News Binance: Hacker erbeuten Bitcoin im Wert von 40 Mio. US-Dollar

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.754
Die Kryptobörse Binance wurde Opfer eines lange geplanten und gut vorbereiteten Hackerangriffs, bei dem die Angreifer 7.000 Bitcoin im Wert von rund 40 Millionen US-Dollar erbeuten konnten. Die Bitcoin aus der hot wallet der bekannten Kryptobörse sind verloren, die Bitcoin der Nutzer sollen jedoch sicher sein.

Zur News: Binance: Hacker erbeuten Bitcoin im Wert von 40 Mio. US-Dollar
 

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.152
Eine Währung die sich selbst nicht im Griff hat. Auch wenn der Fehler vielleicht vor dem Bildschirm saß... Nie im Leben würde ich da ernsthaft investieren...
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.868

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.152
Eine Börse macht halt diese Währung aus ;)
 

snickii

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.089
Wo sind die Leute die alles über digitale Währung regeln wollen? Einkaufen usw?
Jaja, ich weiß, der Fehler sitzt vor dem Bildschirm, aber das wird nie komplett ohne jemanden vor dem Bildschirm funktionieren
 

Ilsan

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.663
Hat es überhaupt mal erfolgreiche Schadensersatzansprüche an irgendein IT Unternehmen gegeben die zu doof oder unwillig waren ihren Kram richtig abzusichern?
Ich höre da immer nur "tut uns Leid"
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.868

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
426

Brogan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
72
Wenn euch einer die Scheine aus der Geldbörse klaut, hilft euch auch keiner und ersetzt die Scheine einfach.... Ein Hot-Wallet ist nichts anderes als eine Geldbörse und jeder der extrem viel Geld am Körper trägt muss mit dem Risiko leben. Auf dem eigenen Cold-Wallet wäre das nicht so einfach passiert, das wäre dann 2t-Tresor im Keller.
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.104
Die bessere Frage ist mittlerweile, welche von den großen Börsen noch nicht ähnliche Probleme hatte. Und das Handelsvolumen bei einigen coins halte ich grundsätzlich für fraglich.
 

Hilfe2019

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
40
40 Mio. US Dollar - was für Armateure.
Mit den Kryptowährungen kann man das ganze Weltwirtschaftssystem ins wanken bringen.
 

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
519
Die moderne Form des Bankraubs.

Das Risiko eines Diebstahls ist mangels zentral koordinierender Stelle eben immer vorhanden.
Ähnlich wie beim Bargeld, es ermöglicht diverse Freiheiten, birgt aber auch erhöhte Risiken in Form von Raub und Verlust.

p.s. aber immer noch nicht so gut wie die KfW Bank, welche 300 Millionen € "ausversehen" ins Nirvana geschickt hat.
Quelle
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.868
Die Kryptos sind sicher. Die Seite wo die Kyptos waren ist/war nicht sicher. Das ist ein bedeutender unterschied.
Wer seine Kypto-Coins einem anderen anvertraut ist selbst schuld!
Du gibst doch auch keinem Fremden deinen Geldbeutel?
Wo besteht den dann der Vorteil am Krypto-Spielgeld, wenn man wie beim Echtgeld die Zugangsdaten durch unachtsamen Umgang oder Geldbeutel gestohlen werden können?

In meinen Augen hat das Krypto-Spielgeld mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie das Echtgeld!
 
Top