APL auf Funktion prüfen

maggus14

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
226
Hallo,

ich hab so diverse gröbere Probleme mit meiner Internetverbindung.
Die Latenzen schwanken von 30 bis zu >2000ms und zusätzlich kommt noch ein mal mehr, mal weniger großer Paketverlust.
Verbindungsabbrüche sind relativ selten, kommen aber durchaus mal vor. Die Probleme schwanken generell sehr stark.

Laut Provider ist soweit alles in Ordnung, die messen konstant 30ms. Fritzbox und Heimnetzwerk sind auch ok.


Nun bleibt eigentlich nur der APL, der aus den 80ern stammt und noch das Zeichen der deutschen Post trägt.
Ein defektes Erdkabel ist es hoffentlich nicht.

Gibt es irgendeine Möglichkeit den APL auf Funktion zu prüfen? Ein Anschlussplan würde mir auch sehr helfen.

Danke und Gruß
 

max0x

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.021
würde mich mal für ein bild interessieren wenn es dir keine umstände macht :)

btw, natürlich kann man auch probleme im kabel nicht ausschließen, wenn beispielsweise eine genau so alte muffe irgendwo liegt, in die mit der zeit wasser eingedrungen ist usw..um das herauszufinden müsste die leitung aber vor ort gemessen werden

DSC_0267.jpg
^so sieht er aber nicht aus oder? :D
 
Zuletzt bearbeitet:

maggus14

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
226
Also danke schon mal für die Antworten.

Der APL ist im Haus, daher ist Verwitterung eher kein Problem. :D
Foto lad ich dir nachher trotzdem noch hoch.

Das ist zumindest einmal das Ergebnis dieses Problems:

extrem.jpg

(Ist allerdings ein Extrembeispiel)

Selbst dran werkeln ist eine Straftat und logischerweise liegt der Plan dazu nur dem Netzbetreiber vor, alleine schon aus Datenschutzgründen
Ich will ja nicht werkeln, sondern wollte nur nach einer Möglichkeit fragen die Funktion irgendwie zu prüfen. Zudem bin ich kein t-online Kunde, was die Sache vermutlich relativ teuer machen wird. Die rechte Seite im APL gehört doch eh mir oder?

Gruß
 

max0x

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.021
rein theoretisch sollte der APL abgeschlossen sein - rein darf da nur jemand von der telekom oder in deren auftrag.
das einzige was ma da messen könnte wäre der verteiler selbst - sprich erdkabel und hausnetz runternehmen und nur den verteiler auf ISO messen.
 

max0x

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.021
so einen habe ich noch gar nicht gesehen :D

aber auch mal interessant..zumindest wurde die kabelerdung nicht abgeschlossen.
interessant ist die brücke von der 2 auf die 6..scheint ein ausgleich zu einem deiner nachbarn zu sein, damit man euch im fehlerfall über den APL des nachbarn schalten kann.
gerostet sehen die schraubverbindungen nicht aus..sind die richtig fest angedreht? kannst ja eventuell mal nachziehen.

und ja, sieht schon verkohlt aus, das kabel aber noch recht neu wie ich finde..zumindest ist die erdung noch richtig silber.

auf den ersten blick sieht jedoch sonst alles korrekt aus..ich denke nicht, dass es am apl liegt
 

maggus14

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
226
Ich kann nochmal nachziehen, aber eigentlich sitzt da alles.
Der Internet-Provider meinte, dass die Probleme bei mir bzw. der Hausverkabelung liegen müssen.

Im Prinzip verbindet der APLja nur über die Klemmen das Erdkabel mit dem Hausnetz.
Kann mir auch nicht vorstellen, dass da viel kaputt gehen kann. Mir fällt aber nichts anderes mehr ein.

Gruß
 
Top