News AMDs „3DNow!“ soll Patente verletzen

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Nachdem zuletzt mit der Übernahme des kanadischen Grafikkartenspezialisten ATi eher Positives vom US-amerikanischen Prozessorhersteller AMD zu berichten war, wurde nun bekannt, dass sich das Unternehmen derzeit offenbar in mehrere Patentklagen verwickelt sieht.

Zur News: AMDs „3DNow!“ soll Patente verletzen
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.498
3DNow! gibts seit dem K6 (oder so), also seit dem letzten Jahrtausend. Wie kommen die JETZT auf den Gedanken, dass da Patente verletzt werden?

@Autor
Sind die 300.000 Million Dollar ernst gemeint? 300 Mrd. Dollar?
 

no idea

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
451
ich frag mich, ob 3dnow oder mmx befehle tatsächlich noch benutzt werdenOo
 

schnopsnosn

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
5.560
das war denen wahrscheinlich schon länger klar, bloß brauchen sie halt jetzt wieder geld xD
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
das fällt denen aber früh ein. Verjährt so ein Anspruch eigentlich nicht? 3DNow wurde mit dem K6-2 eingeführt, das war irgendwann 1997 oder 1998, also 8-9 Jahre her...
 

macrapper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
289
Wann ändern die Amis gefälligst mal ihr Patentgesetz? Spricht doch gegen jeden Menschenverstand, dass man etwas patentieren kann, was schon z.B. von mehreren verwendet wird.

Denke hier ist dies der Fall, da ja Intel mit diesen auch schon zu tun hatte.
 

Slipknot79

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
306
>>3DNow! gibts seit dem K6 (oder so), also seit dem letzten Jahrtausend. Wie kommen die JETZT auf den Gedanken, dass da Patente verletzt werden?


Wer sagt denn, dass die erst jetzt drauf kommen?
Wozu schon nach 400.000 CPUs klagen, wenn 100 Millionen CPUs mehr Kohle bringen?
 

LCTron

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
561
@Slipknot79

ganz einfach:
sollte sich herrausstellen dass sie nicht jetzt erst drauf gekommen seien verlieren sie nach amerikanischem patentrecht jeden anspruch auf vergangenes und kommendes zu diesem patent ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des Vorposters entfernt.)
H

HardlineAMD

Gast
So macht man in den Staaten ohne irgendwelche produktiven Dinge Kohle.
Siehe RAMBUS. :o
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Man könnte auch sein Gehirn mit samt Gedanken patentieren lassen.
Und wenn dann jemand die gleichen Gedanken und Ideen hat verklagen.:evillol:
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Zitat von News:
um die 3DNow!-Technologie gehen, die als Kompatibilitätsbrücke zu Intels ISSE entwickelt worden war.
Nun sag mal nicht solche Sachen, immerhin ist 3DNow!, eingeführt mit dem K6-2, sehr viel älter als ISSE, das erst mit dem Pentium III eingeführt wurde, eine Kompatibilitätsbrücke dazu kann es deswegen imho schon rein zeitlich nicht darstellen. ;)
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.077
.... nicht 2mal
 
Zuletzt bearbeitet:

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.077
Wann ändern die Amis gefälligst mal ihr Patentgesetz? Spricht doch gegen jeden Menschenverstand, dass man etwas patentieren kann, was schon z.B. von mehreren verwendet wird.

Denke hier ist dies der Fall, da ja Intel mit diesen auch schon zu tun hatte.
So so, denkst du also ....
Weißt du, wieviel Patente Intel und AMD pro Jahr anmelden? Als Tipp, es sind mehr, als du an 500 Händen abzählen kannst.
Denkst du also, dass - in diesem Fall - AMD etwas entwickelt und zufällig dabei vergißt, das dazugehörige Patent anzumelden?
Denkst du weiterhin, dass irgend jemand einen so tiefen Einblick in die Technik bei AMD bekommt, um dann ein Patent anzumelden und mit einer Klage auf Erfolg zu hoffen?

Es ist also völlig abwegig, dass Großkonzerne wie AMD und Intel vorsätzlich Patentrechtsverletzungen begehen, um langwierige Entwicklungen zu umgehen?
Das Dumme bei Patenten ist, dass sie nach Anmeldung für jedermann zugänglich sind. Der Nachweis einer Patentrechtsverletzung obliegt dem jeweiligen Inhaber des Patentes - dieser kann den Nachweis aber erst antreten, wenn er genaue Kenntnis über die Technik eines möglichen Patentdiebes hat.
Ob z.B. nVidia oder ATI/AMD bei ihren neuen Grafikchips Patente dritter ohne deren Genehmigung verwendet haben, wird erst nach einem längeren Zeitraum feststellbar sein (nach Analyse oder Insiderwissen). Dann haben die beiden Konzerne eine Menge Geld verdient und zahlen die Patentrechtsklagen aus der Portokasse.

Aber ich bin auch der Ansicht, dass man Patente grundsätzlich abschaffen sollte. Da den meisten Menschen eh schon die Grundvoraussetzung für eine Patentanmeldung fehlt, ist diese Privilegierung einer Minderheit nicht hinnehmbar. Das Wissen gehört jedem (auch wenn er damit nichts anfangen kann)^^
 

Commander64

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.336
Ich finds ne richtige Frechheit von dem Unternehmen.
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Selbst schuld, amd. Dafür habt ihr doch bestimmt nen haufen anwälte die das im vorfeld hätten prüfen können. Jetzt dürft ihr wohl zahlen...
 

Shazaa

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
99
Ach Intel wird da schon seine Finger im Spiel haben
"Hi Opti, kannste da nich ma was mache?" ^^
son bissel den Gegner schwächen
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
373
@ MountWalker

3DNow! gibt es seit dem K6 und das wurde damals als Gegenspieler zu MMX eingeführt. Sprich weder die Aussage der News ist richtig (bezügl. iSSE), noch Deine Aussage mit dem K6-2 sind richtig.
Es kam später soweit ich weiß noch eine Erweiterung für 3DNow! raus und das war dann wegen iSSE

@wazzup
Bei den x-Millionen Patenten in den USA, und dann noch den weltweiten Patenten hat man doch heutzutage kaum mehr eine Chance alle Patente zu durchforsten. Wer es da schafft zu überprüfen ob nicht irgendeine Entwicklung in ähnlicher Form patentiert ist.
Man sollte eher die Patentämter beschuldigen, denn schließlich gibt es demnach ja Doppelpatente, d.h. einige Dinge dürften gar nicht mehr aktzeptiert werden vom Patentamt, weil schon ein Patent darauf besteht.

@Topic
Ob die Klagen wirklich gerechtfertigt sind, das muss man erst noch sehen. Zum einen müssen die Patente älter sein, als AMDs Entwicklungen und dann muss auch noch geprüft werden, ob die angemahnten Patente auch wirklich verletzt werden.
Ergo, noch ist sowieso nichts klar
 
Top