News Apple AirPods Pro: Ausfälle nach einigen Monaten häufen sich

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.987
Ich weiß man sollte ja nicht auf Apple rumtreten und wahrscheinlich gibt es solche Ausfälle auch bei anderen Firmen, nur deren Produkte werden seltener gekauft, aber wenn man das heutige Apple mit dem vor 6 Jahren vergleicht, ist es schon traurig
 

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.210
@Senvo vlt. war die Medien-Aufmerksamkeit auch einfach nur eine andere :) Ich hatte auch schon vor 10 Jahren diverse Probleme mit Apple Produkten (Lüfter rattert, Laptop schaltet sich einfach ab wenn das Ladekabel bewegt wird etc...).
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.591
high quality und so... :evillol:

ich bleibe bei kabeln, keine probleme... und bei den besseren kann man selbige auch tauschen, falls es doch mal nen kabelbruch gibt.
 

habla2k

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.622
Gibt es denn gute In-Ears, bei dem es nicht immer so furchtbar raschelt wenn das Kabel an der Kleidung hängt? Ich hasse das. Zusätzlich zieht man sich am Kabel gern mal einen raus, wenn man an der Kleidung festhängt.
 

TheUnfaked

Ensign
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
250
Dass es sich hierbei um kein generelles Problem handeln soll, lässt sich weder von Heise noch von der Aussage der Genius Bar so herauslesen. Es ist nur nicht bekannt, worin das Problem genau liege. Alles andere ist eure Interpretation.

Und wenn es rund 10 Termine pro Tag alleine bei dem Apple Store gibt, lässt schnell die Dunkelziffer in die Höhe treiben. Würde man von ausgehen, dass es sich hierbei um einen Durchschnitt für jeden Apple Store handelt, sind es bei 15 Läden in Deutschland schon 150 pro Tag, hinzu kämen noch die ganzen Käufe bei Media Markt, Gravis, Amazon, etc. - plus natürlich die, denen das aus verschiedenen Gründen eh nicht auffällt (Retoure, verloren, wenig Nutzung, keine Ahnung)
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
430
high quality und so... :evillol:

ich bleibe bei kabeln, keine probleme... und bei den besseren kann man selbige auch tauschen, falls es doch mal nen kabelbruch gibt.
klar wenn ich nur gehe oder sitze ist es Wurscht

sobald ich aber Sport mache, oder Fahrrad fahre oder Ähnliches schaut die Sache ganz anders aus und ein guter Kopfhörer sollte alle Einsatz scenarios abdecken
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.987
@Senvo vlt. war die Medien-Aufmerksamkeit auch einfach nur eine andere :) Ich hatte auch schon vor 10 Jahren diverse Probleme mit Apple Produkten (Lüfter rattert, Laptop schaltet sich einfach ab wenn das Ladekabel bewegt wird etc...).
Okay das wusste ich so nicht, ich denke da bin ich zu jung für ^^

Ich finde es halt schade das sowass bei solch einem Preis passiert. Wenn das bei 30€ Amazon Bluetoothkopfhörern passiert ist es ja okay, aber bei 200€+?
 

Vollkorn

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.617
Apple wäre auch ziemlich dumm wenn sie ein Produkt verkaufen würden das ewig hält. Das Produkt soll lediglich bei Ausliefeung laufen und die Garantiezeit überstehen damit für sie keine Mehrkosten entstehen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.079
aber wenn man das heutige Apple mit dem vor 6 Jahren vergleicht, ist es schon traurig
Das war schon immer so! Apple kocht auch nur mit Wasser. Heute wird aber jedes Problem dank Social Media Influencer aka Idioten zu einem "Gate" gemacht. Der Vorteil früher war, dass man das Problem einfach selber behoben hat weil man die Teile noch kaufen konnte.

Apple wäre auch ziemlich dumm wenn sie ein Produkt verkaufen würden das ewig hält.
Mein altes iPhone 4 und 6 Plus gehen nach wie vor 🤷‍♂️
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.987
@Cool Master ich denke an den ganzen Influencer sind sie aber zum Teil selbst schuld, sie wollen ja immer das beste Produkt haben. Aber ja, nur die Sache mit dem reparieren ist bei den anderen Firmen leider genauso schlimm geworden
 

Vollkorn

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.617
@Cool Master

bekommst du dafür auch noch updates, mir haben sie das Lumia zerstört weil der support eingestellt wurde. :grr:
 

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.210
Na ja ich wüsste auch nicht, wie man reparierbare Bluetooth Kopfhörer die wasserdicht sind, designen sollte... Irgendwann sind die Geräte nicht mehr wartbar auf Grund der hohen Integrations- und Feature-Dichte. Das entschuldigt natürlich nicht die aufgelöteten SSD's (beim RAM ist es aus platzgründen schon verständlich).
 

Lusche1234

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.112
Ich habe die auch, bisher funktionieren die ohne Probleme. Das mit dem roten Ohrhörer hatte ich allerdings auch schon. Habe die dann neu gekoppelt, dann war wieder alles okay. Ansich aber gute Teile.
 

Donnidonis

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.229
Apple wäre auch ziemlich dumm wenn sie ein Produkt verkaufen würden das ewig hält. Das Produkt soll lediglich bei Ausliefeung laufen und die Garantiezeit überstehen damit für sie keine Mehrkosten entstehen.
Es wäre ziemlich blöd von Apple, genau so zu handeln wie du es vorschlägst. Wenn Geräte kurz nach der Garantie kaputt gehen, meiden die meisten Leute einen Hersteller. Und ob man es glaubt oder nicht, nicht alle mit einem iPhone, iPad etc. sind ‚Apple-Jünger‘. Bei mir und im Bekanntenkreis ist das einzige Problem mit nem Apple Produkt bis jetzt ein PowerButton vom iPhone SE, der Rest funktioniert seit mehreren Jahren noch immer.
 

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.916
high quality und so... :evillol:

ich bleibe bei kabeln, keine probleme... und bei den besseren kann man selbige auch tauschen, falls es doch mal nen kabelbruch gibt.
Bei all meinen Kopfhörern ging immer das Kabel kaputt bzw. ich hatte Wackelkontakt. Auch bei meinen letzten Sony Bluetooth Dingern ging das Kabel zwischen den beiden Kopfhörer kaputt. Akku und Sound war aber noch top, aber ich konnte die Hörer wegschmeissen. Deshalb habe ich nun auf die Klipsch True Wireless Dinger gewechselt, da ich so das Problem mit den Kabel nicht mehr habe.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.079
@Vollkorn

Kommt drauf an ob es Sicherheitslücken gibt und wie groß diese ist/sind. Beim 4er könnte man in der Theorie zur Not mittels Jailbreak selber Updates einpflegen. Das 6 Plus bekommt seit iOS 12 keine Upgrades mehr. Apple hat aber erst gezeigt, wenn eine Lücke groß genug ist gibt es auch noch Updates für ältere Geräte wie z.B. dem 4S.
 

Porky Pig

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
852
Apple wäre auch ziemlich dumm wenn sie ein Produkt verkaufen würden das ewig hält. Das Produkt soll lediglich bei Ausliefeung laufen und die Garantiezeit überstehen damit für sie keine Mehrkosten entstehen.
das ist totaler quatsch sry. Apple als Premium Highend Hersteller wird peinlich genau auf die qualität seiner Produkte achten. Apple zieht nämlich auf early Adopter im Hochpreissegment ab, das ist die Zielgruppe.
Die kaufen nämlich immer den neuesten "Apple shice" und wollen sich nicht mit Reparaturen und Garantieabwicklungen rumärgern und auch keinen faden beigeschmack im "Apple Hirn" behalten um das nächste mal nicht doch zum Mitbewerber zu wechseln.
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
9.085
Das kommt halt davon, wenn man lediglich 280€ für billigen China-Ramsch ausgeben will. Für 800€ wäre das nicht passiert.
 

ork1957

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
397
Gibt es denn gute In-Ears, bei dem es nicht immer so furchtbar raschelt wenn das Kabel an der Kleidung hängt? Ich hasse das. Zusätzlich zieht man sich am Kabel gern mal einen raus, wenn man an der Kleidung festhängt.
Bei meinen kann ich einfach das Kabel von vorne über meine Ohren legen, dann sind die meisten Geräusche weg, nur bewege ich mich meistens nicht wenn ich Musik höre, da ich für mein Gefühl dann zu wenig mitbekomme :p
 
Top