AMD FX-8320 oder Intel Xeon E3-1230 v3? Was lohnt sich für mich mehr?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

us786

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
11
Hi liebe CB-Community,

ich besitze aktuell ein AMD AM3+ Mainboard von ASRock (970 Extreme3) und einen Phenom2 965 x4. Demnächst will ich mir eine neue CPU holen und überlege nun, zu welcher ich am besten greifen sollte. Von Preis/Leistung her ist der FX wahrscheinlich die bessere Option, allerdings kann ich die CPU wegen den 4+1 Phasen meines aktuellen Boards nur maximal auf 4 GHz übertakten. Die andere Option wäre ein neues AM3+ Board zu kaufen, welches übertaktungsfreundlicher ist und darauf den FX bis zum Anschlag zu übertakten.

Dann habe ich mich wiederum gefragt, ob sich nicht gleich lieber eine neue Intel CPU samt Mainboard für gefühlte 80€ Aufpreis (im vgl. zum fx + am3+boarad) lohnt.

4 GHz des AMD FX-8320 sind aktuell bestimmt nicht knapp bemessen, allerdings würde ich eines Tages gerne das Maximum dieser CPU ausschöpfen wollen und daher früher oder später ein neues AM3+ Board folgen müssen.

Mein aktuelles Benutzerverhalten:

Officetätigkeiten
Surfen mit extrem vielen Tabs
Gaming
ab und zu bisschen: rendern, FEM

Vielen Dank!

greetz
us786
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.995
Also im rendern nehmen sich die beiden nix. Im Gaming hängts von den Spielen ab wer gewinnt, bei stark CPULastigen spielen wird der E3 vorne liegen (wobei ich kein Spiel kenne, dass auf dem FX nicht anständig laufen würde)
Office und Surfen wird bei beiden kein Problem sein.
 

darkdeath

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
110
soo games gibt es noch net und wenn dann nur rendern oder wie einige boinc anwendungen an blender das frisst selbst 32gb ram sind dan sehr knapp bemessen..
sonnst bleib bei deinem sys und warte lieber
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.995
1. Ergibt das ganze von dir bei mir keinen Sinn
2. 32 Gb Ram in Blender "wenig"? Nur wenn man 0 Ahnung vom Optimieren hat oder n paar mehr Nullen zu viel an die Partikelzahlen gesetzt hat.

@Nachfolgend
Wenn man selber rendert hat man seine Ruhe vor sowas ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

darkdeath

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
110
boinc burp das ist blender wo fremd gerendert wird und ich hab schon den ram vol gehabt und das mit fx 8350 voll ausgelastet

und die burp max 5 blender render sind dermassen rein gegangen das ich angst bekommen hab

also sind die die das gemacht haben mit was falsch net ich zum glück..
 

marco_f

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.444
Nehm den FX8320. Bis deine Ansprüche ihn überfordert gibt schon wieder ganz andere Hardware.
 
C

c137

Gast
ein neues AM3+ Board zu kaufen, welches übertaktungsfreundlicher ist und darauf den FX bis zum Anschlag zu übertakten.
Dann doch lieber den Intel, würde ich mal so sagen.


Officetätigkeiten
Surfen mit extrem vielen Tabs
Da tut's das jetzige System doch auch.
Bzw. wie sieht das restliche System aus? Ne SSD is immer ganz nett ;)

Hier liegt der Intel klar vorne. Bis es Games gibt, die wirklich extrem von Multicore profitieren, dauert's noch.
Welche Games denn überhaupt?

Da schenken sich die beiden CPUs nichts, je nachdem ist der FX sogar flotter.

@Darkdeath: Schreib doch bitte Deutsch. Jetzt kann man deine Posts kaum lesen, geschweige denn verstehen. Danke.
 

xyz-

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.109
für rendern ganz klar den 8320, da kommt ein i5 nicht ran
der fx ist zwischen 15-28% schneller bzw. 0-15% hinter einem 3770k

zum xeon sinds noch zudem ca. 65% mehr zu zahlen
 
Zuletzt bearbeitet:

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.823
Der Xeon ist praktisch ein i7 und kein i5... Wenn Budget knapp 8320 auf vorhandenem Board, wenn Lust auf Wechsel Xeon wegen Energieeffizienz / Kühlbarkeit und allgemein hoher IPC.
 

xyz-

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.109
und?, trotzdem bleibt der xeon mit 3,3ghz in etwa +-4% gleich auf im rendern, fx @ stock
kostet aber nur schlappe 65% mehr

omg, kühlbarkeit
 
Zuletzt bearbeitet:

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.823
Der Xeon ist in Anwendungen 15% schneller als ein 8350, der somit dem 8320@4 Ghz entspricht - das Ganze bei einem Bruchteil der Leistungsaufnahme und manche mögen eben leise Systeme, was mit dem Xeon wesentlich leichter zu realisieren ist. Außerdem kann man ihn auch geringfügig übertakten...
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.440
Nimm den Xeon, der FX versagt bei Spielen, die wenige Kerne auslasten, Beispiele wären: Planetside 2, Arma 3, Black ops 1.

Der Xeon kostet nur einen Bruchteil mehr und ist nochmal ein ganzes STück schneller. DIe meisten GAmes unterstützen eh keine 8 Kerne (ausser Battlefield 4) von daher.

Anhang: ich spreche hier aus Erfahrung.;)
 

CineTek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
368
Also fürs Gaming kommt es ziemlich auf die jeweiligen Titel an. Wenn du grade das Geld hast, dann empfehle ich dir den Wechsel zu Intel mit dem Xeon und H87 Board - das kannst du dann allerdings nicht bzw nur leicht auf bis zu 3,9 Ghz übertakten. Grade der hohe IPC Wert bei Intel ist bei den meisten Spielen im Moment ein Vorteil. BF4 hat mit Mantle jetzt endlich die Modul-Power aus der FX-Reihe geholt und man kann davon ausgehen, dass die kommenden Titel weiter Multi-Core optimiert werden. Allerdings ändert das nichts an dem "Kräfte-Verhältnis" zwischen dem Xeon und dem FX
 

xyz-

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.109
toll in der gesamt statistik(anwendungen), im rendern gibt er sich trotzdem nichts
und trotzdem ist er für 15% allgemein leistung ca. 65% teurer gegen einen fx 8320 @ 4ghz

oh welch ein wunder das ich blos den fx9590 mit Noctua NH-U9B @ 7volt unter vollast kühlen konnte

@osaft
Flasch Arma 3 lastet bis zu 12 module aus:p

(alles eine frage der anpassung)
 
Zuletzt bearbeitet:

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.440
toll in der gesamt statistik(anwendungen), im rendern gibt er sich trotzdem nichts
und trotzdem ist er für 15% allgemein leistung ca. 65% teurer gegen einen fx 8320 @ 4ghz

oh welch ein wunder das ich blos den fx9590 mit Noctua NH-U9B @ 7volt unter vollast kühlen konnte

@osaft
Flasch Arma 3 lastet bis zu 12 module aus:p
deswegen laggt Arma 3 mit meinem FX auch mit 20 - 40 Frames und mit dem gleichen windows ohne neu aufzusetzen mit dem Intel I7 mit 4 Kernen und standard TAkt mit 60 - 80 FPS.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Beim Rendern ist ein Xeon IMMER schneller als der FX. und ARMA 3 ist kein multicore geeignetes Spiel weil der 1. (Main)Thread also ein einzelner Kern die Performance bremst. Egal wieviel nutzlose Extrathreads da noch ausgeführt werden.

Zudem kann der TE den FX mit seinem derzeitigen Board NICHT nutzen. Auf 3,3GHz aka FX-8300 Niveau geht es. Alles andere überlastet seine VRMs bei Dauerlast aka Rendern. Die 4GHz auf allen Kernen ist ein schöner Traum, mehr nicht.
 

Casi030

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15.687

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.823
Die IPC bei den FX ist einfach schlechter - bei Mehrkernoptimierung keine Frage zieht AMD nach, aber aktuell ist einfach noch nicht viel optimiert. Bis die Optimierungen sinnvoll genutzt werden können, reicht die Rohleistung des FX auch nicht mehr.

Rendern tut er eh nur nebenher - wie gesagt wenn wenig Budget FX auf dem alten Board, sonst Xeon.
 

xyz-

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.109
@osaft

:volllol: komm übertreib mal nicht,
ein fx soll also langsamer sein als mein e7200 der 25-45fps mit macht,
owohl die singleleistung eines 8320 ca. 20% höher ist

@homini
genau der xeon zieht jeden fx im rendern völlig ab,
man du hast aber überhaupt keinen plan was du schreibst

@fire
jo so könnt man das gut formulieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top