News Alphacool Eisblock GPX-A: Wasserkühlung für die AMD Radeon VII

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.994
Zwischen der Veröffentlichung der Flaggschiff-GPU Radeon VII von AMD und einem dazu passenden Custom-Wasserkühler ist viel Zeit vergangen. Alphacool macht mit dem Eisblock GPX-A für die Radeon VII jetzt den Auftakt. Neben der Kühlung der Grafikkarte bietet der Kühlblock außerdem die fast obligatorische farbige LED-Beleuchtung.

Zur News: Alphacool Eisblock GPX-A: Wasserkühlung für die AMD Radeon VII
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.900
Wurde auch Zeit.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.583
Sieht doch ganz schick aus.
 

JSXShadow

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
205
Das im Set mit einer 280er AOI für 300 Euro und es ist gekauft! Bin nicht so in Bastellaune...ansonsten warten wir auf den Morpheus für die VII :D
 

timer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
45
Ja, schick sieht es aus.

Das im Set mit einer 280er AOI für 300 Euro und es ist gekauft! :D
Waren die Customer nicht meistens vor der Wasserkühlung?

Mmmmh, € 750,00 + € 300,00 + € 130,00 = € 1.180,00 für die Grafikkarte?
Nvidia 2080 ti nicht mehr weit entfernt, und ständig das unangenehme Gefühl
Wasser im PC könnte auslaufen.

Irgendwie wird mir die Technik zu teuer, Speicher-Preise am Boden und
Graka-Preise wachsen bis zum Mond.

Mal schauen was bei den Luftkühlern kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelung

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.088

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
268
meine R7 ist troz wasserkühlung bei dauerlast, ca 300-330Watt verbrauch, 54 °C GPU und 84 °C Junction-Temp hops gegangen.
 

Shelung

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.088
Und was sagt uns das jetzt?
Goar nix.
 

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
268
Es gibt doch noch keinen Wasserblock dafür.

Wie hast die Spannungswandler gekühlt?
hab mir einen 3 mm headspreader aus einer Kupfer/Silber Legierung (ca 380 (W/(m*K)) gemacht, 4 löcher in eine enermax TR4 gebohrt, Gewinde rein geschnitten und drauf geschraubt.
an der schwarzen platte hab ich noch pentium 3 kühler befestigt wo wie Spannungswandler sind.
die wurden danach nur noch ca 40-45 °C warm
hier noch Bilder von dem Umbau

https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-radeon-vii-erfahrungen.1854275/page-10#post-22362664

das ganze lief ca 2 ½ Wochen ohne Probleme. Unterm spielen bei 1900 MHz ca 40-45 °C GPU und ca 80-90 °C Junktion-Temp.
3DMark und Timespy 44 C° GPU und 88 C° Junction Temp
Mitten in einer OpenCL berechnung PC abgestützt Grafikkarte tot
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelung

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.088
Selbst geringe Unterschiede in der Auflage auf der gpu könnte Hotspots erzeugen die der sensor nicht aufzeigt.

Was nicht heißt das ich dir unsaubere arbeiten vorwerfe, sieht ja ziemlich nice aus.
 

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
268
der Headspreader wurde in einer CNC-Fräse mit einem Diamantstirnfräser plan gefräst.
der war danach gerader als der original Kühler. Der original Kühler sieht aus wie eine Buckelpiste von Gradlauf oder Plan bei weitem gefehlt.
auch fallen die Speicherchips nach außen schräg ab. Hätte vielleicht Fotos machen sollen mit einem Haarlineal gegen das Licht.
Vielleicht auch deswegen ein 0,2 mm dickes Wärmeleitpad
 

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
268
ich hab mit wärmeleitpads und Klemmen noch halbe ca 3 cm hohe P3 Kühler über den wandlern befestigt.
Der Vorteil war das die Spannungswandler keine heiße Abluft von den Kühler abbekommen haben.
Troz passivekühlung wurden die nur ca 40-45 °C warm
 

*****

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
135
@wern001 👍

@topic
Alphacool sind mit dem Block für die VII die ersten auf dem Markt in Europa. Und dann gibt es nur Renderbilder???
Kühlt das Ding denn überhaupt vernünftig?
Aber sowas von alphacool.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.000
Schick schick, allerdings fällt das preislich dann definitiv in den Bereich Hobby :D

@wern001

Auch sehr edel und bedauerlich, dass sich deine Karte verabschiedet hat. Rückbau und RMA?
 

scotch.ofp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
89
der Headspreader wurde in einer CNC-Fräse mit einem Diamantstirnfräser plan gefräst.
der war danach gerader als der original Kühler. Der original Kühler sieht aus wie eine Buckelpiste von Gradlauf oder Plan bei weitem gefehlt.
auch fallen die Speicherchips nach außen schräg ab. Hätte vielleicht Fotos machen sollen mit einem Haarlineal gegen das Licht.
Vielleicht auch deswegen ein 0,2 mm dickes Wärmeleitpad
Eine Spiegelplane Oberfläche ist bei Verwendung von WLP nicht unbedingt besser.
 

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
268
Eine Spiegelplane Oberfläche ist bei Verwendung von WLP nicht unbedingt besser.
die GPU kam danach nie wieder ans Temperaturlimit des Junktion-Sensors, waren ca 30-40 °C weniger
die vrm laut hwmonitor auch ca 20 °C weniger

Rückbau war kein Problem da an den Originalteilen nichs verändert wurde.
laut dem Händler kein Problem.
laut Hersteller keine Garantie.
mal schauen was passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.210
Gefällt mir optisch gut und ich begrüße den Schritt weg von den Chip-only Lösungen.

Optisch nicht so viel anders als der Rest, aber was will man auch erwarten.
Heatkiller sind aktuell mein Favorit, was das betrifft, aber das ist nur ein kleiner Aspekt des Kühlers an sich.

Preislich fair, wenn ich auf einige RTX Kühler für 150€ blicke.
 
Top