News Apple Pay: In der Schweiz mit iPhone, iPad & Apple Watch bezahlen

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#3
Naja ohne Coop und Migros hat man wohl gerade die zwei größten Einzelhändler nicht als Partner...
 

marvi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
311
#4
Man muß dazu aber auch erwähnen, daß in der Schweiz das bargeldlose Bezahlen sehr viel verbreiterter ist als hierzulande.
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.271
#5
Naja ohne Coop und Migros hat man wohl gerade die zwei größten Einzelhändler nicht als Partner...
Das hast Du falsch verstanden. Man kann damit grundsätzlich überall bezahlen, wo man mit NFC bezahlen kann. Also auch bei Coop und Migros. Der Unterschied ist einfach, dass diese Unternehmen nicht aktiv damit werben so wie die erwähnten Aldi, Lidl und Co.

Aber kein Vorwurf. Ich finde nämlich auch, dass das im Artikel überhaupt nicht klar rüber kommt.
 

MainframeX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
97
#6
Ich kenne irgendwie niemanden, der das dringende Bedürfnis hat mit seinem Smartphone zu bezahlen.
Und bei den deutschen banken werden doch instant Payments momentan so gehyped, ich kann mir gut vorstellen, dass die momentan lieber da Ressourcen reinstecken ( ggf. auch mit der Hilfe von Apple).
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.499
#7
In Mittelalterdeutschland startet das dann vielleicht 2047. Alleine schon bezahlen per kreditkarte ist hier ja noch nicht mal sonderlich verbreitet.
 

HuNtaYo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
472
#8
Angeblich soll hier in der Schweiz auch demnächst Samsung Pay starten. Aber sehe hier ein Problem darin, das "jeder" sein eigenes Süppchen kocht - soviel ich weiß gibt es hier ja bereits diverse alternative Bezahltmethoden von Supermärkten (Coop, Migros) und verschiedenen Banken.

Trotdem schön das Apple Pay nun verfügbar ist, auch wenn ich selbst kein Apple Pay fähiges Gerät habe.
 

Larve74

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.047
#9
In der Schweiz hat Apple einen viel größeren Markt-Anteil als in Deutschland: ca. 44% im Jahre 2015.

Aber auch dort ist Android auf dem Vormarsch.
 

ChrisDeath

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
34
#10
Ich kenne irgendwie niemanden, der das dringende Bedürfnis hat mit seinem Smartphone zu bezahlen.
Und bei den deutschen banken werden doch instant Payments momentan so gehyped, ich kann mir gut vorstellen, dass die momentan lieber da Ressourcen reinstecken ( ggf. auch mit der Hilfe von Apple).
Also ich schon, denn das Handy ist immer griffbereit und vorallem immer dabei...bei den meisten.

Was man noch erwähnen sollte im Artikel ist, dass die WEKO aktuell eine Klage prüft, welche Apple zwingen soll, dass auch andere App Anbieter den NFC Chip des iPhones nutzen können müssen. Da nur Apple das im Moment darf und Twint/Paymit ausgrenzt bzw. deren Nutzung verkompliziert, steht der Verdacht auf Benachteiligung von Wettbewerbern im Raum. -> https://www.konsumentenschutz.ch/th...im-bezahlen-sks-fordert-weko-zum-handeln-auf/
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.313
#11
In Mittelalterdeutschland startet das dann vielleicht 2047. Alleine schon bezahlen per kreditkarte ist hier ja noch nicht mal sonderlich verbreitet.
Ist ja auch so hip und fortschrtlich mit KREDIT!(karte)/bargeldlos zu zahlen.
Schönes Giralgeld was? Viel Spaß wenn deine Bank, oh sorry hab ich Bank gesagt? Ich mein natürlich Kreditinstitut dann sagt es gibt kein Geld.
Viel Spaß wenn du dann zusehen kannst, wie dir beim Bäcker Brötchen kaufen willst ;)

Bei den meisten jungen Leuten wurde alles richtig gemacht.
Keine Ahnung von Wirtschft, Geldsystemen etc. oder ein paar heuler die meinen sie hätten irgendwas mit "Wirtschafts...." studiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.798
#12
Freut mich für die Schweizer, ich bezahle seit einem halben Jahr mit Apple Pay und es ist einfach das genialste. Umsteigen auf KK oder Bargeld werde ich wohl nicht mehr.:)
 

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
742
#13
Ist ja auch so hip und fortschrtlich mit KREDIT!(karte)/bargeldlos zu zahlen.
Schönes Giralgeld was? Viel Spaß wenn deine Bank, oh sorry hab ich Bank gesagt? Ich mein natürlich Kreditinstitut dann sagt es gibt kein Geld.
Viel Spaß wenn du dann zusehen kannst, wie dir beim Bäcker Brötchen kaufen willst ;)

Bei den meisten jungen Leuten wurde alles richtig gemacht.
Keine Ahnung von Wirtschft, Geldsystemen etc. oder ein paar heuler die meinen sie hätten irgendwas mit "Wirtschafts...." studiert.
Dass die Funktion einer Kreditkarte mittlerweile nicht mehr 100% einer klassischen Kreditkarte entsprechen muss hast du schon mitbekommen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.074
#14
Damit war zu rechnen, nicht umsonst haben sich die beiden Schweiz-only Bezahlsysteme vor ein paar Monaten zusammen getan, um ueberhaupt ne Chance zu haben. Hab bisher aber TWINT bloss 2 mal benutzt und beides Mal nur, weil es nen extra Rabatt gab fuer die TWINT-Benutzung.

TWINT hat bisher den unschaetzbaren Vorteil, dass es von der Postfinance hier unterstuetzt wird. Und in der Schweiz laeuft Rechnung bezahlen noch etwas anders und sehr viele Rechnungen bekommt man als Einzahlungsschein, den man dann bei der Post einloesen kann.
 

Larve74

Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.047
#15
Nicht nur das Rechnungswesen läuft in der Schweiz anders.

Zumeist werden nur 1 Jahresverträge in CH abgeschlossen. Die dann nicht automatisch verlängert werden und unmenschliche Kündigungsfristen enthalten (mitunter mit automatischer Verlängerung) wie in Deutschland.

In DE möchte ich gar keine Privat-Verträge mehr abschließen, da zumeist einseitige Bevorteilung vorliegt.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.778
#16
Nur bares ist wahres.

Noch mehr Daten einem Gerät überlassen, dass Daten sammel und überhaupt nicht gehackt werden kann. Somit zieht man nur die Aufmerksamkeit der kriminellen auf sich! Den Fingerabdruck kann man ja wie viel YouTube Videos zeigen umgehen.

So werden Daten über das kaufverhalten gesammelt! Apple sammelt genauso Daten wie alle anderen auch.

Dann doch lieber mit Karte.
 

Rockhound

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.011
#17
Also ich kann bei Aldi, Lidl, Kaufland etc.. auch mit meiner VISA-NFC bezahlen (in Deutschland). Bei einem Betrag bis 25€ muss ich keine PIN eingeben. Benutze das fast ständig. Funktioniert noch schneller wie mit Bargeld.
Und das ein gesammelter Betrag am Ende vom Monat vom Konto abgezogen wird ist schon lang nicht mehr so. Zumindestens bei der ING-DiBa. Da funktioniert die VISA wie eine EC-Karte. Nur kann man mit seiner VISA Karte an jedem Bankautomaten Geld abheben für den Bäcker ;-)

Ich lebe auf beiden Seiten des Zaunes, mein Gras ist immer grün. - Lucky # Slevin
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.271
#18
Ist ja auch so hip und fortschrtlich mit KREDIT!(karte)/bargeldlos zu zahlen.
Schönes Giralgeld was? Viel Spaß wenn deine Bank, oh sorry hab ich Bank gesagt? Ich mein natürlich Kreditinstitut dann sagt es gibt kein Geld.
Bist Du sicher dass Du weisst, was eine Kreditkarte ist und wie man diese benutzt? Ich glaube Du verwechselst Kreditkarte mit Krediten, die von der Zentralbank ausgegeben werden und aus denen Geld geschöpft wird. Bei einer Kreditkarte hast ganz einfach ein Tages- und Monatslimit auf der Karte und solange Du das nicht übersteigst kannst Du damit einkaufen. Da kann das Kreditinstitut auch nicht sagen "es gibt kein Geld".

Ich glaub daher eher, dass Du derjenige bist, der keine Ahnung von Wirtschaft und Geldsystem hat!
 

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
742
#19
@Rockhound @cor1

Wie war...

@cor1
Wobei es ja offensichtlich auch nicht so sein muss, wie du es beschrieben hast. Bei der ING Diba gibts das ja auch in einem EC-Karten ähnlichen Format.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.499
#20
Ist ja auch so hip und fortschrtlich mit KREDIT!(karte)/bargeldlos zu zahlen.
Schönes Giralgeld was? Viel Spaß wenn deine Bank, oh sorry hab ich Bank gesagt? Ich mein natürlich Kreditinstitut dann sagt es gibt kein Geld.
Viel Spaß wenn du dann zusehen kannst, wie dir beim Bäcker Brötchen kaufen willst ;)

Bei den meisten jungen Leuten wurde alles richtig gemacht.
Keine Ahnung von Wirtschft, Geldsystemen etc. oder ein paar heuler die meinen sie hätten irgendwas mit "Wirtschafts...." studiert.
Das Kreditkarten heutzutage mehr Formen haben können, als die klassische ist dir bekannt? Es geht mir hierbei mehr um die die Akzeptanz von Visa und einige Vorteile davon. Und ich habe auch immer eine gewisse Menge Bargeld bei mir, mach dir da mal keine Sorge.


Nur bares ist wahres.

Noch mehr Daten einem Gerät überlassen, dass Daten sammel und überhaupt nicht gehackt werden kann. Somit zieht man nur die Aufmerksamkeit der kriminellen auf sich! Den Fingerabdruck kann man ja wie viel YouTube Videos zeigen umgehen.

So werden Daten über das kaufverhalten gesammelt! Apple sammelt genauso Daten wie alle anderen auch.

Dann doch lieber mit Karte.
Also so gesehen ist kein staatliches geldmittel wahres. Wenn du was wahres haben möchtest, dass einen echten wert hat und nicht nur den, den der Staat draufgedruckt hat, dann musst du halt dein geld in Gold eintauschen, dürfte mit der Akzeptanz in Läden aber etwas düster aussehen.

Das mit dem "Hacken" und Daten sammeln ist so eine Sache. Eine bank (ich nehme an du lässt dich nicht in bar von deinem Chef bezahlen) kann genauso gehackt werden. Aber tolle aussage "Dann doch lieber mit Karte" weil ja die kartenzahlung so anonym ist und nicht nachverfolgt werden kann, was du damit bezahlt hast ^^ Genau aus diesem grund möchte der Staat das barbezahlen einschränken und auf eine bestimmte Summe limitieren
 
Top