News Anno 1800: Der nächste DLC verspricht Spielern eine „Reiche Ernte“

grützbrütz

Banned
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
298
Das DLC ist leider völlig wertlos. Alles was um Getreide, Brot, Farmen zu tun hat war nie das Problem in 1800. Da jetzt n Fitzel mehr rauszuholen an Produktivität und dafür Öl/Strom hinzuführen ist absolut lächerlich und schwachsinnig. Eher ne Spielerei und für die "Schönbauer", aber mehr auch nicht. Dafür geb ich bestimmt keine 10Euro+ aus.
 

cob

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.580
Ist das Spiel bald fertig oder wie lange will man den Mist noch melken ?
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.529
Wenn man Zufriedenheit und Bedürfnisse bei allen Einwohnern auf max hat und dazu noch weit über 100000 Investoren und Ingenieure sind es die Waren der neuen Welt die extrem knapp werden.
 

Duran

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
729
Es ist schön das noch immer Updates kommen aber der Preis ist es nicht. ;) Der Season Pass kostet wieder zwischen 17 und 25 Euro. Und ist bereits der zweite, danach wurde noch abgestimmt ob es weiteren kosmetischen Content geben soll, sicherlich auch gegen Geld.

Das größte Problem was Anno 1800 allerdings hat, die Wirtschaft ist aus den Fugen geraten. Viele Waren muss ich gar nicht produzieren da sie durch einen Gegenstand im Rathaus bereitgestellt werden. Das kann ich für die gesamte Insel machen. Wozu also die Produktion fragt man sich?
Die NPCs kaufen leider nur begrenzt Waren ein d.h. man wird seinen Überschuss nicht direkt an die Gegner los sondern nur bei den neutralen und da verschwinden sie im nichts. Auch stört mich immer noch das in den Zusatzwelten die Lagerhäuser begrenzt sind... und das obwohl man Millionen auf dem Konto hat und bauen könnte. Hier wäre eine Upgradefunktion gerne in sehr vielen teuren Stufen sinnvoll.
 

Duran

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
729
Ich habe Anno 1800 bereits mehrere hundert Stunden gespielt. Und dafür habe ich nicht mal 30 Euro zahlen müssen. Die zwei Pässe sind aber teurer als das Spiel zusammen. Und diese sogenannte Goldedition die es damals gab beeinhaltet nicht alles und wird jetzt durch eine Königsedition ersetzt. ;)

Den Schwierigkeitsgrad finde ich auch durchwachsen, habe bereits die drei Grade durch für die Erfolge und dabei keine Probleme gehabt. Entweder erledigen viele Kanonen/Schiffe die Arbeit oder ich kaufe mit Geld die gegnerische Insel auf und vernichte ihn so. Ein wenig mehr Gegenwehr wäre schön gewesen.

In Anno 1602 gab es die schönen Zeiten als der fahrende Händler keine Werkzeuge mehr liefern wollte weil er erst auffüllen musste und man so in Rückstand geriet... hier ist leider alles im Überfluss.
 
Zuletzt bearbeitet:

doublesnake99

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
546
Ich glaube 80% der Beitragsschreiber hier haben das Spiel nicht mehr wie 50 Stunden gespielt!

Anno 1800 ist eines der besten Spiele der letzten Jahre, und wird (sogar mit der Community zusammen!) weiterentwickelt. Was will mann denn bitte mehr?
Hier wird keiner "gemolken".
Das Spiel ist in der Basis Version Spielbar und fertig. Wer mehr möchte kauf sich die DLCs - wer nicht der nicht!

Die meisten DLCs haben - mir zumindes - wieder mehrere hundert Stunden Spielspaß beschert. Da finde ich 10-20€ absolut angemessen für.
 

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
880
Schimpft nicht über die DLCs. Ich habe Anno1800 noch nicht gekauft, obwohl ich es unbedingt haben will.

Der Grund: Ich warte, bis es mit allen DLCs zusammen als "Komplettpaket" (oder GOTY-Edition oder wie auch immer) verfügbar ist.

Falls manche es nicht wissen: Das nennt man "Geduld". ;)
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.834
Schimpft nicht über die DLCs. Ich habe Anno1800 noch nicht gekauft, obwohl ich es unbedingt haben will.
Anno 1800 ist schon jetzt ein overkill. Von allen dlcs auf einmal hat man echt nicht viel außer noch weniger Übersicht, wenn man beginnt. Die heutige Version ist gut. Der Spielspaß steigt bei anno nicht mit dlcs, nur die Spielzeit wird länger.
 

Duran

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
729
Ja, die Übersicht mit den wechselnden Welten und Schiffen am Kartenrand kann stark leiden, hier hätte ich auch eher eine große Welt mit verschiedenen Klimazonen erwartet aber vermutlich sprengt das jedes System. Dennoch, berechnet werden müssen die Produktionszyklen ja trotzdem.
 

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.829
Werde mit dem DLC vermutlich nochmal richtig durchstarten, Season Pass 2 hatte ich eh schon mal gekauft vor paar Wochen als ich meinen 20% Ubicode für ein anderes Game genutzt habe.
In Kombination mit dem Palast und dem endlich deutlich vereinfachten Einfluss System sind da sicherlich abenteuerliche Produktionswerte möglich. :schluck:

Hab 209h auf Anno laut Uplay da ist der Preis von 50€ für das Hauptgame + 2x 20€ für die Season Pass's durchaus okay. :D
 

calippo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
946
Ich finde die DLC Politik bei Anno 1800 auch gut. Wer die DLCs nicht sofort kauft oder nur einzelne statt den ganzen Season Pass, der kommt doch wirklich günstig an den Zusatzcontent. Ich habe z.B. den Season 1 Pass für 13,99€ direkt bei Uplay Ende letzten Jahres gekauft.

Die DLCs braucht man aber nicht, das Spiel ist auch ohne DLC fertig und spielbar. Die Fans, die hunderte Stunden reinstecken und alles schon ausgebaut haben, die freuen sich aber über neue Möglichkeiten.

Auf die GOTY würde ich auch nicht unbedingt warten. Lieber schon mal anfangen und dann während des Spiels schauen, ob und was man sich noch zusätzlich holt.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.864
sind es die Waren der neuen Welt die extrem knapp werden.
Die Silos und Traktoren boosten auch die neue Welt.
Aber in die Silos muss dann Mais statt Getreide.....Öl hat man ja meist in Überfluss.

Aber ich sehe das DLC auch mit Skepsis....Platz für noch mehr Schienen...Platz für die entsprechenden Gebäude...Verbrauch von Öl und Mais.....und das alles nur für eine doppelte Produktion?

Ich fürchte, dass das am Ende nix bringt und man sehr viel Arbeit hat für minimale Vorteile.

Es ist halt ganz nett fürs Schönbauen und um Vetranen was neues zu tun zu geben.

Aber ich glaube nicht, dass es an die overpowerten Items rankommt....die machen das Spiel echt kaputt, weil es in stundenlanges "Itemfarmen" ausartet, das wegen dem Zufallscharakter so gar keinen Spaß macht.
Auch stört mich immer noch das in den Zusatzwelten die Lagerhäuser begrenzt sind...
Alle Lagerhäuser bekommen ein kostenloses upgrade....alle eine Laderampe mehr.....auch ohne das DLC zu kaufen.

Was mir positiv aufgefallen ist, ist das Ubisoft nochmal an der Performance geschraubt hat und Scrollen und Zoomen jetzt weniger ruckelt.
 

Jaytie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.837
Sehr schön, dass es weiter geht! Starte gerade nach einer Pause mit "Die Passage" und einem neuen Endlosspiel durch. Bin nach wie vor der Meinung, die Art wie Anno 1800 entwickelt wurde und weiterentwickelt wird, ist unterstützenswert. Perfekt ist nichts. Season 2 werde ich mir auch noch kaufen.
 

lucdec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
402
Ja, die Übersicht mit den wechselnden Welten und Schiffen am Kartenrand kann stark leiden, hier hätte ich auch eher eine große Welt mit verschiedenen Klimazonen erwartet aber vermutlich sprengt das jedes System. Dennoch, berechnet werden müssen die Produktionszyklen ja trotzdem.
Ja, das Spiel ist vom Umfang wirklich beeindruckend. Leider ist das auch teilweise nicht ganz problemlos.

Man fängt irgendwo ein Bauprojekt an, kommt wegen fehlender Ressourcen nicht weiter, das Schiff mit Nachschub braucht wegen der langen Wege aber ewig und wenn es angekommen ist, hat man die Baustelle schon lange vergessen, weil es noch an 17 anderen Stellen Probleme gibt...
Durch die langen Wege ist es auch schwer die eigene Produktionsleistung einzuschätzen. Klar, das ist Teil der Anno-Herausforderung, aber irgendwie spielt sich das Spiel etwas „stressiger“ als die vorherigen Spiele.
 

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.581
Ist das Spiel bald fertig oder wie lange will man den Mist noch melken ?
Bereits das Hauptspiel bietet wirklich viel und mit dem ersten Season Pass für manche bereits zu viel.
Ob ein Spiel fertig ist oder nicht, liegt wohl im Auge des Betrachters. Streng genommen ist kein Spiel fertig, solange man noch zusätzliche Aspekte liefern kann. Entscheidend ist ja, wie der Umfang des Hauptspiels ohne käuflich erwerbbare Zusatzinhalte ist. Und darüber kann man sich bei Anno 1800 doch wirklich nicht beschweren. Zusätzliche Inhalte ergänzen somit ein bereits ordentliches Hauptspiel. Es spricht auch nichts dagegen, diese für diese zusätzlichen Inhalte dann auch Geld zu verlangen.
In wie weit man das Season Pass Modell gut heißt, ist ein anderes Thema. Ich persönlich fände ein entsprechendes Addon, das alle neuen Aspekte beinhaltet und man vor dem Kauf auch über die Qualität dieser Bescheid weiß, die fairere Lösung. Für mich bedeutet es somit bis zum Release aller Inhalte zu warten und einen rabattierten Season Pass zu kaufen, sofern die Qualität und Inhalt/Umfang stimmt. Somit habe ich im Grunde mein Addon.
 

Saiba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
420
Ich habe kürzlich Civilization 6 angefangen, dank dem Gratisangebot. Als Anfänger sind die Möglichkeiten unglaublich überfordernd. Und ein Spiel dauert extreeeeem lange. Es passiert ganz ganz lange nichts. Ist das dasselbe bei der Anno-Serie?
Vielleicht liegen mir C&C, AoE und die WarCraft-Serie doch besser 🙃 Okay, ist auch nicht dasselbe.
 
Top