AMD Phenom II X4 gegen intel i7

bigking

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
310
Hallo Ihr Lieben,

ich liebäugel damit mein System zu verändern.

Bisher hab ich verbaut:

AMD Phenom II X 4 mit 3 GHZ
board : ASUS M3 N78 - VM
Speicher DDR 2 - 800mhz

Grafik: Nvida GeForce 210

Hab nun gesehen, es gibt von intel den i7 Prozessor Sockel 1155, d.h. ich brauch ein neues board, dann gibts wohl die besseren rams, nämlich DDR 3 die nicht 800 mhz haben sondern weiss ich über 1300 mhz.

Prozessorkühler ist wohl nicht dabei. Welchen nimmt man wohl ?

Ich hab ein gutes Netzteil von bequit E8-480 W , dass ich wohl behalten kann ?!

würde mich auch freuen, dann das neue Uefi Bios zu haben, sowie usb 3. Soll aber ab und zu Probleme geben, Ubuntu als 2. Betriebssystem neben Windows zum laufen zu bekommen bei Uefi Bios.

Leider kann ich nicht sagen, welches motherboard in Frage kommt, gibt welche für 50 Euro und welche für über 130 Euro.

Ich hab ne nvidia GeForce 210 , der Grafik chip von intel ist doch bestimmt besser , oder ?

Wie würdet Ihr den Geschwindigkeitszuwachs einschätzen ?

Schwierig für mich, den Überblick bei so vielen Informationen zu behalten den man ergoogeln kann.

Für eine persönliche Einschätzung wäre ich deshalb dankbar.

Gruessli
 
Zuletzt bearbeitet:

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.329
Wie würdet Ihr den Geschwindigkeitszuwachs einschätzen ?
Welchen Geschwindigkeitszuwach? Beim Minesweeper spielen? Beim Video gucken, Texte schreiben ?
Was hast du mit der Kiste vor? Wenn du nichts professionelles machst, wie z.b. Filme rendern oder wissenschaftliche Berechnungen, wird dir der Prozessor wohl gar nichts bringen, außer ein verminderten Kontostand.
 

NightfireNES

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
592
Anwendungsgebiet des PC´s wären wichtig (wozu nutzt du diesen Spielen, Surfen und Office, Rendern etc.). Außerdem was gefällt dir an deinem PC nicht mehr (negative Aspekte aufzählen).

Budgethöhe?
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.237
Zum normalen Arbeiten, Surfen, etc ist Dir besser gedient das System mit einer SSD aufzupimpen. Bei den genannten Tätigkeiten wirst mit neuem Prozessor oder anderer Grafikkarte nichts merken.
 

bigking

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
310
Entschuldigt, ich hab die Anwendungen vergessen.

Ich brauch die schnelle CPU nicht zum spielen, deswegen ja auch keine Anforderung an die Grafik.

Ich hab selber programmierte Programme die bestimmte Excel Datenblätter abfragen. Pro Datenblatt sind 240.000 Zahlen drauf, ein Durchlauf dauert ca. 15 Min.

Dann brauch ich die CPU für Schach Engines die sich alles an Leistung reinziehen, was da ist.

Dann sind da noch meine 149 Makros die ich selber geschrieben habe, leider dauert der Durchlauf eines Makros fast 15-20 sec, und das mit meiner amd cpu. Hab grad nochmal gemessen, sind 12 sec, aber das nervt extrem :-(

Hier erhoffe ich mir einen Geschwindkeitszuwachs

Budget: cpu + rams + board + kühler sollte so ca 400 euro ausmachen
 
Zuletzt bearbeitet:
G

geislpxs

Gast
Ist das noch aktuell, dass die FX CPUs für Integerkram gar nicht verkehrt sind?
 

Schnubb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.214
Ich weiß nicht, wie viel Ram du brauchst für dein Anwendungsgebiet, aber hol dir doch entsprechend 8-16 Gb Ram, den Intel 1230 Xeon, ein Mainboard für so um die 60-80 Euro und nen Kühler, der ins Gehäuse passt
 
J

JoeCool

Gast
Hallo BigKing,

Dann brauch ich die CPU für Schach Engines die sich alles an Leistung reinziehen, was da ist.
wieviele Kerne bzw Threads nutzen deine Engines?
Ich habe unter anderem Shredder 4 ct und der nutzt 4 Kerne, aber nicht 8 Threads.
Da bei einem Windows REchner aber immer jede MEnge Zeug nebenbei läuft
profitiert der Shredder trotzdem davon wenn mehr als 4 Threads laufen können.

Gruß, JoeCool
 

bigking

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
310
hab 8 GB Ram, die fast nie ausgelastet sind. ( solange engine nicht läuft )

Die xeon cpu scheint ca. 100 euro günstiger zu sein. Wäre jetzt bisschen dumm, wenn ich die hardware verbaue und ich hab keine Änderung, deswegen meine bitte um Einschätzung des Geschwindigkeitszuwachses.
Ergänzung ()

Hallo BigKing,



wieviele Kerne bzw Threads nutzen deine Engines?
Ich habe unter anderem Shredder 4 ct und der nutzt 4 Kerne, aber nicht 8 Threads.
Da bei einem Windows REchner aber immer jede MEnge Zeug nebenbei läuft
profitiert der Shredder trotzdem davon wenn mehr als 4 Threads laufen können.

Gruß, JoeCool
ich hab houdini der nutzt 4 Kerne. Läuft der , kann ich aber nichts anderes mehr machen
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.722

Neoangino

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
625
Ich würde es so machen:
AMD FX-6300
ASRock 970 Extreme 3
Crucial Ballistix
HR-02 Macho
ASUS R7 260x, falls du doch mal etwas Grafikpower brauchst, ansonsten nimm einfach eine Grafikkarte für~30€ (ansonsten kannst du deine alte auch behalten)
Mit dem Rest Geld noch eine 120GB SSD und du hast einen sehr guten Computer.
Ich hätte auch noch einen Mugen 3 Rev. B zu verkaufen, falls du interesse hast, kannst du mir eine pn schreiben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948
@Ein Xeon ist im Grunde ein i7 4770. Oder fast ein 4770K.
Du kannst auch einen FX-6300 auf einem 970er - Board verbauen und ein bisschen (!) übertakten.
Oder einen FX-8320 und auf einem M5A97 Evo R2.0 sehr viel übertakten. Damit kriegst du die Leistung, die du willst, um recht wenig Geld.
Wenn du zocken willst, nimm lieber einen Xeon und ein B85-Board, da hast du dann maximale Leistung in Spielen und Excel (kostet eben ein bisschen mehr) ;)
 
J

JoeCool

Gast
Hallo bigking,

o.k., wenn die Schach engine 4 Threads ausnutzt und du auch noch etwas anderes machen willst
würde ich dir raten entweder eine Intel 4-KErn CPU mit HT zu nehmen oder eine AMD CPU mit 3
oder besser 4 Modulen.
Bei PCGamesHardware gab es einen interessanten Thread der sich damit beschäftigte
was passiert wenn man aktuelle CPUs mit Zusatzlast beaufschlagt wenn gerade ein Spiel
läuft welches mehrere Kerne ausnutzt. Dabei schnitten die AMD 4-Moduler sehr gut ab.
Sie ziehen aber auch ziemlich viel Strom.

Ich habe mich für einen Xeon E3-1230v3 entschieden, der aus meiner Sicht
eine gute Balance aus Leistung und niedrigem Stroomverbrauch hat.
Da ist aber keine GPU eingebaut, wenn du eine integrierte GPU brauchst
um deine NVidia GT210 zu ersetzen dann must du einen Core-i7 wählen.
Mir war der Xeon lieber, da ich für Spiele sowieso mehr Graphikleistung brauche
als mir die integrierte GPU von Intel liefern kann.

Wenn du neben der Schach Engine noch zusätlich hohe Last auf die CPU gibst
dann wäre mein persönlicher Tip AMDs 4-Modul FX.

Gruß, JoeCool
 

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.151
Ein Xeon ist im Grunde ein i7 4770. Oder fast ein 4770K.
Ein Xeon ist ein i7-4770 ohne Grafikeinheit und gegenüber dem i7-4770K fehlt ihm dann noch der freie Multiplikator. Ein Xeon ist also von mir aus fast ein i7-4770, aber ein K-Modell ist wieder ein andere Sparte/Liga.

Hier wird ausdrücklich gesagt gespielt wird nicht und mindestens 4 Kerne werden voll ausgelastet. Bei einem Upgrade auf ein aktuelles System somit gleich was vernünftiges und passendes dafür raussuchen, heißt keine AMD-CPU mit extra Grafikkarte und auch kein Xeon mit extra Grafikkarte.

Der Intel Core i7-4770 oder Intel Xeon E3-1245 v3 ist da genau richtig mit der Nutzung der internen HD 4600! Dazu z.B. ein gutes ASUS H87-Plus (C2) mit Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9 und fertig.
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.948

bigking

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
310
Vielen Dank für Euer feedback :-)
 
Top