Bericht „Bitcoin Cash“: Bitcoin vor der Spaltung? Hard Fork kommt!

Jole

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
824
#5
Würde man sich nur ein wenig mit dem Thema auseinandersetzen, wüsste man, dass kein Ansturm auf die Grafikkarten kommen wird, da sich Bitcoins nicht mehr mit Grafikkarten minen lassen ( nicht mit vertretbarem Aufwand ).
 

Quintall

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
64
#7
Für die die es interessiert habe ich die Frage des Forks an Bitcoin.de gestellt und diese Antwor bekommen:

Sehr geehrter Herr XXXXXXX

die Einführung des SegWit-Updates gemäß BIP141 in Verbindung mit BIP91 und BIP148 wird voraussichtlich in den kommenden Wochen eingeleitet. Wir sind zuversichtlich, dass die Akteure des Bitcoin-Ökosystems verantwortungsvoll handeln und keinen sog. Fork zulassen werden. Dennoch ist Bitcoin.de für den Fall eines Forks ohne vollständigen Konsens des Bitcoin-Netzwerks vorbereitet.

Bis zu einem Fork werden sowohl der Handel als auch Ein- und Auszahlungen auf Bitcoin.de uneingeschränkt möglich sein.

Im Falle eines Forks spaltet sich die Bitcoin-Blockchain in zwei untereinander inkompatible Versionen des Bitcoin auf.

Zunächst wären "alte Bitcoin" jedoch auf beiden Blockchains gültig. Das bedeutet, dass bspw. "100 alte Bitcoin" sowohl 100 Bitcoin auf der einen als auch 100 Bitcoin auf der anderen Blockchain darstellen würden.

Im Falle eines Forks werden wir umgehend Maßnahmen ergreifen, um die Guthaben unserer Kunden in beiden Versionen der Blockchain voneinander zu trennen und Ihnen schnellstmöglich die separate Ein- und Auszahlung von beiden Coins anzubieten. Das Trennen der “alten Bitcoin” in die beiden “Bitcoin-Versionen” ist eine notwendige Prozedur, um zu verhindern, dass das Vermögen unserer Kunden durch sogenannte “Replay Attacks”, die sich aus einem Fork ergeben können, zu Schaden kommt.

Die Trennung der Guthaben, wie sie auch die meisten anderen Börsen durchführen werden, kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Zusammen mit der Zeit, die für die Umstellung unseres Systems benötigt wird, kommt es daher im Falle eines Forks zu einer temporären Aussetzung des Handels sowie von Ein- und Auszahlungen.

Nachdem Ein- und Auszahlungen ohne Gefahr gewährleistet sind, werden wir zunächst den Handel für eine Version von Bitcoin wieder aufnehmen. Das Ziel von Bitcoin.de ist es anschließend, einen Handel von beiden Versionen zu ermöglichen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr bitcoin.de Support-Team
Thomas Harting
 

Moep89

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.892
#9
Hmm irgendwie gefällt mir das ganze so gar nicht. Was genau passiert mit den Bitcoins?

Ich habe vor ein paar Wochen aus Spaß und Interesse einfach nebenbei eine Alternativwährung (ZCL) gemined und immer mal wieder in Bitcoin getauscht. Nicht wirklich viel, sondern nur BTC im Wert von knapp 50$, aber dennoch möchte ich die ungern verlieren oder deren Wert drastisch sinken sehen.

Die Coins liegen bei C-CEX und ich kann dort auf Anhieb keine Infos darüber finden, was genau passiert und was ich nun beachten muss.

Hat jemand für genau diesen Anbieter mehr Ahnung?
 

0w1p

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.582
#10
es werden niemals Coins selber verwaltet, es ist eine falsche Benennung dafür was eine Wallet macht, "ihre Transaktionen verwalten" wäre eine richtige Benennung im Bezug auf eine Wallet.

Ansonsten ein guter Artikel, es freut mich das Computerbase neutral über Cryptocurrencys berichten kann auch wenn sie den Gaming-Markt eher negativ beinflussen.

Eine Hinweiß auf die technische Überlegenheit und vielen Möglichkeiten die SegWit bietet wäre noch schön gewesen, es kommt ein wenig rüber als würde Bitcoin Cash skalieren und Bitcoin selber macht irgendwas anderes von dem man sich trennen sollte.
 

emplix

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
27
#11
Hmm irgendwie gefällt mir das ganze so gar nicht. Was genau passiert mit den Bitcoins?

Ich habe vor ein paar Wochen aus Spaß und Interesse einfach nebenbei eine Alternativwährung (ZCL) gemined und immer mal wieder in Bitcoin getauscht. Nicht wirklich viel, sondern nur BTC im Wert von knapp 50$, aber dennoch möchte ich die ungern verlieren oder deren Wert drastisch sinken sehen.

Die Coins liegen bei C-CEX und ich kann dort auf Anhieb keine Infos darüber finden, was genau passiert und was ich nun beachten muss.

Hat jemand für genau diesen Anbieter mehr Ahnung?
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltest du die BTC von der Exchange abziehen und in eine Wallet ziehen wo du dann im Besitz der Private Keys bist. Bspw. könntest du hierfür Electrum oder auch Jaxx benutzen. Und für diejenigen die am 1. August BCC schnell auscashen möchten denen empfehle ich nach dieser Anleitung vorzugehen. How to redeem my BCC?
---------------------

BCC wallets will require you to import your seed or your private keys,
which can be exported from Electrum. Doing so will expose all your
Bitcoin funds associated with that seed to the BCC wallet you decide
to use.

"Therefore, *after* the BCC fork, but *before* you enter a seed or
private key in a BCC wallet, you should move all your funds to a new
Electrum wallet, with a new seed. You will still be able to use the
old seed or private key with BCC, because BCC has replay
protection. Wait until your funds are confirmed in your new Bitcoin
wallet, before you enter the old private key in a BCC wallet. This
will protect your BTC funds from rogue/untrusted software."

Quelle: https://electrum.org/bcc.txt
 

0w1p

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.582
#12
@Moep89 Wenn deine Coins bei einem Drittanbieter liegen bleiben sie unberührt, du verlierst allerdings den Zugriff auf die getrennten Bitcoin Cash Coins. Wenn du deine Coins im eigenen Wallet hast sind deine Schlüssel sowohl für Bitcoin als auch Bitcoin Cash gültig.

Edit: Da war @emplix wohl schneller, auch eine gute Antwort :)
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.548
#14
Ich finde das alles ziemlich kompliziert - und ich wette, da wird einiges an "Werten" vernichtet bei Menschen, die sich nicht 100% auskennen.. naja..
 

sLyzOr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
402
#16
Ganz ehrlich, die News macht hier mMn Panik und ist weiters nicht sehr gut recherchiert.

Was Morgen passieren wird nochmal etwas übersichtlich zusammengefasst:

An Bitcoin selbst ändert sich -NICHTS-.

Ein Miner wird allerdings die Blockchain kopieren, die Regeln anpassen und damit eine neue Wärung schaffen (Bitcoin Cash).
Es wird also nur ein neuer Altcoin erzeugt, welcher auf (einer Kopie) der Bitcoin blockchain basiert.

€: sowas passiert im Grunde relativ oft: https://twitter.com/RussHarben/status/892002798958542851
 
Zuletzt bearbeitet:

MR2007

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
824
#18
Ein Miner wird allerdings die Blockchain kopieren, die Regeln anpassen und damit eine neue Wärung schaffen (Bitcoin Cash).
Es wird also nur ein neuer Altcoin erzeugt, welcher auf (einer Kopie) der Bitcoin blockchain basiert.
Ich habe schon seit Jahren auf meinem PC mit Bitcoin Core eine Wallet und keinen Plan von diesen erwähnten Börsen hier. Heißt dass dann letztendlich, dass es einen neuen Client für die neue Währung gibt und ich meine Wallet dann in beiden Clients verwenden kann? Also das wo hier von "no free money" geredet wird, aber scheinbar doch jeder auf Gewinn spekuliert?
 

sLyzOr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
402
#19
@MR2007: ja genau, mit deinen Bitcoins passiert nichts. Du bekommst einfach die gleiche Anzahl BCC (Bitcoin Cash), wenn du deren Client installierst.

Hier gibts ein HowTo von Electrum wie man sich seine BCC sicher holt, ohne seine Bitcoins zu gefärden:
https://electrum.org/bcc2.txt
 
Zuletzt bearbeitet:

Moep89

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.892
#20
Da ich bei C-CEX nicht viel über den Ablauf bei denen rausgefunden habe, habe ich vorsichtshalber das Guthaben auf eine paper wallet transferiert und warte nun erstmal ab was passiert.

Wenn es zur Abspaltung und Generierung von BCC kommt, dann transferiere ich das Guthaben von der paper wallet wieder zurück oder in eine andere wallet und versuche dann mit den Daten der ersten wallet die BCC zu nutzen. Wenn alles klappt sollten die ursprünglichen BTC sicher sein und die neuen BCC ebenfalls verfügbar.
 
Top