News Bethesda-Forum erneut gehackt

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.437
#1
Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, die Bethesda jedem Forumnutzer der Bethesda-Foren zusendet, scheint es erneut zu Angriffen auf die Plattform des Software-Entwicklers gekommen zu sein. Bereits im Juni wurde Bethesda im Zuge weitreichender Hacker-Angriffe, die auch andere Firmen trafen, ins Visier genommen.

Zur News: Bethesda-Forum erneut gehackt
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
225
#2
Und wann hackt einer Blizzard, damit der driss dauer online mist von diablo3 gekillt wird?
 

tomsen78

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.587
#4
Muhaha, mehr kann man da nicht sagen. Sind die so schlecht geschützt?
Sicher PWs wie Betesda01 benutzt. ;)
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.097
#5
Ich kann das echt nicht nachvollziehen. Wo ist der Sinn? Ich meine Bethesda hat das eigentlich nicht verdient. Da gibt es wesentlich "bessere" Ziele... Naja, wenn es Spass macht. Kindergarten.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.984
#6
Wird ja richtig zum Volkssport.. In ein paar Tagen heißt es dann, dass bedauerlicherweise erneut Kundendaten gestohlen wurden... Bin gespannt.. Bloß nicht gleich zugeben, nachdem man sich schon beim ersten Angriff ja in die Nesseln gesetzt hatte
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.608
#7
Langsam regen diese Kiddie Cracker nur noch auf, zerstören und klauen wo es nur geht.
Die sollten langsam mal lernen, dass ihnen die Welt nicht gehört und es außerhalb von ihrer Traumwelt auch noch andere Menschen gibt.
Wollen aber die meisten wohl nicht wahrhaben, ihre Meinung ist die einzig wahre und die wird jedem Aufgezwungen.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.475
#8
Hallo @ all,

also vielleicht sollte man aufhören jedesmal an Kiddies zu denken wenn das Wort Hacker fällt. Ein großer Teil dieser Angriffe hat durchaus einen ernstzunehmenden wirtschaftlichen Hintergrund. Schließlich bedeutet so ein Hack nicht zwangsläufig, daß der/die Täter es nur auf die Paßwörter abgesehen haben um die Konten zu mißbrauchen. Nein man kann bei so einem Angriff schließlich Zugriff auf qualifizierte Daten bekommen die ein wertvolles Handelsgut sind. So wird je nach Qualitätstiefe schon ein einzelner Datensatz bis zu einem Euro auf dem freiem Markt einbringen. Das bei der riesen Zahl an Bethesda-Fans also ein lohnenwertes Ziel.
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
#10
@BlackWidowmaker

Genau .. die Daten der Leute, die sich mit Fantasie-Namen im Bethesda-Forum angemeldet haben, um jeden Tag zehn Threads mit der Überschrift "I want spellmaking!!111" aufzumachen, sind wirklich unglaublich wertvoll. :rolleyes:

Diese Hacks haben keinen wirtschaftlichen Hintergrund. Das waren irgendwelche unwichtigen Script-Kiddies (von denen es extrem viele gibt), die sich erhofft hatten, damit ihren Namen aufzubauen.
Und CB macht sich auch noch zum Instrument und berichtet darüber ...

Das ist nun wirklich nichts, worüber es sich zu berichten lohnt. Es werden jeden Tag irgendwelche Foren gehackt ... bei kleineren Foren bzw. welchen, die veraltete Versionen der üblichen Forensoftwares verwenden, kann man dann meistens statt dem Forum irgendein dämliches Bild und den blöden Namen der möchtegern Hacker sehen.
Das ist die absolute Kinderkacke und hat weder etwas mit Bethesda und schon garnicht dem erwarteten Skyrim zu tun. Also was soll die News?

Die Kinder sind jetzt wahrscheinlich völlig aus dem Häuschen, daß auf so einer großen Seite wie CB über "ihren Hack" berichtet wird. Wahrscheinlich sind sie aber traurig, daß ihr Name nicht auftaucht, deshalb versuchen sie es diese Woche gleich nochmal ...
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
224
#12
@grünel: dafür bieten sie eine unglaubliche Atmosphäre, offene Landschaft sowie Mods ( :D) und dazu noch alles ohne Online-zwang...das alles hoffentlich auch wieder in Skyrim.

und ich habe lieber eine verbuggte Grundversion, die durch die Community in die höchsten Höhen erhoben wird, als ein gutes und solides Spiel was nach 'nem halben Jahr einfach ausgeleiert ist.

aber das erinnert mich an nen Post von dir der noch nicht allzu lang her ist (dachte doch dass ich deinen Namen schonmal gelesen habe :D der Thread hatte mich interessiert, deswegen hatte ich den Tab noch offen)

hier:
"Das Problem ist, dass Open-World-Games heutzutage fast alle primär auf Action ausgerichtet sind. Der kleine Rest sind Rollenspiele wie Oblivion, wo man um Leveln nicht herum kommt ;-)"
Anm. : in Oblivion musste man nicht Leveln, das war ein großes Streitthema in der Community...denn da Leveln die Gegner standardmäßig mit. Auf Deutsch: Wenn du dich hochlevelst sind die Gegner wieder in etwa so stark wie du. (lässt sich natürlich auch per Mods deaktivieren)

achja: das hier soll nicht aggressiv rüberkommen, aber ich fand dass in diesem Thread ein bisschen Bethesda Lob nicht schaden kann :)
 

lex30

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
453
#13
Langsam regen diese Kiddie Cracker nur noch auf, zerstören und klauen wo es nur geht.
Die sollten langsam mal lernen, dass ihnen die Welt nicht gehört und es außerhalb von ihrer Traumwelt auch noch andere Menschen gibt.
Wollen aber die meisten wohl nicht wahrhaben, ihre Meinung ist die einzig wahre und die wird jedem Aufgezwungen.
einerseits geb ich dir recht. andererseits finde ich, das hier bethesda anscheinend geschlafen hat. immerhin wurden sie ja schon gehackt und jetzt wieder? das ist wohl mehr als peinlich und zeigt anscheinend nur, das sie aus dem ersten hack ja nichts gelernt haben und ihr system nicht verbessert haben. DAS ist in meinen augen auch gedankengut in richtung:" uns gehört die welt, eure daten sind uns egal wir wollen nur euer geld" ;)

da hab ich einfach kein mitleid mit so einer firma
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.760
#15
Ist das deren Ernst?

Die werden ja wohl hoffentlich ihre Sicherheitsmaßnahmen stark verbessert haben nach dem ersten mal.

Sollte man zumindest meinen -.-
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.280
#16
Hmmm das klingt ja nicht berauschend.
Frage ist nun ist es Lücke von IPBoard, oder entstand diese durch Modifikationen durch Bethesda.
Falls ersteres der Fall sein sollte, sind auch weitere Foren gefährdet.

Wobei es in letzter Zeit zu vernachlässigen ist, da die meisten Foren mit vBulletin laufen. (früher wars noch anders)
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.475
#17
@Konti:

Bist Du dir da so sicher? Machen vielleicht auch viele so, aber sicher nicht jeder. Viele unbedarfte User geben gutgläubig hier ihren halben echten Lebenslauf ein. Facebook ist doch da ein guter Beweis dafür. Es ist einfach haarsträubend wie viele Leute dort ihr Privatleben gedankenlos der Öffentlichkeit preisgeben.

Aber selbst wenn alle Angaben Müll sind, bleibt allein durch EMail + Interesse an RPGs ein qualifizierter Datensatz übrig mit dem man gezielt spamen kann. Es gibt Firmen die bereit sind für solch einen Datensatz Geld auszugeben, auch wenn so einer natürlich keine Spitzenpreise erlangt.
 
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3.348
#18
Ich kann das echt nicht nachvollziehen. Wo ist der Sinn? Ich meine Bethesda hat das eigentlich nicht verdient. Da gibt es wesentlich "bessere" Ziele... Naja, wenn es Spass macht. Kindergarten.
Sign. Ubisoft? Meinetwegen. EA? Warum nicht. Nicht, dass ich diese Kiddiehacks gutheißen würde, bei erstgenannten Firmen könnte man den Sinn aber wenigstens nachvollziehen...
 
T

techneck

Gast
#19
so wie Bethesda derzeit mit der Gamer Community steht (von einigen kleinigkeiten abgesehen, durchaus positiv) braucht mir keiner weiss machen, dass hier sog. "Piraten" oder "Hacker" am Werke sind. Diese sympathisieren meistens mit Firmen die z.B. das modding Ihrer Spiele ermöglichen.

Ich kanns nicht wissen also bemühe ich das bisschen logik das mir noch geblieben ist.

Bethesda ist kurz davor ein immer mehr sehnsüchtig erwartetes Spiel zu veröffentlichen, der nicht nur derzeit richtig gut aussieht sondern mit der "open modding" policy von Bethesda auch einige restriktive Massnahmen von anderen Publishern stark kontrastiert.

Deswegen gelange ich zu der überzeugung, dass diese hackangriffe und wer weiss was noch, gezielt von anderen Publishern forciert werden, um Bethesda möglichst viel Schaden zuzufügen und deren Pro-Gamer Haltung zu vernichten.

Die Mafia versucht den letzten ehrlichen Händler in Ihre Organisation zu pressen.

...und wenn Ihr mir das nicht glaubt, erzähl ich euch eine andere Lüge :)

P.S. die ganze Satire beiseite, die Hackangriffe machen derzeit wirklich keinen Sinn. Ich kann mich nicht erinnern durch was Bethesda die bislang bekannten "Hacker"gruppierungen verärgert haben bzw. auf sich aufmerksam gemacht haben könnte.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
711
#20
@grünel: dafür bieten sie eine unglaubliche Atmosphäre, offene Landschaft sowie Mods ( ) und dazu noch alles ohne Online-zwang...das alles hoffentlich auch wieder in Skyrim.
Naja das ist ja noch gar nicht durch! Das Spiel kriegt bestimmt Steam!


Anm. : in Oblivion musste man nicht Leveln, das war ein großes Streitthema in der Community...denn da Leveln die Gegner standardmäßig mit. Auf Deutsch: Wenn du dich hochlevelst sind die Gegner wieder in etwa so stark wie du. (lässt sich natürlich auch per Mods deaktivieren)
Das ist aber in jedem Rollenspiel so, da ist es halt nur in Abschnitten unterteilt, statt Openworld.
Desweiteren kann man seine "komplette Ausrüstung" pimpen, sprich: Ringe; Amulette; Waffen; Rüstung; wenn man die Magiergilde-Quests komplett beendet hat, also ist man so immer überlegen den Gegnern! Desweiteren kann man stärkere Zaubersprüche lernen.

Dieses "Argument" greift meiner Meinunug überhaupt nicht. Wäre ja bestimmt schwachsinnig wenn man nen Level 15-Gegner nur mit einem Schlag töten könnte!, wo bleibt da der Spass.

Die Stadtwachen leveln z.Bsp. gar nicht mit, die kann man ab Level 15 oder so promblemlos killen!

Kommt mir echt so vor, als wenn das viele Leute nur ein paar Stunden gespielt haben, und sich dann ne Meinung drüber zu bilden.

MfG.
 
Top