Leserartikel AMD Ryzen - RAM OC Community

ProGunShooter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
724
@ZeroCoolRiddler Danke fürs editieren, aber leider geht er mit deinen Settings auch direkt nach dem Windows Start ohne Bluescreen aus und startet neu.
 

Kenobi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
38
Hab mal an den neuen RAM Hand angelegt (Achtung ist auf einem Ryzen 2600 System) und bin fürs erste positiv überrascht. Samsung B Dies sind eigentlich echt Geldverschwendung^^
Aktuell läuft es mit noch schärferen Timings, den Test habe ich abgebrochen nach 2 Std.
Der AMD stock Kühler ist aber net so pralle wenn ich mir die Temps trotz UV ansehe, hab für den Macho leider kein AM4 Kit. Will bei max 1.4V bleiben für den RAM beim 2.System. Nutzt sowieso nur meine Frau :D
Auch kein AM3-Kit? Mit dem C6H ginge das ja...
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.238
Probier mal SOC auf 1,15v, VDDG auf Auto, VDDP auch Auto. RAM erstmal ganz locker einstellen, Haupttimings auf 16-18-18-18, Rest Auto.
Vdimm dürften 1,43v reichen.
Komisch aber das System bootet mit IF von 1900 und 3800 CL 16-18-18-18-37
VDDG liegt bei 1050mV.

Mir ist aber aufgefallen, dass das Board die VDDG manuell einstellt sobald ich den IF überhaupt anrühre.
Selbst bei einem IF von 1800 stellt das Board unter XFR Enhancements die VDDG Voltage auf 1050mv.

Neben XFR Enhancements unter AMD CBS gibt es aber noch AMD Overclocking wo man die VDDG Voltage auch einstellen kann.

810623
 

ProGunShooter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
724
@ZeroCoolRiddler Teste ich morgen, wollte eigentlich schon lange im Bett sein, in 4 Stunden ist die Nacht schon wieder vorbei.

Danke nochmals und allen eine angenehme Nacht(ruhe)
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.238

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.238
Checke ich nicht. Ich habe Stunden damit verbracht und versucht den IF von 1900 zum Laufen zu bekommen und jetzt das:

Anhang 810625 betrachten
Vollbestückung, da kann der IMC schonmal schneller nach ein paar mV extra verlangen. Falls du bei den Timings Probleme bekommst, tWRRD auf 4 sollte da helfen können. Ansonsten erstmal viel Spass beim testen. :D
Ich habe gerade die SOC Voltage wieder auf 1,1V gesenkt und das System startet trotzdem ohne Probleme.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.238

ZeroCoolRiddler

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.949
Warum erhöht dein Board die VDDG wenn du nur den IF erhöhst?
VDDG ist abhängig von der SOC und sollte normalerweise knapp darunter liegen oder maximal gleich sein.
Bisher hab ich von den Boards immer 1,1v SOC in Kombination mit 0,95v VDDG gesehen. Verschiedene Hersteller inklusive.
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.277
Bevor ich mich an das DDR4-3800 CL16 Setting von @stinger2k mache, habe ich mir mein DDR4-3600 CL14 Setting noch einmal angeschaut und jetzt scheint alles stabil zu sein. Karhu hat's ja vorher schon mit 20.000% gemacht und 6 Stunden Aida, aber nun ist auch die Kalt/Warm Geschichte erledigt.

Den Mist konnte ich nicht auf mir sitzen lassen. ^^

VDIMM von 1,425v auf 1,4375v und VDDP sowie VDDG jeweils + 25mV auf 925mV und 975mV.

Hier mal der erste Zwischenstand mit 3600 14-15-15-15-30-48-288 1T:

810636


Mein 3800X boostet laut Ryzen Master übrigens mit AGESA 1.0.0.3ABB mittlerweile gerne mal auf 4,5 GHz+ auf einen Kern und all Core liegen 4,250 bis max. 4,3 GHz an. :D

Geht doch langsam in die richtige Richtung.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.238
Warum erhöht dein Board die VDDG wenn du nur den IF erhöhst?
VDDG ist abhängig von der SOC und sollte normalerweise knapp darunter liegen oder maximal gleich sein.
Bisher hab ich von den Boards immer 1,1v SOC in Kombination mit 0,95v VDDG gesehen. Verschiedene Hersteller inklusive.
Keine Ahnung, sobald ich den IF anrühre, stellt das Board in XFR Enhancements automatisch die VDDG auf 1050mv, stellt den SoC/Uncore OC Mode auf AUTO und trägt für die SoC Voltage hexadezimal 3e ein. XFR Enhancements läuft unter AMD CBS. Dann gibt es aber noch AMD Overclocking wo die Werte nochmals eingetragen werden können. Davon habe ich auch die Screenshots geschickt und dort hatte ich ja für VDDG 950mv eingetragen.

Bei 3600Mhz und einem IF von 1800 trägt es dort auch 1050mv für die VDDG ein, 48 aber hexadezimal für die SoC Voltage. Ryzen Master zeigte mir dann aber für die VDDG die eingestellten 950mv an und nicht die 1050mv, die das Board eingestellt hat.

Ich kann ja mal 950mv statt den 1050mv eintragen und gucken ob er bootet.

Edit: Habe mal 950mv bei XFR Enhancements eingestellt und das System startet tatsächlich samt IF Takt von 1900.

Ich gehe mal stark davon aus, dass das BIOS einfach noch buggy ist. Es ist mir sowieso unebgreiflich, warum man ein und dieselben Funktionen mehrfach ins BIOS integriert.

810638

Ergänzung ()

Mein 3800X boostet laut Ryzen Master übrigens mit AGESA 1.0.0.3ABB mittlerweile gerne mal auf 4,5 GHz+ auf einen Kern und all Core liegen 4,250 bis max. 4,3 GHz an. :D
Ich habe maximal 4,575 bei meinem 3900X auf einem Kern gesehen mit 1.0.0.3ABB.
 
Zuletzt bearbeitet:

nospherato

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.644
@SKu lass mal Aida Stresstest cpu+cache+fpu laufen und schau mal ob er 5min überlebt.

Edit: Falls es stabil ist, würde es mich brennend interessieren wie du die IF stabilisiert bekommen hast!
 
Zuletzt bearbeitet:

Hias_L

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
477
@Baal Netbeck

Habe gestern nach dem BIOS Reset noch einmal die Orangen Timings mit erhöhtem tRFC = 320 probiert. Dann durfte ich gleich wieder ein BIOS Reset machen. :)

Jetzt habe ich wieder die Grünen Timings eingestellt. Mit tRFC = 300. Das läuft! :daumen:
 
Top