News AMD-Epyc-Prozessoren: Alle Wege führen nach Rome

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.429
#1
Auf der Epyc World Tour hat AMD auch Halt in Deutschland gemacht. Dabei ging es nicht nur um die aktuellen Gegebenheiten der Server-Prozessorserie, sondern auch den kleinen Ausblick auf das, was Mitte 2019 kommt. In Anbetracht der Probleme bei Intel sind die Vorschusslorbeeren von AMD für den 7-nm-Neuling Rome groß.

Zur News: AMD-Epyc-Prozessoren: Alle Wege führen nach Rome
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.647
#2
Selbst wenn sie die IPC nicht großartig steigern können, wird das Performance/Watt Verhältnis durch die 7nm Fertigung deutlich verbessert. Und da stehen sie ja aktuell schon nicht schlecht da im Vergleich zu Intel.

Jetzt darf AMD auch mal Sprüche klopfen und sticheln. Das haben sie sich verdient. Hauptsache sie Fallen damit nicht in 2-3 Jahren auf die Nase.
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.024
#3
@benneque IPC technisch ist doch AMD schon ziemlich auf dem gleichen Level. Intel ist aktuell (besonders beim Gaming) nur schneller dank den höheren Takt.

Im Server Markt ist AMD meiner Meinung nach schon das bessere Produkt. Schon allein wegen Meltdown und Spectre hat Intel bis zu 50% Performance verloren.

Mit Eypc 2 wird AMD nochmal ein großen Sprung nach vorne machen. PCIe 4.0, vermutlich 64 Kerne pro CPU, 128 Kerne pro System und bessere Performance/Watt da kommt Intel nicht hinterher. Der einzige Vorteil den Intel hat ist seine Marktdominanz.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.978
#4
Jetzt darf AMD auch mal Sprüche klopfen und sticheln. Das haben sie sich verdient.
Aber muss das denn wirklich sein? Solch ein Kindergarten ist doch unseriös. Ok, in den USA mag das vielleicht zum guten Ton in Unternehmenskreise gehören, aber ich persönlich finde sowas lächerlich.

Einfach seriös weiterarbeiten, die Produkte verbessern, Partner gewinnen und attraktive Preise aufrufen. SO gewinnt man Wettbewerb.
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
516
#6
Freut mich für AMD, dass sie so langsam wieder Fuß fassen können. Das spiegelt sich auch eindeutig am Aktienmarkt wider. Seit Wochen werden fast täglich ca. 20% der gesamten Aktien gehandelt.

Mir fehlen leider noch Schätzungen über den Gewinn und das daraus resultierende Kurspotenzial. Bisherige Studien gehen von einem Kursziel von 40 USD aus (aktuell 31 USD). Das klingt mir doch noch etwas bescheiden.
 

Toprallog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
336
#7
AMD ist also on-track wie man so schön sagt. Sehr gut. Wettbewerb belegt belebt das Geschäft.

Im Übrigen finde ich eure Disclaimer unter den Artikeln sehr sehr gut, weil sie Transparenz schafft. Und das schafft Vertrauen!

Edit: hahaha... Fehler korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.074
#9
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
257
#10
Nur was bringt sehr gute Hardware wenn die OEM´s nur ankündigen aber nicht wirklich liefern ?
Und solange "AMD ist langsamm und Schrott" in den Köpfen der IT´ler und Firmen drinnen hängt wird es trotzdem schwer.
Zu gönnen wäre es AMD , aber abs auch so kommt ? ( Auf den Notebook Sektor shielt bei dem zu 99% nur Schrott angeboten wird was AMD Hardware angeht )
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.011
#13
Und am Ende heisst es
"AMD: ... der Weg war umsonst"

Intel... Intel wird ALLES dafür tun dass AMD höchstens 5% bekommt. Auch wenn Sie selbst von 15-20% ausgehen!
in 6-7 Jahren kommt dann wieder eine Story, Intel darf 670 Millionen Zahlen und gut is
Oder wenn man es wirklich auf die Spitze treibt, dann 2,4 Milliarden.
Thema Erledigt. AMD Abgeschrieben.

Aber etwas sagt mir, dass es diesmal auch gannnnz anders laufen könnte.
Und das wäre durchaus zu Wünschen für uns alle!

Intel kann quasi Treiben was sie wollen, Sie haben Momentan keinen CEO der dafür vom Stuhl rücken muss.
 

Toprallog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
336
#14
Die Glaskugel sagt, irgendwann zwischen Silvester und Weihnachten. ;)

Ich vermute, die werden einen Jahreszyklus einhalten. Das wäre dann im Frühjahr. Hängt aber auch davon ab was Intel so veranstaltet.
 

cansys

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
100
#15
Unser Vertriebschef ist auch so ein Intel-Fanatiker. Beim Server heißt die Devise ganz klar: "Intel!". Ein Kunde hakte kritisch nach, doch der Chef sagte, dass AMD zu langsam und instabil sei, was die Performance betrifft. Kann ich zwar so nicht bestätigen, aber was Chef sagt, wird gemacht, leider.
 

Toprallog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
336
#16
Dein Chef wird seine Meinung ganz schnell ändern, wenn der ein oder andere Kunde abspringt, wegen der Sicherheitslücken usw. Das Thema Leistung wird AMD ja mit massiver Core-Anzahl bewältigt.

Edit: Das Thema Leistung hat AMD ja mit massiver Core-Anzahl bewältigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Acedia23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
126
#17
@-Ps-Y-cO- ziemlich pessimistische Haltung für so ein Userbild :D
 

DenMCX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
294
#18
Hätte ich mal bloß AMD-Aktien gekauft... seit letztem Jahr über +1500% :lol:
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.061
#20
Wenngleich AMDs eigener Ausblick extrem rosig für die Zukunft ist, was der Hersteller beim Event mit Aussagen wie „you gonna love rome“, „the best is still yet to come“ und „you will be excited“ stets untermauerte, [...]
Eventuell muss man diese Aussagen im interkulturellen Kontext bewerten. In Nordamerika sind die Adjektive auf der Bewertungsskala mWn im Vergleich zu Deutschland (/Mitteleuropa?) etwas verschoben. Sprich was bei uns durch wörtliche Übersetzung als Übertreibung aussieht, ist vor Ort gar nicht "extrem" rosig.
 
Top