News AMD Radeon RX: Neuer Linux-Treiber nennt Navi 12, 14 und 21

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.028

amdfanuwe

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
157
Final ist es schon, AMD wird sich bei dem Preis was gdacht haben, die werden nicht einfach aus Spaß von 450$ sprechen.
Sie sortieren sich einfach gemäß Preis/Leistung ein.
Spekulation: AMD ist mit der 5700 nicht darauf aus Nvidia wirklich anzugreifen wie damals bei der 480. Könnte mir aber vorstellen, dass Anfang nächstes Jahres die anderen Karten in 7nm+ kommen.
Mit bis dahin optimierten Treibern für RDNA und Optimierung der RDNA Architektur in den folgenden Karten könnte nächstes Jahr sehr interessant werden.
Also, erst mal mit der 5700 dabei sein und das Feld für nächstes Jahr vorbereiten.
Ergänzung ()

Mittelklassekarten zu Mittelklassepreisen. Die Leistung passt (sogar etwas höher, als ich erwartet hatte), die Preise sind aber mindestens 100€ zu hoch.
Liegt an der Konkurrenz. Warum sollte AMD besseres Preis Leistungs Verhältnis bieten?
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.670
selbst wenn navi 14 und navi 21 die beschriebenen lösungen wären, sind sie ZUSPÄT!!

amd müsste doch eigentlich klüger sein um zu wissen das der gpu markt nicht wie der cpu markt tickt - wenn sie nvidia als wettbewerber in die zange nehmen wollen, dann wäre der späteste zeitpunkit für eine navi21 gleich im anschluß an nvidia super vorstellung...DAS wäre doch mal ein "nimm das nvidia!" konter.

aber bitte doch nicht nächstes jahr, wenn alle bereits gespannt auf nvidias 7nm-euv chips warten...
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.590
Liegt an der Konkurrenz. Warum sollte AMD besseres Preis Leistungs Verhältnis bieten?
Weil sie mit irgendetwas Punkten müssen und auf Marktanteilen können sie sich nicht berufen, die haben sie einfach nicht. Beim Fixen von Bugs (Besonders bei OpenGL) sollten sie sich auch wieder mehr mühe geben.

Der hohe Preis wird da sicher auch der Verfügbarkeit geschuldet sein.
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.028
Liegt an der Konkurrenz. Warum sollte AMD besseres Preis Leistungs Verhältnis bieten?
Weil sie...
a) in einer deutlich schlechteren Marktposition sind
b) mehr als ein Dreivierteljahr spät zu der Party sind
c) weniger Features haben (ja, weder RT noch DLSS sind bisher tolle Features, und werden es womöglich auf dieser Generation auch nie werden, aber wenn man sowas bei gleichem Preispunkt bieten kann, ist das dennoch ein Vorteil.
d) immer noch höhere Leistungsaufnahme bei vergleichbarer Leistung.

Fakt ist: die 2070 gibt es seit 9 Monaten. Es gibt sie Stand heute für 460€ in einer Customvariante, in Sales auch schon für 440€ oder weniger, während Navi noch nicht mal in den Regalen steht. In einem Monat gibt es zwar Navi, aber nur mit einem kack Blower für 450€. Und bis dahin hat Nvidia wohl auch ihre "Super"-Karten vorgestellt, die wohl die Preise für die non-Super zumindest eine Spur senken werden. Derzeit spricht einfach überhaupt nichts für Navi.
Und dass man die Kunden so verarschen will, nehm ich AMD doppelt übel. Von Nvidia erwartet man sowas ja leider, aber viele von uns haben AMD jetzt über viele harte Jahre hinweg die Treue gehalten, und so wird es uns gedankt, man will uns zur Melkkuh machen.

AMD hat das vollbracht, was Nvidia bisher nicht gelungen war: Turing gut aussehen zu lassen.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.859
Ich würde es begrüßen, wenn sie das Lineup an halbwegs tauglichen Karten nach unten hin um ein Modell in der maximal 50€ Preisklasse erweitern.

Meinetwegen dann künstlich auf einen Grafikausgang und die ganzen Nice-To-Have Softwarefeatures beschnitten um die höheren Karten noch abzuheben.
Leistung dafür auf Level der aktuellen RX 550 / GT 1030, mit 2GB GDDR5 und ohne extra Strom Stecker.

Bei AMD geht es ja aktuell erst ab 85€ los mit der RX 550.
Nvidia bietet hier mit knapp mehr als 70€ eine noch günstigere "passable" Einstiegsoption für Aufrüster.
Das ist als Schüler oder Student immer noch viel Asche.

Klar hat AMD tolle APUs in dieser Leistungsklasse im Angebot, aber viele haben ja noch ältere Office-Rechner zuhause stehen, die sie mit einem solchen Kärtchen E-Sport spiele tauglich machen könnten. Auf dem Gebrauchtmarkt findet man auch einiges, aber ich hätte als Schüler auch Bauchschmerzen mein gegebenfalls länger Erspartes für eine Karte ohne Garantie auszugeben.
 

mambokurt

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.098
@mambokurt

Final ist es schon, AMD wird sich bei dem Preis was gdacht haben, die werden nicht einfach aus Spaß von 450$ sprechen. Aber was ich eigentlich sagen wollte, ich stimme dir mit dem gesagten aus deinem Vorherigen Beitrag zu. Nur widerspricht sich AMD's Preisvorstellung mit dem was du geschrieben hast.


@Unreal87
Da wette ich auch dagegen, ein Blick in den Benchmark und man sieht, das die RTX 2070 einen Katzensprung von der Radeon 7 entfernt ist. Und Navi 10 soll ja in dem Leistungsfeld wildern.
Wie gesagt: Einführung abwarten, dann zwei Monate. Dann sieht man wo es wirklich hingeht. Was die bei Markteinführung für eine Uvp auf die Karte schreiben ist doch eh nur Marketing, der Markt macht den Preis. Letztendlich werden sie, so sie denn 2070er Leistung liefern, so gute 50-70€ tiefer im Preis landen müssen(aktuelle Preise), schon allein weil sie nicht Nvidia heissen und kein Raytracing dabei ist.

450$ find ich jetzt auch nicht völlig überzogen, das ist der aktuelle Preis einer 2070. Von daher geben sie den erstmal an und landen dann 2 Monate nach Release eben beim normalen Preis. Wie der schlussendlich aussieht ist Spekulation, NV wird die Preise der 2070 senken müssen, Amd muss drunter bleiben. Also gefühlt muss die 2070 runter auf 410€ und Amd landet dann vielleicht bei 350€-370€. Sind aber alles auch keine Preisregionen die mich was angehen, eine Graka kostet bei mir max 250€ und fertig.
Ergänzung ()

Weil sie...
a) in einer deutlich schlechteren Marktposition sind
b) mehr als ein Dreivierteljahr spät zu der Party sind
c) weniger Features haben (ja, weder RT noch DLSS sind bisher tolle Features, und werden es womöglich auf dieser Generation auch nie werden, aber wenn man sowas bei gleichem Preispunkt bieten kann, ist das dennoch ein Vorteil.
d) immer noch höhere Leistungsaufnahme bei vergleichbarer Leistung.

Fakt ist: die 2070 gibt es seit 9 Monaten. Es gibt sie Stand heute für 460€ in einer Customvariante, in Sales auch schon für 440€ oder weniger, während Navi noch nicht mal in den Regalen steht. In einem Monat gibt es zwar Navi, aber nur mit einem kack Blower für 450€. Und bis dahin hat Nvidia wohl auch ihre "Super"-Karten vorgestellt, die wohl die Preise für die non-Super zumindest eine Spur senken werden. Derzeit spricht einfach überhaupt nichts für Navi.
Und dass man die Kunden so verarschen will, nehm ich AMD doppelt übel. Von Nvidia erwartet man sowas ja leider, aber viele von uns haben AMD jetzt über viele harte Jahre hinweg die Treue gehalten, und so wird es uns gedankt, man will uns zur Melkkuh machen.

AMD hat das vollbracht, was Nvidia bisher nicht gelungen war: Turing gut aussehen zu lassen.
Noch keine Karte, noch kein Angebot draussen aber rumhaten. Es sind beschissene Gaminggrafikkarten, krieg dich mal wieder ein. Uvps bei Grakas sind so ziemlich das letzte was irgendwie Bedeutung hat, die sagen über den realen Preis ungefähr so viel wie das Gewicht meiner Mutter bei Vollmond im Regen....
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.673
Und dass man die Kunden so verarschen will, nehm ich AMD doppelt übel. Von Nvidia erwartet man sowas ja leider, aber viele von uns haben AMD jetzt über viele harte Jahre hinweg die Treue gehalten, und so wird es uns gedankt, man will uns zur Melkkuh machen.
Diese Logik habe ich noch nie verstanden. AMD ist genauso, wie viele andere Unternehmen auch, eine privatwirtschaftliche Unternehmung. Egal ob Intel, Nvidia, AMD, Arm, Microsoft, Apple oder sontige Unternehmen, die haben alle irgendwo so etwas wie Gewinnsteigerung in ihren Unternehmenszielen stehen. Das sind keine heiligen Samariter, die das Beste für dich wollen. Die wollen nur eins: Dein Geld.

Ich weiß nicht warum sich Menschen an Marken festklammern. Damit wischt man sich doch nur selbst eins aus.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.130

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.237
Was hatte denn AMD bis jetzt von Kampfpreisen? Die Leute kaufen doch dann einfach trotzdem nVidia. Schaut euch die Steam Surveys an. Das was es AMD jetzt ziemlich hartnäckig eingebracht hat ist den Ramsch- bzw. Schmuddelruf, und den versucht man jetzt wie es scheint abzulegen.
 

abcddcba

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
1.374
Liegt an der Konkurrenz. Warum sollte AMD besseres Preis Leistungs Verhältnis bieten?
Sieh dir den CPU Markt an ... oder soll man sich da auch an der Konkurrenz orientieren? Wohl kaum, oder? Man kann ja wohl froh sein, dass es nicht so ist und auch mit den neuen 3000 Modellen nicht so wird.

Warum jetzt hier einige schon wieder wilde Vermutungen ueber einen 2080Ti Killer anstellen, erschliesst sich mir nicht. Am besten dann noch fuer <300 Euro, oder wie? Gewoehnt euch dran, dass man diese Leistung in dem Preissegment in naher Zukunft nicht sehen wird.
Und ich sehe auch nicht warum AMD immer alles gefuehlt 50% unter der Konkurrenz verkaufen sollte. Weder im CPU noch GPU Markt hat man was zu verschenken.
 

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.773
Sieh dir den CPU Markt an ... oder soll man sich da auch an der Konkurrenz orientieren? Wohl kaum, oder? Man kann ja wohl froh sein, dass es nicht so ist und auch mit den neuen 3000 Modellen nicht so wird.
Man orientiert sich auch im CPU Markt an der Konkurrenz.
Die einzige CPU die halbwegs im Gaming an einen 9900K rankommt und ihn in Anwendungen deutlich schlägt, ist der 3900X für 500(vmtl. 529)€.*

Der 3800X für 400(vmtl 419)€ wird im Gaming 5-10% schlechter und in Anwendungen vermutlich maximal gleichauf sein.**

Weiter unten nicht anders, der 3600X für 250(vmtl 269)€ ist im Gaming leicht schlechter als der 9600K für 225€, dafür in Anwendungen besser.

Damit ist das P/L Verhältnis für den 3800X ziemlich genau da wo auch der 9900K ist. Er kostet etwas weniger, ist dafür aber auch etwas schlechter.

Es hat schon einen Grund, warum man bei den CPUs wieder Preis vs Preis vergleichen hat.
Würde der 3800X einen 9900K im Gaming schlagen, würde er auch mehr als 400€ kosten.



Bei Navi gibt es mit Gaming nur eine Leistungsdisziplin und da liegt man gleichauf mit einer 2070, also ist der Preis auch entsprechend, 50€ unterhalb deren UVP weil man vmtl immer noch mehr verbraucht..










* Und halbwegs bedeutet hier: In von AMD ausgewählten Benchmarks ist man von 8 Spielen in mindestens 5 GPU limitiert und von den restlichen 3 in 2 Spielen 6% und 5% schlechter, in einem Spiel 8% besser.

** Im Gaming liegt er laut AMDs Benchmarks 22% vor dem 2700X, der 9900K liegt bei CB 26-33% vor dem 2700X(26% wenn man die beiden GPU limitierten Titel drin lässt, 33% wenn man sie raus nimmt).
In Anwendungen liegt er laut AMDs Benchmarks 24% vor einem 9700K. Der 9900K liegt bei CB 23% vor dem 9700K.
 
Zuletzt bearbeitet:

abcddcba

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
1.374
Schoene und ausfuehrliche Erklaerung, danke dafuer erstmal.
Aber vergiss den 3950X fuer vermeindliche 800 Euro dann nicht. Vergleichbares bei Intel kostet deutlich mehr, wenn man mal davon absieht, dass Intel wohl auch offiziell keine 16 Kern CPU als Gaming CPU deklariert, wie AMD es mit dem 3950X gemacht hat.
Wie auch immer, fuer mich sind die Preise im CPU Markt vollkommen ok, und ja - man hat nach wie vor die Wahl. Gibt also schlimmeres. Im GPU Sektor wird man abwarten muessen, ob die Tendenz eher noch nach oben geht mit den Preisen. Aber selbst wenn, man ist weder gezwungen die Top Modelle zu kaufen, noch muss man staendig aufruesten. Sofern man kein Enthusiast ist, natuerlich. Aber selbst dann, es ist ein Hobby. Muss man halt mehr investieren, oder Abstriche machen und mal lernen zu verzichten und Regler zu bedienen. Neben Grafik haben Spiele noch ein paar andere Dimensionen, die einen Spass und Freude vermitteln - manchmal.
 

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
784
na da bin ich echt gespannt! Zur Eröffnung der Zock-Saison wollte ich eigentlich die 1060 ersetzen, mal sehen wer das Rennen macht.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.221
@stevefrogs + @v_ossi
Dürfte ich fragen, was erwartet wurde?
Es war seit Anfang der Gerüchtelage immer wieder aufgekeimt, dass DIESES Jahr nur Midrange kommen soll und ein Highend-Äquivalent 2020 (sogar erst Mitte 2020, wie es fast jedesmal von überall heißt).

Das wurde quasi mit 5700(XT) auch erfüllt.
Also nichts "untererfüllt", oder sehe ich das falsch?
Jein, wie @stevefrogs schon geschrieben hat, ist die Leistung im erwarteten Bereich oder gar darüber; es sind aber -Stand heute- der absolute Preis, der mit einer kompletten (Pro) Konsole konkurriert und damit mMn nicht mehr 'Mittelklasse' ist und vor allem das Preis-Leistungsverfältnis, welches mir sauer aufstoßen.

Wenn ich von der letzten neuen Mittelklasse GPU, Polaris in der RX480 ausgehe, bekomme ich jetzt wohl knapp die doppelte Leistung, zahle aber auch ~75 Prozent mehr.
Das ist in meinen Augen nach 3 Jahren kein gravierender Fortschritt, das ist fast eine gerade Linie bei der mehr Geld mit mehr Leistung korreliert. Da hätte ich auch schon mit der GTX 1080 auf besagter Geraden landen können.
Dazu die Punkte a bis d aus seinem Post.

Ich sehe beim besten Willen nicht, warum sich die Karten gut verkaufen sollten.

Der 0815 Kunde sieht im besten Fall Gleichstand oder leichte Vorteile bei AMD und kauft dann NVidia, weil die 2080Ti die schnellste Grafikkarte ist und der Lieblingsstreamer die auch hat.

Zumal wohl auch das VRAM Argument bei 5700 ja 2060 mit dem Super Refresh wegfallen dürfte.

Naja, wie gesagt, Test abwarten... ¯\(ツ)

PS.: Vega 56 ist im Mindstar Angebot immer noch für ~230€ zu haben. Hoffe mal die Angebote halten sich noch 3 Wochen, damit man dann immer noch die Wahl hat.
 

syfsyn

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.063
Erklärt mal was den midrange ist
Den mittelklasse ist lediglich die Deutsche Übersetzung
Es wird wieder so getan als ob preispunkte die Klasse eines chips einstuft
Das tut es nicht, preise ändern sich Leistung aber nicht

Es gilt ab turing folgendes
tu102 high end nix von amd vermutlich erst navi21 ab 2020
tu104 Performance vs vega20 Preispunkt verfehlt
tu106 midrange = Mittelklasse vs navi10 Unverständlicher Preispoitik seitens amd
tu107 entry vs navi12 Sinnlos könnte als Ersatz für vega10 geben
tu117 htpc vs navi14 Wird vermutlich auch auf nvidia typisch Preispunkt gesetzt
Unter 100€ gibs nix
Blöd das gerade da ein bedarf ist für workstation

Auf mich wirkt das so als ob amd ein mächtiges Überlager hat und jetzt alles raus haut an Fertigung für vega10 und polaris chips weil diese bis einen bestimmten Zeitpunkt produziert werden müssen siehe glofo Verträge
Anders lassen sich amd verhalten einer neuen gpu gen die nicht deutlich schneller als nvidia ist beurteilen.
So gewinnt amd keine Marktanteile
und nein sofern der kunde im allgemeinen sind die Foristen informiert
kauft keiner nvidia aus puren Markentreue
2010 war sogar so fast ein 50:50 Verhältnis bei Neukäufen
Zu ati Zeiten wars sogar mal ati vorne (siehe HD1xxx 2005 und x800 2004 und legendäre 9800pro 2003)

Im übrigen zählt nur die verkaufte chips im quartal nicht der bestand
Steam ist ein bestand an gpu nicht die gekaufte menge des laufenden Jahres.
Das da nvidia tradtionell vorne ist liegt simple an der Marktsituation der letzten 3 Jahre
Mining war eine Ausnahmezustand den es nie gab
amd gpu waren zeitweise monatelang ausverkauft von mai 2017 bis märz 2018
gabs nix zu vernünftigen Preisen insbesondere vega nicht
als dann der mining Markt wegbrach hatte man Überlagerung von bestellten chips
Nvidia hat das geschickt mit ner neuen gpu gen kaschiert
Und alle die blöd waren haben das dann auch noch nvidia Lager freigekauft (bsp upgrade von gtx1060 auf gtx1070ti :headshot: )
Amd hatte wohl größer geplant in der mining Blütezeit und vorsorglich Verträge geschlossen
Das ab 2019 die gpu preise so dermaßen sanken das quasi polaris20 eine Blinde Empfehlung wurde war beabsichtigt
Seit etwa okt 2018 ist polaris stetig im preis gesunken das kann man nur erklären das amd die uvp angepasst hat ohne zwingenden Grund.
Seit etwa jan 2019 ist polaris offiziell eol
navi wurde ursprünglich für märz 2019 geplant wurde aber verschoben wegen zu geringen Takt. Und vermutlich wegen zu hoher Bestände bei vega10
weil diese sich partout nicht leeren zeigt deutlich wie sehr amd auf vega sitzen bleibt seitdem mining weggebrochen ist und das trotz billigeren preisen und mit einer teuren Fertigung
Das dann amd den Aktionären nicht erklären will das man das aus Marktsicht vega10 abschreiben müsste setzt man eben neue Produkte zu unrealistischen Preisen an.

Die frage ist wie reagiert nvidia darauf , im Prinzip bräuchte nvidia nicht mehr die geplante super Serie bringen bzw kann diese sogar noch höheren preise verlangen
Kurz es wäre so schön gewesen ohne mining blase.

Was ein internationaler betrug war.
So ein Schneeballsystem gabs es noch nie
 
Zuletzt bearbeitet:

UNRUHEHERD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
619
Nett, wenn man noch keine halbwegs aktuelle Grafikkarte hat. Ich hoffe ja, dass die Leistungssteigerung zur 5X0 deutlich ausfallen wird. Für 200 Euro hole ich sicher keinen Nachfolger zu meiner 570, der dann 12 % schneller ist.

Auf Navi bin ich super gespannt. Allerdings habe ich einige Wochen nach Release von Pascal eine GTX 1080 für 375 Euro von Cyberport in einer Gutschein Aktion gekauft und dieses Preis-Leistungsverhältnis wird seit Mitte 2016 nicht geschlagen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

DeathShark

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.099
Man orientiert sich auch im CPU Markt an der Konkurrenz.
Die einzige CPU die halbwegs im Gaming an einen 9900K rankommt und ihn in Anwendungen deutlich schlägt, ist der 3900X für 500(vmtl. 529)€.*

Der 3800X für 400(vmtl 419)€ wird im Gaming 5-10% schlechter und in Anwendungen vermutlich maximal gleichauf sein.**

Weiter unten nicht anders, der 3600X für 250(vmtl 269)€ ist im Gaming leicht schlechter als der 9600K für 225€, dafür in Anwendungen besser.

Damit ist das P/L Verhältnis für den 3800X ziemlich genau da wo auch der 9900K ist. Er kostet etwas weniger, ist dafür aber auch etwas schlechter.

Es hat schon einen Grund, warum man bei den CPUs wieder Preis vs Preis vergleichen hat.
Würde der 3800X einen 9900K im Gaming schlagen, würde er auch mehr als 400€ kosten.



Bei Navi gibt es mit Gaming nur eine Leistungsdisziplin und da liegt man gleichauf mit einer 2070, also ist der Preis auch entsprechend, 50€ unterhalb deren UVP weil man vmtl immer noch mehr verbraucht..



* Und halbwegs bedeutet hier: In von AMD ausgewählten Benchmarks ist man von 8 Spielen in mindestens 5 GPU limitiert und von den restlichen 3 in 2 Spielen 6% und 5% schlechter, in einem Spiel 8% besser.

** Im Gaming liegt er laut AMDs Benchmarks 22% vor dem 2700X, der 9900K liegt bei CB 26-33% vor dem 2700X(26% wenn man die beiden GPU limitierten Titel drin lässt, 33% wenn man sie raus nimmt).
In Anwendungen liegt er laut AMDs Benchmarks 24% vor einem 9700K. Der 9900K liegt bei CB 23% vor dem 9700K.

Du magst mit deinen Ausführungen recht haben - ich finde es trotzdem grenzwertig, sie so zu äußern, als seien sie auf Messungen basierender Fakt. Ich würde eher Tests abwarten, bisher hat man einfach keine seriösen, gesicherten Benchmarks zur Verfügung, entsprechend wird sich das alles entweder noch bestätigen - oder aber eben auch nicht oder nicht so ganz.

Mindestens die These, dass nur ein 3900X mit einem 9900K in Spielen halbwegs gleichziehen wird, während ein 3800X immernoch 5-10% zurückliegt, halte ich für steil - 12 Kerne dürften in Spielen nicht viel bewirken und die Taktraten gäben solche Unterschiede zwischen 3900X und 3800X (auch, wenn du keine konkreten Werte spekulierst) nicht wirklich her.

Und: Gerade im CPU-Bereich und mit Ryzen hat man oft noch auf bessere Preisleistung abgezielt. Dem könnte auch weiterhin so sein.
 

Benji21

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
690
Da wette ich auch dagegen, ein Blick in den Benchmark und man sieht, das die RTX 2070 einen Katzensprung von der Radeon 7 entfernt ist. Und Navi 10 soll ja in dem Leistungsfeld wildern.
9-16% je nach Auflösung hier bei CB, 6% gemittelt über alle Games und Auflösungen bei PCGH. Je nachdem wer getestet hat sind es insgesamt über alle (Launch) Tests 10-19% abhängig von den verwendeten Spielen und der Auflösung. Weiß nicht ob man das als Katzensprung bezeichnen kann wenn zwischen 2060 FE -> 2070 14% liegen und zwischen 2070 -> 2080 FE auch nur 20% (die getestete 2070 von CB ist keine FE).

Offensichtlich haben wir also nur Katzensprünge in der Rangliste, weiß nicht warum man das explizit nur für einen Hersteller möglichst oft erwähnen muss... :stacheln:
 
Top