Alternative zu MacBook Air 13 ?

voodoo_lounge

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
108
Hallo,

im grunde genommen entspricht das macbook air genau meinen anforderungen an ein notebook (akkulaufzeit, leistung, design, gewicht etc) AABER ich kann mich nicht dem gedanken anfreunden ein apple produkt zu kaufen. Also such ich nach alternativen. wichtig ist mir vorallem die intel hd 5000 gute akkulauftzeit/gewicht sprich mobilität und die verabeitung. habe nichts auch nur ansatzweise vergleichbares gefunden. Einsatzgebiete sind studium (office statisk programme etc) hd filme, surfen und vllt ab und zu mal ne kurze runde dota 2. vielen dank im voraus.
 

christianm

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
153
Sony Vaio Pro anschauen.
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.194
Was spricht denn deiner Meinung gegen Apple? Die MacBooks sind schon ne feine Sache. Nur das Display ist eben noch nicht wirklich High-Res, aber trotzdem ziemlich gut.
Würden denn deine Programme nativ in OsX laufen?
Ansonsten sind die Sony Vaio Pro's klasse Geräte, allerdings haben die meisten Ultrabooks eine Hd4400 und keine Hd5000 wie das MB Air, für Dota reichen aber beide Grafikkarten.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Es gibt schon Alternativen, abhängig vom Preis. Von Lenovo z.B. die Thinkpad X-Reihe, wobei Thinkpads eher klobig sind. Für schmalere Geräte, wäre ein Thinkpad X Carbon was, aber das ist nicht günstig (ähnlich teuer wie das MacBook), mit entspiegelten Display ist es sogar teurer.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.062
Das Asus Zenbook Prime in der Version i7&GT620M kann mithalten.

Die Akkulaufzeit ist etwas kürzer glaube ich, aber dafür ist der Bildschirm besser (Full-HD und Matt)
 

voodoo_lounge

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
108
vielen dank für die schnellen antworten. schau mir alle mal in ruhe an. die abneigung gegen apple laesst sich objektiv schwer erklären eine mischung aus erfahrungen mt restriktiver politik beim iphone, meiner meinung nach ueberhöhten preisen und apple "fanboys". kurzum ich würde lieber einer anderen firma mein geld in den rachen werfen.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Kann ich durchaus nachvollziehen. Die extrem restriktive Politik und die (unwahren) Behauptungen (+ Meinung der Fanboys) die Produkte wären so einzigartig und toll, sind auch der Grund, warum ich keine Apple Hardware kaufen würde.
 

voodoo_lounge

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
108
das einzige spiel das ich ab und zu spiele ist dota 2. mein letztes notebook war ne kruecke für 500 € sowas will ich mir nichtmehr antun.
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.194
Die Preis sind schon recht hoch, aber mit Ultrabooks wie dem Vaio Pro verglichen doch gerechtfertigt. Einzigartig sind die Geräte vielleicht nicht, aber sie sind schon klasse, weswegen viele wohl auch immer zu Apple Produkten greifen :) Und ich bin kein Fanboy^^ Bin selbst von meinem alten MacBook White 2009 zum Surface Pro gewechselt.

EDIT: Für Dota reicht die Hd4400 aber sicher aus. Also setz dich nicht auf die Hd5000 fest, es gibt wunderbare Ultrabooks mit der Hd4400, eines davon wird dir sicher zusagen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630
Dan verstehe ich nicht, weswegen du die IrisPro willst.

Hier mal ein paar Tests:
http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-Serie-7-Ultra-730U3E-S04DE-Ultrabook.91231.0.html
http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-Zenbook-Prime-UX31A-C4027H-Touch-Ultrabook.87586.0.html


Sind die aktuellen Flaggschiffe bei den Ultrabooks für Windows, aber die gibt es noch nicht mit Haswell. Zum vergleich:
http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-V5-573G-54208G50aii-Notebook.97903.0.html
Ein viel billigerer Laptop, der sogar eine dGPU hat, aber dessen Akku trotzdem länger durchhält. Es ist sogar ein 15", das Display braucht also auch mehr Energie

Edit:
Hab ein Modell vergessen: http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Samsung-Serie-9-900X3C-A04DE-Subnotebook.82316.0.html
Hab für Ivy gute Laufzeiten. Es gibt aber auch schon die Haswell Version, zu dieser kenne ich aber keine Tests.
Es gibt von Ativ Book 9 -der neue Name der Serie- viele verschiedene Versionen. Eine billige Lite Version, eine ohne Zusatz, die noch Ivy nutzt und die Plus Version, die ein Display mit 3200*1800 (!!!) und Haswell nutzt. Hier mal ein Beispiel:
http://geizhals.de/samsung-ativ-book-9-plus-940x3g-np940x3g-k01at-a984963.html

MacBook zum Vergleich:
http://www.notebookcheck.com/Test-Apple-MacBook-Air-11-inch-Mid-2013-1-7-GHz-256-GB-Subnotebook.96277.0.html
 
Zuletzt bearbeitet:

voodoo_lounge

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
108
lass mich da auch gerne korrigieren. dachte nur wenn apple das zu nem halbwegs anstaendingen preis anbietet werden die anderen das wohl auch tun. zu fragen wann die windowsflagschiffe mit haswell kommen verlangt wohl einen blick in die glaskugel, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

stergios78

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
610
Vorsicht!!!

Schau Dir lieber mal das Samsung ATIV 9 an.

Hatte zuerst das Vaio Pro 13 (zurückgeschickt) und jetzt das Vaio Duo 13. Beide genial, dünn, sexy, lange Laufzeit, flott usw.

ABER:
Das erste war zu laut, das zweite ist ein Opfer der WLAN Problematik der Baureihe. Mieser Empfang fast überall.
Einfach mal googeln.
Auch sind von den 128GB die 64GB belegt mit der Sicherung des Systems und Müll!
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.448
Ich hab mir das Vaio Pro 13 bestellt. Im direkten Vergleich ist das MacBook Air echt ein schwerer Brocken gegen das Pro. Vom Display her kann das Air auch überhaupt nicht mithalten.
Was man über das Pro 13 halt wissen muss ist, dass sich das Carbon-Gehäuse leicht verbiegen lässt. Das hat man beim Alu-Air natürlich nicht. Außerdem hält der Akku des Air deutlich länger. Für mich ist der Akku allerdings kein Argument, weil ich mir 7-8 Stunden vollkommen reichen.

Vom Preis her macht es übrigens keinen großen Unterschied. In der kleinsten Konfiguration sind es 100€, wenn du die Variante mit i7 willst sind es nur noch 50€. Ich sehe gerade, den LAngzeitakku für 18 Stunden Laufzeit und 4 Jahre Garantie gibts bei Sony gerade kostenlos...
 

voodoo_lounge

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
108
http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-s440-touch-20ay001dge-a976414.html scheint ja preis/leistungs maessig gut dabei zu sein.leider brauche im im grunde keinen touchscreen. hat schon jemand erfahrungen mit dem gerät gemacht?

@Radde leicht verbiegen? das macht mir sorgen. das notebook wird halt den uni alltag ueberstehen muessen. wird also zwangsweise auch ma in ner tasche gegen nen tisch schlagen oder ähnliches (natuerlich nicht zu stark).
 
Zuletzt bearbeitet:

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Ich glaube nicht, dass das S440 lange durchält mit Core i7 und 4-Zellen-Akkumulator. Wer sich Sony Notebooks kauft "ist doch selber schuld". Die bauen doch seit Jahren nur Schrott. Samsung Serie 7 Ultra oder Asus Zenbook wäre wohl noch eine gute Idee, wenn es ein Ultrabook sein soll, aber die Laufzeiten sind nicht so berauschend. Da hat man von einem Lenovo Thinkpad X 230 deutlich mehr für weniger Geld - sieht halt nicht sexy aus.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Du darfst mir gerne ein Link zeigen, wo das Gerät mit 6-Zellen-Akku angeboten wird. Ist es so schwer Informationen auch zu verlinken, wenn man schon Behauptungen aufstellt?

Wenn das Gerät "beliebig" teuer sein könnte, kann man sich auch ein X1 Carbon kaufen, aber das fängt halt erst ab 1500 Euro an, das entspiegelte Display kostet, absolut unverständlich, Aufpreis. Insgesamt erreicht man dann vlt. 6h Laufzeit, ist jetzt auch nicht so der Brüller, ein X230 läuft ~8h mit dem 9-Zellen-Akku, dazu gäbe es noch Slice Akkus, wenn es wirklich noch länger laufen müsste (macht das Gerät natürlich dick).
 
Top