMD, gibt euch Mühe einen guten Treiber zu bauen :)
 

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.444
Mal schauen ob das einen Performance boost . . . auf Windows 10 bringt
Ja, beim B.S.O.D. :skull_alt:

Hatte gleich einen bei der Installation ... und dann nach Neustart beim Standby-Versuch.
Bin wieder zurück auf 20.11.1 WHQL. Der läuft wenigstens ohne Probleme zu machen.

***

Nebenbei lief ein Update aber nicht rund. Versuche nochmal alles von vorn:
  • Updates inkl. Neustarts
  • Installation des 20.11.3
  • Stabilitätstests
 
Zuletzt bearbeitet:

{Sardaukar}

Ensign
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
129
@Tanzmusikus
Bei mir läuft der Treiber und ja DXVK lief in Mass Effekt deutlich stabiler
 

Wechhe

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.498
Enhanced Sync may cause a black screen to occur when enabled on some games and system configurations. Any users who may be experiencing issues with Enhanced Sync enabled should disable it as a temporary workaround.

Ist das eigentlich ein vergessener Eintrag und längst gefixt? Das ist seit Mai in der Liste der "known issues"
 
Top