Atom N2800 startet nicht

meikelg

Newbie
Registriert
Sep. 2012
Beiträge
7
Hallo Spezialisten,

habe nagelneues Atom Mainboard N2800 an 12 V angeschlossen, Monitor über VGA-Kabel verbunden,ohne daß etwas auf dem Bildschirm erscheint. Einzig allein eine grüne LED leuchtet. Das ist alles.

Habe Bulk-Version gekauft und daher keine Anleitung zur Hand. Intel bietet auch nichts.

Da das Board für embedded Anwendungen geeignet ist, finden sich keine Resetschalter und andere gewohnte Anschlüsse, die sonst weiterhelfen.

Habe 2 Riegel SO-DIMM, 2x2 GB darauf sitzen.

Wenn das Board nicht defekt ist, dann bedarf es irgendeiner Kleinigkeit zum Starten, die ich bis jetzt noch nicht kenne.

Vielen Dank für Eure Hilfe

des grüßte

der Meikel
 
Hallo Wolf,

das ging ja schnell. Ich werde den ersten Riegel einmal herausnehmen, falls er defekt ist. Ist allerdings neu.

Hast Du das Board?

Gruß

Michael
 
Es gibt mehrere Atom Boards mit 12V, aber eins ohne Ein-/Resetschalter? Das glaube ich nicht. Such mal die genauen Bezeichnung raus.
 
Welches hast du denn genau?
Passiv? Gut möglich das es durchaus startet, du es nur nicht mitbekommst, weil du
1. keine Lüfter, rotierende Festplatten, Laufwerke etc angeschlossen hast,
2. den falschen Grafikausgang benutzt?
Die integrierte Grafik des neuen Atom ist Grütze, probiere einfach mal alle Grafikausgänge aus, falls es mehrere hat. Die Grafikausgänge lassen sich bei meinem sogar im Bios aus/anschalten.
Falls es ein Intel-board ist, gibt es möglicherweise einen Jumper, mit dem kann man das Bios im Default-Modus starten, falls eine vorherige Konfiguration nicht funktioniert (Bulk bedeutet möglicherweise Rückläufer vom Kunden?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Genaue Bezeichnung: Intel DN2800MT

Es ist für embedded Anwendungen wie Einbau im Auto etc. Deshalb enorm abgespeckt.
 
Abgespeckt würde ich nicht behaupten, das hat ne ganze Menge Funktionen. Ich besitze übrigens dasselbe.

Am Grauen S-ATA Port ist der Jumper, mit dem du das BIOS im "Default"-Modus starten kannst.
Einfach einen Pin weiterrücken, starten, und dann im Bios gegf. nicht funktionierende Einstellungen rückgängig machen. Wie gesagt, Bulk bedeutet vllt Kundenrückläufer. Wer weiß, was da rumgestellt wurde.

Und schließ sicherheitshalber noch nen Lüfter an, dann siehst du sofort, ob er startet oder nicht.
 
Hallo,

erst mal danke für die schnellen Antworten. Ich habe alle Optionen versucht und kann alle Fehler auschließen. An beiden Monitorausgängen tut sich nichts. Rückläufer wäre eine Erklärung, allerdings deutet nichts an der Verpackung oder Board auf eine vorherige Nutzung hin.

Ich sehe nichts auf dem Monitor bzw. es kommt kein Signal. Wenn das BIOS auf dem Monitor wäre, hätte ich schon gewonnen.

Gruß

Michael
 
Welches 12V-Netzteil verwendet du? Vor allem die Leistung wäre interessant - diese sollte am Typenschild stehen.
 
Leistung ist bei dem Board irrelevant. Es startet an 8-19V und zieht 8W an Leistung. Das müsste jedes Netzteil aufbringen können.
Hier ein Bild mit der Belegung angehängt, das war bei meinem Board dabei:
http://saved.im/mtg3ode3bxy2/dn2800mt.jpg

Hier solltest du dir, ich wiederhole, den "Bios Configuration Jumper Block" genauer ansehen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

Ich will das Board jetzt erst einmal in Betrieb setzen und als Server nutzen. Es ist noch nirgends eingebaut und liegt nackt auf dem Tisch.

Am Netzteil liegt es auch nicht, weil auch schon anderes ausprobiert.
Die schon einmal angeschlossene Festplatte läuft.

Die Idee mit dem Lüfter probiere ich noch aus.


Habe schon einen Atom der ersten Generation, der hatte einen viel zu lauten Lüfter, weshalb ich ihn nie richtig genutzt habe.

Gruß

Michael
Ergänzung ()

Hallo,

so schnell kann ich garnicht antworten.

Jumper habe ich auf allen Stellungen probiert.

Wie lange dauert es normalerweise bis das BIOS kommt? Sind das wenige Sekunden bei diesem Board oder mehr als 10 Sekunden?

Wenn ich den Jumper entferne, sollte dann auch das BIOS erscheinen? Das wäre der Recovery Modus. Keine Ahnung, was Intel darunter genau versteht.

Gruß

Michael
 
Die Erklärung, was wann passieren sollte, befindet sich auf meinem Bild.
1-2 (Normal) sollte an sich funktionieren, dabei bekomme ich am VGA-Ausgang ein Bild.
Frühere Revisionen haben am LVDS-Port immer einen Display erkannt, der nicht vorhanden war, da gab es insbesondere mit Betriebssystemen Probleme.
 
Um ein paar Missverständnisse aufzuklären:

1. Das ist kein Industrie- oder embedded Board, es stammt aus der ganz normalen Desktoplinie. Die Unterschiede dürften für dich uninteressant sein, wenn das Teil nur als Server läuft.

2. Bulk bedeutet nicht Rückläufer! Es bedeutet nur das es "lose" ist, also keine Verpackung im Sinne von farbenfrohen Karton etc besitzt. Oft gibt es aber Unterschiede wegen Gerantie.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bulkware

3. Die Pins für den Einschalter sind hier auf Seite 59 aufgezeigt -> http://downloadmirror.intel.com/20714/eng/DN2800MT_TechProdSpec04.pdf

Nächste mal lies einfach die Anleitung, das war keine sonderlich hohe Leistung von dir.
 
@commander hayden:

zu 1. Es läuft bei Intel unter embedded, also Einbau im Auto und was weiß ich. Erkennbar am 12 V Anschluß und der thin Ausführung. Aber wie schon festgestellt, für mich egal.

zu 2.: Ich sehe es auch so.

3. Auf der Intel-Seite war ich auch schon. Die Doku ist hunderte von Seiten lang und m.E. an Entwickler gerichtet und nicht für Inbetriebnehmer.

Trotzdem danke für Deine Klarstellungen.

Gruß
Meikel
 
Das Intel® PC-Mainboard DN2800MT ist mit dem neuen Intel® Atom™ Prozessor N2800 und dem Intel® NM10 Express-Chipsatz integriert und bildet so ein Desktop-PC-System mit Thin-Mini-ITX. Das Board verfügt über eine integrierte Intel® LAN-Schnittstelle (10/100/1000 Mbit/s), High-Definition-Wiedergabe mit 1080p über HDMI und Intel® High-Definition-Audio (Intel® HD-Audio).

Dank des neuen energiesparenden Siliziums kann das Intel PC-Mainboard DN2800MT ganz ohne Lüfter in das Gehäuse integriert werden. Dieses Board wurde für Gehäuse mit besonders kleinem Format (~1 Liter) und All-in-One-Systeme entwickelt.

Trotz seiner geringen Größe bietet dieses PC-Mainboard ein umfassendes Multimedia- und Internet-Erlebnis dank der Unterstützung von High-Definition-Video mit 1080p.

http://www.intel.de/content/www/de/de/motherboards/desktop-motherboards/desktop-board-dn2800mt.html
 
Zurück
Oben