Anpassung Fragebogen - Desktop-Computer: Kaufberatung

Masi5192

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.105
Moin,

ich hab mal einen Anpassungsvorschlag bezüglich des Standard Fragebogens bei Neuerstellung eines Threads in:
https://www.computerbase.de/forum/forums/desktop-computer-kaufberatung.65/

Also folgendem:
1. Was ist der Verwendungszweck?
1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, mehrere Monitore, ein besonders leiser PC, …)?
2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
5. Wann soll gekauft werden?
6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?


Ich finde die Teilfragen zum Monitor reichen nicht aus, um eine gute Kaufberatung zu machen.
Es sollte also auch eine extra Frage zum Monitor geben.
So ungefähr:

Welche und wie viele Monitore hast du aktuell oder planst du in Zukunft zu kaufen? Welche Auflösung und Hertz Zahl werden Unterstützt? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Diese Frage wird aktuell immer von uns, diejenigen welche beraten, extra gestellt, weil es ja ausschlaggebend für Nvidia oder AMD Grafikkarte als Kaufberatung ist.

Beste Grüße
Masi5192
 

Markchen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.173
Vor allem, da Punkt 1.1 "Welche Auflösung? " immer ignoriert wird.
 

allel

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.216
Ich würde eine extra Frage nach der geplanten Auflösung und der Anzahl der Bildschirme stellen und diese Frage nicht x Mal in den anderen Punkten wiederholen.
 

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
326
Hallo ComputerBase Redaktion,

ich hätte einen Verbesserungsvorschlag. Vor dem Erstellen eines Threads im Unterforum Desktop-Computer: Kaufberatung bekommt man bekanntlich einen Fragebogen angezeigt.
1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, mehrere Monitore, ein besonders leiser PC, …)?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Mir ist aufgefallen, dass die zweite Frage (Frage 1.1) sehr oft ignoriert oder nur halb beantwortet wird. Meistens fehlt die Angabe zum Monitor ganz oder es gibt nur die Angabe der Monitorgröße ohne Auflösung und Hertzanztahl. Vor allem bei Gaming-Konfigurationen sind diese Punkte sehr wichtig.

Es wird folglich sehr oft von Usern dem Threadsteller darauf hingewiesen, die Fragen komplett auszufüllen. Manchmal auch mit einem genervten Ton. Z.B. sagte einer zuletzt, es sei eine "Frechheit", nicht die Fragen auszufüllen. Ich kann nachvollziehen, dass die Community darüber genervt ist, weil das eben sehr oft vorkommt. Man kann es aber auch etwas höflicher formulieren, vor allem wenn es Leute sind, die sich mit dem Thema PC nicht gut auskennen. Wie dem auch sei, es entstehen in Folge dessen vermeidbare und unnötige Diskussionen und Missverständnisse.

Daher wäre mein Vorschlag, den Punkt 1.1 zu bearbeiten und klarer darauf hinweisen, dass es wichtig ist bei einem Gaming-PC unbedingt Auflösung, Hertz und gewünschte FPS anzugeben. Vielleicht fettgedruckt oder in Klammern darauf hinweisen, dass ohne diese Angaben eine konstruktive Hilfe bei der Zusammenstellung nicht zu erwarten ist (bei einem Gaming-Setup).
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
35.422
@IT_Genius:
Z.B. sagte einer zuletzt, es sei eine "Frechheit", nicht die Fragen auszufüllen.
hier, das war ich:D da fehlten dann aber sämtliche angaben und nicht nur die auflösung;)

aber ja, gerade punkt 1.1 wird erschreckend oft nicht oder nur unvollständig beantwortet. die frage ist ob ein deutlicherer hinweis daran was ändert. naja, schaden wird er wohl nicht. wobei man den unterpunkt mMn auch nicht überladen sollte.

vllt hättest du dich damit an diesen thread anhängen sollen. und für sowas würde ich auch am besten direkt Steffen markieren. die redaktion ist für sowas mWn nicht zuständig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.898
Ich habe als Punkt 1.4 folgende Frage (leicht abgewandelt nach dem Vorschlag von @Masi5192) ergänzt:
1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Bei Punkt 1.3 habe ich die Frage nach mehreren Monitoren entfernt, weil es sonst doppelt wäre.

Auf einen Hinweis, dass "ohne diese Angaben eine konstruktive Hilfe bei der Zusammenstellung nicht zu erwarten ist" würde ich in einem Schritt noch verzichten und die nächsten Wochen beobachten, wie es läuft. :)

@IT_Genius Ich habe deinen Thread mit dem rund 24 Stunden älteren Thread zusammengeführt.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
51.622

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.898
Text unlöschbar zu machen gibt der Editor nicht her.

Theoretisch könnte ich XenForo so modifizieren, dass beim Erstellen eines Themas in diesem Unterforum geprüft wird, ob die im Template vorhandenen Textbestandteile auch im Beitragstext vorkommen (und falls nicht das Erstellen des Themas unterbinden). Das würde aber niemanden daran hindern, einfach den leeren Fragebogen in den eigenen Beitrag zu kopieren, d.h. da käme man relativ einfach drum herum, wenn man den Fragebogen (wie offenbar die Nutzer im Beispiel) aus irgendeinem Grund für Blödsinn hält.

Wenn das Problem nicht Überhand nimmt, würde ich keinen solchen leicht umgehbaren und potenziell fehleranfälligen Zwang einbauen.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
51.622

Masi5192

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.105
@Steffen
Ich denke die Frage "4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?" ist nicht sinnvoll/zielführend.
Worauf die abzielt wird ja wohl eher sein:

Wann planst du weitere Upgrades an dem neuen System? Bzw. wann frühestens soll das System wieder ersetzt werden.

Teilweise schreiben da Leute halt 10 Jahre rein. Also ich persönlich kann mit der Frage so wie sie aktuell ist sowieso nichts anfangen und gucke mir die Antwort darauf kaum/gar nicht an, weil es meiner Meinung nach einfach nichts an der Beratung ändert.
 

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.898
Das hört sich für mich sinnvoll an. Ich würde es nur vielleicht etwas kompakter formulieren: "In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?"

Oder: "Wie viele Jahre möchtest du das System mindestens ohne Upgrades nutzen können?"

Was meinen die anderen?
 

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.898
Hmm, ich würde vermuten das weiß der Fragesteller ja selbst nicht (wenn er "nichtmal" weiß, welche Komponenten er kaufen soll), oder?

Ich habe die Frage 4 jetzt wie folgt geändert: "In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?" :)
 

Bl4cke4gle

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.739
Moin allerseits!

Vorschlag: Die Fragen in Punkt 1.1 in mehrere einzelne Fragen splitten. Es kommt gefühlt in jeder zweiten Beratung dazu, dass diese durchaus wichtigen Fragen unzulänglich beantwortet werden. Wären es alles einzeln aufgeführte Fragen, würde die Wichtigkeit deutlicher werden. Oder sie sollten in einer Liste aufgeführt werden, wie bei den Altteilen. Jedenfalls sollte irgendwie deutlich werden, dass alle der Fragen beantwortet werden sollten. :)
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
35.422
@Bl4cke4gle:
gefühlt ist das in 80% der threads in denen der fragebogen überhaupt beachtet wird der fall.

die idee mit der liste finde ich gut. auch wenn man dann immer noch nicht wenigen leuten erklären müssen wird dass "hoch" keine auflösung ist.
 

Masi5192

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.105
@Bl4cke4gle Liste finde ich auch gut. Sollte wirklich motivieren alle fragen zu beantworten, solange überhaupt welche beantwortet werden ;)
Also vielleicht so:
  • Welche Spiele genau:
  • Welche Auflösung (bspw. Full HD, WQHD, 4k):
  • Welche Grafikqualität (niedrig/mittel/hoch/ultra):
  • Wie viele FPS sollen mindestens erreicht werden:
Allerdings muss man wiederum bedenken, dass es dann ein noch "größerer" Fragebogen wird, welcher wiederum etwas mehr abschreckt.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
51.622
So wie @Masi5192 aufgelistet hat könnte (sollte) man vielleicht das ein oder andere doch in Listenform bzw. Aufzählung zur Auswahl vorgeben.

Vielleicht lässt es sich ja auch so machen, dass man z.B. bei der Auflösung einen Radiobutton vor die gängigen Auflösungen wie

FHD = 1920*1080 = 1080p,
WQHD = 2560*1440 =1440p,
4K UHD = 3840*2160 = 2160p
andere, bitte entsprechend angeben

setzt und bei Aus-/ Anwahl des Radiobuttons dies in der Antwort übernommen wird.

Gleiches bei Grafikqualität. Ein Radiobutton vor

niedrig
mittel
hoch
ultra

und anschließender Übernahme in die Antwort.

Vielleicht ist das übertriebenes Wunschdenken meinerseits. Vielleicht wird das Template, nach dem die Akzeptanz bzw. Benutzung/ Antworten in den letzten Tagen doch teils massiv nachgelassen haben, es nun (wieder) besser. Vielleicht müssen wir es doch so einfach gestalten bzw. Auswahl(en) zur Verfügung stellen, so dass nur noch durch teils einfache eine Aus-/ Anwahl(en) (aka anklicken) und Übernahme in die/ eine Antwort ermöglicht wird.
 
Top