Notiz AMD-Grafiktreiber-Download: Adrenalin 19.4.2 für World War Z und Anno 1800

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.762
Pünktlich zum Start der beiden Spiele World War Z und Anno 1800 bringt AMD ihren Grafikkartentreiber auf den neuesten Stand. Während das Software-Team für World War Z bis zu 24 Prozent mehr Leistung in ausgewählten Situationen und Konfigurationen verspricht, wird für Anno 1800 keine Prognose abgegeben.

Zur Notiz: AMD-Grafiktreiber-Download: Adrenalin 19.4.2 für World War Z und Anno 1800
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.414
ComputerBase wollte nunmal GESTERN der Erste sein, der vom Anno-Hype profitiert.
Dabei ist Anno erst seit Heute Nacht erhältlich.
Mit Day-One Patch
Zufällig kommen heute auch die Grafikkartentreiber Updates...

Dieser ANNO Test war also total für die Tonne.
Komplett Nutzlos da a) VIEL ZU FRÜH Released und b) alles ohne Day-One Patch und GPU-Treiber gebencht wurde.

Jeder 5 Jährige weiss mitlerweile das jedes größere Spiel einen D1-Patch + Passende Treiber NACH Release Erhält.
Computerbase Testet aber VORHER Spiele.
Computerbase gibt sich Mühe, Arbeitet 80? Stunden an so einem Benchmarkt (2-3 Leute)
und nichtmal 9 Stunden Später, ist dieser Test, und die 80 Stunden Arbeitsaufwand total für den Eimer weil JEDER WEISS dass nochmal Patches, Updates, Treiber etc. kommen.

Aber naja
 

Begu

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
916
Computerbase gibt sich Mühe, Arbeitet 80? Stunden an so einem Benchmarkt (2-3 Leute)
und nichtmal 9 Stunden Später, ist dieser Test, und die 80 Stunden Arbeitsaufwand total für den Eimer weil JEDER WEISS dass nochmal Patches, Updates, Treiber etc. kommen.
Ja stimme ich so zu. Gefühlt ist das aber das Problem des Internets, das eben jeder sofort alles haben will. Entsprechend wenn man eben der ERSTE ist, dann erhält man mehr Aufmerksamkeit (klicks!) als die anderen, mehr Werbung (= Geld) etc....
Schuldzuweisungen finde ich hier nicht so einfach. CB tut auch nur das, was die Mehrheit der Kundschaft verlangt, die werden nicht staatlich finanziert.

Aber ja, schade irgendwie allemal.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.220
Nun wartet doch erstmal ab ob sich überhaupt etwas ändert. Würde der Treiber massiv Performance bringen hätte AMD das schon angegeben.

Ich finde die Kritik aber trotzdem berechtigt, mich nervt das allgemein, dass alle im Bereich PC-Hardware immer die ersten sein müssen und dafür Fehler gerne in Kauf nehmen. Bei der Radeon VII sind sie sogar AMD damit in die Falle getappt, denn eigentlich ist die Karte noch etwas langsamer als mit dem aggressiven Lüfterprofil was AMD an die Presse ausgeliefert hat.
 

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.176
Jeder 5 Jährige weiss mitlerweile das jedes größere Spiel einen D1-Patch + Passende Treiber NACH Release Erhält.
Komisch, dass Nvidia es schafft die Treiber vor Release zu veröffentlichen. AMD sollte ja mittlerweile auch wissen, dass Tests zu Spielen am Releasetag bzw. kurz davor erscheinen, weil Leute das lesen wollen, um direkt bei Release zu spielen.
Den ganzen Spaß kann man also auch umdrehen. Ich sehe da eher AMD in der Verantwortung den Treiber früher zu releasen. Gerade, wenn es ja sehr häufig so zu sein scheint, dass es ohne optimierte Treiber nicht rund läuft.
 

Begu

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
916
Ich sehe da eher AMD in der Verantwortung den Treiber früher zu releasen.
Theoretisch guter Ansatz, praktisch aber schwierig. Offensichtlich hatte CB für deren Test nicht die finale Version von Anno1800 (siehe Bericht), also haben eben auch sowohl Nvidia und AMD mit einem nicht finalen Stand ihre Treiber anpassen müssen. Den Spaß umdrehen hat also auch seine Tücken. Normalerweise müsste also Bluebyte das Spiel früher fertig haben, damit dann die Treiberhersteller und dann die Tester zeit haben und...
 

campi

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
208
Leute regt Euch doch mal nicht so auf. JEDER der hier aktiv ist, weiß dass es Patches usw. geben wird und auch die Grafiktreiber noch optimiert werden.
Aber dann wird upgedated was in dem Test steht (siehe S. 2 des Test, wo der NVidia Treiber mit gamerdy Status mit eingeflossen ist) und fertig. Es sind ja nur die ersten Test.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
553
Ich hoffe aus der Community kommen heut schon ein paar Rückmeldungen, die ihre Ergebnisse mit neuestem Treiber und Day-1-Patch mit denen von CB vergleichen. Dass die Community-Ergebnisse besser sein werden als CB dürfte klar sein, immerhin testet man hier bekanntlich mit einer Referenz-Vega, aber vielleicht gibt es ja auch darüber hinaus Gewinne durch den besseren Treiber.
 

Caramelito

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
5.361
Wenn die Köpfe nicht des Denkens fähig sind, ist das die Schuld der Köpfe. Man muß den Herstellern ja nun nicht auch noch die Aufgabe des Denkens für die Dummen überhelfen oder?
Die Köpfe, die das bedenken, sind Köpfe, die sich damit befassen.
95% der User lesen Benchmarks und kaufen dann Nvidia oder Intel.

Und ja, es ist die Aufgabe der Hersteller, damit sie ihr Zeug verkaufen und konkurrenzfähig bleiben.
 

TornA

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
56
Nicht einmal AMD selbst gibt Prozente für die Performanceverbesserung in Anno 1800 an. Das gibt mir zu denken. Ich habe in der Open Beta etwa 13 Stunden verbracht und zwischenzeitlich schoss die GPU Belastung auf 100%, der Takt schnellte hoch und die Framerate raste in den Keller. Selten, nur für wenige Sekunden, aber doch nervig. Ich hoffe, zumindest das wird gefixt. Ansonsten lief das Spiel auf Ultra Hoch bei 1080p mit 4xMSAA solide bei 30fps, was mir für's Streamen auf Twitch ausgereicht hat. Habe über den Treiber die Framerate limitiert, was gut funktionierte.

Ich hatte übrigens oft Probleme, dass Texturen sehr lange zum nachladen brauchten. Hat da mal jemand mit HBCC getestet, ob das vielleicht hilft?
 

thepusher90

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
809
Komisch, dass Nvidia es schafft die Treiber vor Release zu veröffentlichen. AMD sollte ja mittlerweile auch wissen, dass Tests zu Spielen am Releasetag bzw. kurz davor erscheinen, weil Leute das lesen wollen, um direkt bei Release zu spielen.
Den ganzen Spaß kann man also auch umdrehen. Ich sehe da eher AMD in der Verantwortung den Treiber früher zu releasen. Gerade, wenn es ja sehr häufig so zu sein scheint, dass es ohne optimierte Treiber nicht rund läuft.
Das ist kein Argument...das ist immer vom Spiel abhängig...auch nVidia hat teilweise erst ne Woche später Treiberupdates gebracht.
 

BoardBricker

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
568
Installieren werde ich den Treiber trotzdem nicht. Hatte erst mit 19.4.1 den Spaß, dass der Rechner immer kurz nach dem Windows Boot komplett crasht.
 

Phear

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.176

thepusher90

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
809

Benji21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
495
Bei PCGH kommen rund 5% Mehrleistung mit dem Treiber raus unterm Strich.
 

mace1978

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
984
Schade, nun ist in den Köpfen, dass Amd zu langsam ist für das Game, auch wenn der Treiber das beheben würde/könnte.
Du vermutest, die Leute lesen eher den Test anstatt zu spielen und kaufen dann erschrocken eine NV.
Ich sehe wenig Notwendigkeit einen Test vor dem Release zu veröffentlichen. Wenn es deutlich vorher wäre, okay dann könnte man sagen, ich bereite mich schon mal vor. Aber die Leute, die das Spiel spielen wollen, werden entweder vor dem Test eingekauft haben oder sie werden erstmal testen, wie es bei ihnen läuft und sich dann fragen, wo dran das liegt.
Und da ein grossteil der Systeme im spielbaren Bereich sind, warum sollten die geupgradet werden.
Einzig Nutzer einer 1060 mit 3GB stehen nun etwas überraschend(?) vor der Situation, dass sie auf einmal Probleme bekommen.
 
Top