News Auch ECS zeigt umfangreiches „Ivy Bridge“-Mainboard-Portfolio

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.218
In dem für das Gemeinvolk nicht zugänglichen „Planet Reseller“ der Hallen 14 und 15 auf der CeBIT 2012 hat sich auch ECS Elitegroup in einer kleinen Ecke eingenistet. Dort zeigt man unter anderem acht neue Mainboards für Intels kommende Prozessoren vom Typ „Ivy Bridge“.

Zur News: Auch ECS zeigt umfangreiches „Ivy Bridge“-Mainboard-Portfolio
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

rein optisch präsentiert sich ECS als das was es immer war: Billig-Schund. Eine Schande das Wort "Black" für so ein miserables Design zu vergewaltigen.
 

Rach78

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.001
Ja blos nicht auf DSUB verzichten, Auch bei den 77er nicht. Die werden bestimmt in jedem Büro-Rechner verbaut werden sodass darauf absolut nicht zu verzichten ist. Displayport wird ja auch überbewertet
 

Andrexyz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
47
Hatte damals mal eins K7s5a wenn ich mich noch recht erinnere und hatte nie Probleme mit dem Board. Aber auch schon Ewigkeiten nirgends mehr was von Elitegroup gelesen.
 

TB1333

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
403
Hatte damals mal eins K7s5a wenn ich mich noch recht erinnere und hatte nie Probleme mit dem Board. Aber auch schon Ewigkeiten nirgends mehr was von Elitegroup gelesen.
Das Board war an sich nicht schlechter als andere Boards zu der Zeit.
Bis darauf, dass man so gut wie keine Einstellungsmöglichkeiten im BIOS hatte und für etwaiges Overclocking auf Mods zurückgreifen musste.
ECS war schon damals ein Billiganbieter der hauptsächlich für OEMs bzw. im Autrag produzierte, ganz ähnlich zu Foxconn.
Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass Elitegroup sich mit so vielen Boards für den Ivy Bridge aufstellt.
Noch dazu nicht nur mit den kleineren Chipsets, sondern auch mit dem Z77.
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.410
Wenn schon ECS auf die Idee kommt, statt des NF200 den PLX PEX8747 zu verbauen wie Gigabyte auf dem Sniper, frag ich micht, warum Asrock sinnloserweise am NF200 festhält.
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.865
Na ja-bisher konnte ECS bei uns nicht so richtig Fuß fassen.Ergo muß man sich übers`Design
und Layout nicht ereifern..;)
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
Na endlich mal Boards die den Lucid Chip verwenden.
Sollten viel mehr Hersteller machen.
 

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
610
Kann mir jemand verraten, warum immernoch diese überflüssigen, total veralteten PCI Steckplätze auf den meisten Boards zu finden sind?
Sollte mit Ivy nicht auch die Schnittstelle aussterben??
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.410
Für Leute wie mich, die keinen Grund sehen, ihre PCI-Soundkarte rauszuschmeißen. Die besten Soundkarten gibt es meist nur für PCI (Creative X-Fi Elite Pro, Auzentech X-Fi Prelude, Auzentech X-Meridian) oder die PCI-Versionen bieten deutliche Vorteile (Asus Xonar ST kann man mit H6-Karte auf 7.1 aufrüsten, die STX nicht).

Das liegt nicht unbedingt daran, dass PCI so toll ist, das Angebot an PCIe-Karten ist vor allem in dem BEreich noch ausbaufähig. Auch TV-Karten oder WLAN-Karten haben viele evtl. noch für PCI und PCIe bietet hier keine Vorteile.

Für Leute wie dich kommt dann MSI infrage, die verzichten bei allen Z77-Boards auf PCI (ist ja im Chipsatz nichtmehr enthalten und wird meist per PCIe-zu-PCI Brigge gelöst). Auch Asus verzichtet beim P8Z77-V Deluxe auf PCI, wobei ich finde, bei den lächerlichen 8 PCIe-Lanes, die dann auf 5-6 Slots, davon am besten noch einer x4, 1xLAN und gerne noch je 2-4xSATA 6Gb/s und USB3.0 verteilt werden müssen, kann man den Platz gerne noch mit PCI füllen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.788
Nur dass dafür auch ne PCIe-Lane drauf geht. :D
Naja einfach Leute die ein PCI-Gerät weiter verwenden wollen und andere die keins mehr besitzen und lieber nur PCIe-Slots haben.
Vielleicht werden ja beide Parteien bedient. Wobei glaub ich bisher die meisten Boards noch PCI-Slots haben.
 

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.410
Schon klar, aber mit einer PCI-Bridge kann man dann 2-3 Slots (eigtl. mehr) platzieren. Asrock und Asus machen das dann auch so, Gigabyte verbaut beim Z77 durchweg nur einen PCI-Slot unterm 2. PEG, da ist die PCI-Bridge schon etwas verschwendet.
Ist jedenfalls nicht so, als könnte man bei S1155 mit PCIe x1 umsich werfen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.788
Es sei denn man machts wie Asus (und auch andere) bei diversen "Highend"-Boards. Da werden eben 7 Geräte via Switch an eine Lane gehangen. Passt schon.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top