Leserartikel AMD Ryzen - RAM OC Community

stinger2k

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
540
@Reous, und es ist vollbracht:
DualRank B-Die stabil @3533 14-14-15-14-26-42-256
Du hast mich gestern im Discord so angespornt ;)


3533 stable Computerbase.jpg
 

Anhänge

nospherato

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.236
@nospherato halt mich mal bitte auf dem Laufenden wie's bei dir mit dem Vollausbau so läuft und welche Unterschiede du festgestellt hast. Danke dir vorab.
Habe eben mal paar Schnelltests mit Vollausbau gemacht, aktuell scheint (da bisher nur tm5 getestet, wie gesagt.. Schnelltest) zumindest im Vollausbau die 3333 Mhz möglich zu sein bei ca 62,x ns Latenz. Werde denke mal hier etwas mit rumspielen die Tage und vielleicht mal schauen wie viel es ausmacht in Spielen zwischen 3533@2x8 und 3333@4x8.

@spfccmtftat
Laut seiner Signatur ein Crosshair 7 :D Besser geht kaum noch :)
 

Melchior

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
563

stinger2k

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
540
Ich hab das G.Skill F4-3733C17D-32GTZKK
Wie gesagt bei DR RAM spiele ich nur mit RTTNom nd ProcOdt.

@cm87 Danke für deine Unterstützung.
@spfccmtftat Ja auf dem Crosshair 7 , ist aber auch auf den Screenshots erkenntlich.
 

cm87

Mr. RAM OC
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.921
Sei nicht so bescheiden @stinger2k. Immerhin bist du der erste, was ich bis jetzt gesehen habe, der 3533cl14 mit 32GB DR Module geschafft hat. :daumen:

Gratulation nochmals von meiner Seite. Das Ergebnis ist wirklich irre. Bez. DR und OC werde ich von dir ein paar Infos und Erfahrungen noch in die RAM OC Anleitung miteinfließen lassen.
Ergänzung ()

Aber zwischen SR und DR gibt es trotzdem einige Gemeinsamkeiten. Zwar mögen die Kits nicht die selben Wiederstände, aber ProcODT und die restlichen Widerstände sollte man bei beiden Kits in Ruhe ausloten.
 
Zuletzt bearbeitet:

rowein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
451
Ich stolpere derzeit über das Problem, dass ich bei Karhu schon ziemlich früh Fehler bekomme.
Ich bin derzeit bei 3200 MHz 1,05 vSoc und 1,4 Vdimm. Proc auf 60 Ohm. Timings aus 3200 Fast Settings.
Das sollte mit diesen Werten ja eigentlich laufen oder?
Kann ich das rein mit dem probieren über die CAD-Werte stabil bekommen?
Da habe ich nämlich das nächste Problem.
Egal was ich da im Bios einstelle, zeigt mir RTC bei den 4 Werten 120 Ohm an.

Habt ihr da vllt einen Tipp?
 

stinger2k

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
540
Wenn du schon sehr früh Fehler bekommst würde ich bei dieser Taktrate mit der ProcOdt anfangen. (Runter erhöht meist die Stabilität)
Dann auch die RTTNom Mal durchprobieren, und bei SR auch die RTTPark.

Auch deine hohe VSoc, sowie VDimm wirst du bei dieser Frequenz nicht benötigen.
 

nospherato

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.236
Hm, so groß ist der Verlust gesamt gesehen gar nicht bei Vollausbau mit weniger Takt.
Tm5 lief schonmal 1x durch, werds aber nochmal laufen lassen auf jeden Fall, jetzt erstmal Karhu...
Das wird ja leider denke 5 Std brauchen :-/

Das hier wird getestet:
3333_vollausbau.JPG
 

rowein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
451
Ic
Wenn du schon sehr früh Fehler bekommst würde ich bei dieser Taktrate mit der ProcOdt anfangen. (Runter erhöht meist die Stabilität)
Dann auch die RTTNom Mal durchprobieren, und bei SR auch die RTTPark.

Auch deine hohe VSoc, sowie VDimm wirst du bei dieser Frequenz nicht benötigen.
Ich hatte bei Vdimm 1,37 und vSoc 1,0 und ProcOdt bei 53 Ohm angefangen.
Gibt es iwie einen Hinweis, ob es dann eher an den RttNom oder an den CAD Werten liegt? Oder hilft da nur testen, testen, testen?
 

stinger2k

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
540
Moment...

Edit:
@rowein
Kurzanleitung für Dual Rank:

1. Stelle die Procodt auf einen möglichst geringen Wert z.B. wenn die vorige Taktstufe mit 48Ohm gelaufen ist, auch diese zuerst in der nächsten als Konstante halten

2. Ran an die RTT Werte hier angefangen bei der RTT-Nom die anderen disabled bei DR - die Werte durchtesten z.B. bei mir bootet damit bei passender Procodt RttNom 4,5,6,7

3. wenn das nicht hilft mit der Procodt eine Stufe rauf und wieder zum 2. Punkt

4. Damit solltest du die niedrigst bootbare Procodt finden.
Danach mal ins Windows booten (sollten hier schon Bluescreens auftreten zuerst mal die VSoc rauf um 2 Stufen)

5. Kommt man mit VSoc nicht weiter die VDimm mal 2 Stufen erhöhen

6. Ist man dann im Windows einmal angelangt die VSoc und VDimm mit Aida ausloten, (Sollten hier höhere Werte nicht zu Stabilität führen auch mal die Vcore ein - zwei Stufen rauf)

7. Somit sollten mal die richtigen Voltages anliegen, dann mal Karhu anwerfen und zuerst die verschieden bootbaren Rtt-Werte durchtesten (hierbei eher nach Fehleranzahl auf z.B. 200% zählen) Hier erkennt man schnell welche RTT besser wirken. (am besten die RAM-Analyse Tabelle welche angeheftet ist verwenden)

8. Erreicht man auch damit keine Stabilität die CAD-Werte nach @Reous Anleitung im Luxx-Forum durchtesten.
--
Somit sollte sich eine Kombi finden lassen um noch eine Stufe höher stabil zu bekommen und z.B. das Boardlimit bzw. IMC-Limit etwas auszuhebeln.

Edit:
Sollte man sich bereits im RAM-Limit befinden erkennt man dies daran das bei Punkt 6 die VSOC "und" VDimm schon am Limit sind (VSoc 1,12 - 1,15 "und" VDimm 1,48-1,5V)
Befindet man sich bei beiden Werten noch darunter ist noch Luft nach oben und in der Regel die Taktstufe auch stabil zu bekommen mit den Punkten 1-8..
--
Hope it helps ☢


PS: Schau auch Mal im Discord Channel vorbei, da werden Sie geholfen.😅
 
Zuletzt bearbeitet:

rowein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
451
Oh, super.
Vielen Dank für die Anleitung.
Das hilft enorm.
Dann mache ich mich mal ran :)
 
Top